Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x
 

Aktuelle News und Informationen 

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Bei Problemen mit dem  Logineo/ Moodle - Account wenden Sie sich bitte an folgende Adresse:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Geometrische Stadt

Geometrische Stadt

 

 

 

 

 

Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 6a haben sich im Mathematikunterricht ein spannendes Projekt vorgenommen: Sie wollten eine geometrische Stadt entwerfen! Es war eine Herausforderung, aber auch eine großartige Gelegenheit Mathematik auf kreative und praktische Weise zu erleben. In Gruppen arbeiteten sie eng zusammen, um Gebäude, Straßen und Plätze zu gestalten, die geometrischen Prinzipien folgen.

Durch das Projekt konnten die Schülerinnen und Schüler ihr geometrisches Verständnis vertiefen und entfalten. Sie lernten, wie man mathematische Konzepte in der realen Welt anwendet und wie man gemeinsam als Team arbeitet, um ein Ziel zu erreichen.

Die Präsentation der geometrischen Stadt war ein Höhepunkt des Projekts. Die Schülerinnen und Schüler waren stolz darauf, ihre Fähigkeiten zu präsentieren. Diese Erfahrung hat gezeigt, dass Mathematik nicht nur theoretisch sein muss, sondern auch praktisch und unterhaltsam sein kann.

 

 

 

 

 

 

„European Studies 9 & 10“ Exkursion zum Europäischen Gerichtshof in Luxemburg

 

Luxemburg

 

Am 27. Mai 2024 war es so weit. Ein voller Bus mit Schülerinnen und Schülern aus „European Studies 9 & 10“, Frau Matner, Frau Fritsch und Herrn Enderle startete früh von Jüchen aus in Richtung Luxemburg zum Europäischen Gerichtshof. In der Theorie kannten wir uns mit dieser wichtigen Institution schon aus, jetzt folgte die Praxis. 

Unsere Tour begann entweder im sogenannten „Garten der Mehrsprachigkeit“, der die Gemeinschaft der EU symbolisieren soll, oder direkt im Gerichtshof. Im Garten konnten wir mit einer digitalen Schnitzeljagd das Gelände spielerisch erkunden und die beeindruckende moderne Architektur des überwiegend goldenen Gerichtsgebäudes von außen bestaunen.

Die andere Gruppe von uns durfte nach einen gründlichen Sicherheitscheck das Innere des europäischen Gerichtshofs betreten. Die kühle Modernität von außen setzt sich im Inneren fort; gerade Linien und edles Schwarz-Gold prägen die ehrwürdige und beeindruckende Atmosphäre. Man spürt aber auch die Verbindung zur europäischen Vergangenheit durch ausgestellte künstlerische Dauerleihgaben aller Mitgliedsländer. Ein guter Bekannter aus unserem Kunstunterricht begrüßte uns überlebensgroß im Eingangsbereich „Der Denker“ von Rodin.

Unser Guide, Herr Schwiers, erklärte uns die Institution des Gerichtshofs innerhalb der anderen EU-Institutionen in den großen Gerichtssälen anhand von anschaulichen Beispielen: hier wurde zum Beispiel das Sonnenliegen-Monopol an Italiens Küsten juristisch geklärt, außerdem die Steuerschulden von Google in der EU.

Anschließend durften wir durften uns hinter die Stühle der Richterinnen und Richter des europäischen Gerichtshofes stellen und uns einmal so fühlen wie echte Judges. 

Als beide Gruppen sowohl den „Garten der Fremdsprachen“ als auch das Innere des Gerichtshofs gesehen und erlebt hatten, fuhren wir in die Innenstadt Luxemburgs, um uns zu stärken und weiter zu erkunden. 

 

Nach so einem ereignisreichen Tag sind wir um 20:00 Uhr wieder in Jüchen angekommen. Es war ein sehr schöner Ausflug mit vielen neuen Eindrücken und Erfahrungen. Weitere Eindrücke hier.

 

 

Aktionstag #Ich steh auf.... Schule für Demokratie und Vielfalt: Beitrag ev. Religion Klasse 9

 

DemokratieDemokratie2

 

Musik Im Atrium 2024

-Sechs Ensembles an drei Abenden - 

Am 21., 26. und 28. Juni gibt's im Atrium wieder musikalische Highlights nonstop! 

CB2018

 

Es ist wieder so weit! Nach einem ganzen Schuljahr mit intensiver Probearbeit werden unsere Schulensembles bei den Atriumkonzerten Ende Juni unter Beweis stellen, dass der 2025er Jahrgang von „Musik Im Atrium“ ein ganz besonderer ist.

Sei es  Chormusik, sei es  die Concert Band mit neuen spannenden Arrangements oder die Big Band mit spektakulärem Genre-Mix- Musikabende im architektonisch spektakulären Ambiente unter der Glaskuppel sind per se einen Besuch wert! 

Alle Musikerinnen und Musiker der verschiedenen Ensembles freuen sich auf ausverkaufte Abende.

 

Tickets gibt es ab sofort in den Schulpausen, bzw. im Sekretariat!

 

 

 

 

 

 Kunstausstellung

LICHT IM GLASHAUS A4 c 

Talentshow am Gymnasium Jüchen

Rot Illustriert Mikrofon Talent Show Flyer 

16. Berufswahlorientierungsmesse am Gymnasium Jüchen

 

Berufswahlmesse 24

 

Am 7. Juni 2024 startet die 16. Berufswahlorientierungsmesse für Schülerinnen und Schüler am Gymnasium Jüchen. Dies ist eine Pflichtveranstaltung für alle Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 9 bis QI. Es herrscht Anwesenheitspflicht über die gesamte Dauer der Messe. Auch die Eltern sind herzlich eingeladen. Ebenso begrüßen wir herzlich zahlreiche Schülerinnen und Schüler der Gesamtschule Jüchen. 

Es zeigen wieder über 30 Austeller, wie ihr Job funktioniert und was die Ziele ihres Berufes sind. Es handelt sich bei den Ausstellern um eine Mischung aus Experten, die seit vielen Jahren Ihre Firma, bzw. ihre Universität in der Öffentlichkeit präsentieren und ehemaligen Schülern des Gymnasiums Jüchen, die sich alle freuen, jungen Menschen bei der Berufswahl zu helfen.

Zweck der Messe ist es, jungen Leuten zu helfen, eine Richtung oder eine feste Idee für ihren späteren Beruf zu finden. Ob einzelne Informationsgespräche mit den Ausstellern oder Vorträge über den Beruf, es ist für Jeden was dabei. Auch gibt es Infomaterial, damit man sich ebenso Zuhause weiter informieren kann.

Mit Ausstellern wie der Bundeswehr, der Polizei, Gesundheits- und Krankenpflegern, sowie diversen Universitäten aus der Umgebung und aus den Niederlanden, der Handwerkskammer, Behörden, Vertretern der Wirtschaft und noch vielen mehr, können sich nicht nur Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums Jüchen informieren, sondern auch alle Weiteren, die Lust  haben etwas über einen anderen Beruf zu erfahren.

Die Messe wird aufwändig von einem Schüler-Lehrerteam geplant, damit es möglichst interessant und angenehm für alle Gäste wird.

Während des Informationsrundganges durch die unterschiedlichen Angebote werden die Gäste durch ein Catering-Team bestehend aus Schülern und Schülerinnen des Gymnasiums mit Kaffee, Kuchen und Softgetränken versorgt.

Bei Fragen steht das Berufswahlorientierungsteam den gesamten Tag zur Verfügung.

Die Messe startet am 7.6.2024 um 15:00 Uhr im Gymnasium Jüchen und endet um 17.30 Uhr.

Wir freuen und schon, viele interessierte Gäste empfangen zu dürfen.

Kurz vor Beginn der Messe, wird ein Programm verschickt, so dass man sich schon vor der Messe orientieren  kann, welcher Aussteller sich in welchem Raum befindet. Noch wichtiger sind aber die Zeiten und Orte der Vorträge, die dort bekannt gegeben werden.

Hier finden Sie die Broschüre mit genaueren Informationen.

 

Rouven Schmalz für das Berufsorientierungsteam

 

Europatag: „Europe at Work“ am Gymnasium Jüchen 

Der Europatag am 11.04.2024 war dieses Jahr wieder ein voller Erfolg. Die Q1 SoWi-Kurse und die Klassen der Jahrgangsstufe 10 nahmen an dem großen Planspiel „Europe at Work“ zum Thema „Gesetzgebungsprozesse in der EU“ teil. 

 

Europatag 24Zuerst gab es einen Input von zwei externen Medienberaterinnen von „Europe Alive“ Danach versuchten wir als Europäische Kommission, Vertreter der Länder, Fraktionen und Lobby-Organisationen ein neues, europaweit geltendes Gesetz zum Thema arbeiten im Ausland zu entwerfen. Dabei konnten wir Einflusspunkte sammeln, indem wir Verträge schlossen, Reden schrieben und Kompromisse fanden. Am Anfang war das Ganze noch etwas chaotisch, aber danach wurden Presseartikel geschrieben und über Gesetze und Prioritäten diskutiert, was das Zeug hält. Besonders prägend für das Spielerlebnis war die interaktive Website, die uns durch das Spiel begleitete und uns immer wieder neue Aufgaben stellte. Der Kurs „European Studies“ der Jahrgangsstufe 9 bereitete in der Pause europäische „Spezialitäten“ für alle vor. So gab es zum Beispiel deutsche Waffeln, französische Croissants und griechischen Joghurt. Selbstverständlich durfte auch der traditionelle Europa-Kuchen nicht fehlen, der dieses Jahr sogar in Muffinform angeboten wurde. Dem Anlass entsprechend hatten alle schicke Kleidung an, was das Spiel viel authentischer machte. Schlussendlich gelang es allen durch Kompromisse ein neues Arbeitsgesetz zu erlassen. In unserem festlich geschmückten Atrium wurden zum Schluss auch die Sieger des Spiels ernannt, dazu gehörten sowohl die einflussreichsten Parteien als auch die am besten bewertete Presse. 

 

von Carlos Bernardy aus der 10c 

 

Weitere Impressionen des Tages finden sich hier.

 

 

Visiting Wizards zu Gast in den 5. Klassen

 

visitingwizards24

 

 

In den vergangenen Wochen gab es für die 5. Klassen ein echtes Highlight: Die Visiting Wizards von 3M besuchten sie nach und nach für jeweils eine Stunde. In der Stunde ging es jeweils darum, naturwissenschaftliche Arbeitsweisen und Erkenntnisprozesse am Beispiel eines Kriminalfalles anzuwenden. Auch stellten die Mitarbeiter:innen von 3M ihre eigene Arbeitstätigkeit vor und räumten dabei unter anderem mit einigen typischen Klischees für naturwissenschaftliche Berufe auf (Stichwort: Chemiker:innen tragen im Arbeitsleben immer einen Kittel). Die Veranstaltung war ein voller Erfolg und stieß bei den 5. Klassen auf großes Interesse!

 

 

 

 

 

 

  

Benedikt, unser „Bufdi“ am Gymnasium Jüchen

 

BenediktAls ich am Anfang des Schuljahres durch die Flure des Gymnasiums gegangen bin, hörte ich oft: „Bist du Lehrer?“. Ich entgegnete immer mit einem „Nein, sehe ich etwa so alt aus?“. Aber ein Schüler bin ich auch nicht. Also was mache ich dann an dieser Schule? 

Es klingelt zur ersten Stunde. Ich mache mich vom Lehrerzimmer auf den Weg zum vorderen Schulhof. Dort wartet schon die Klasse 5c. Als ich ankomme, höre ich von überall begeisterte Kinder, die meinen Namen rufen und ich werde nur so mit Fragen und Erzählungen überschüttet. Zusammen mit der Lehrerin gehen wir dann voller Vorfreude zur Sportstunde. Dort gelte ich sozusagen als zweiter Ansprechpartner und Aufsichtsperson. Ich arbeite nach meinem Abitur letztes Jahr nun ein Schuljahr als Bundesfreiwilligendienstler am Gymnasium Jüchen, um für mich selber herauszufinden, ob ich in Zukunft einmal Lehrer werden möchte oder nicht. Bis jetzt habe ich viele neue Perspektiven und Sichtweisen auf diesen Beruf kennengelernt und es macht mir unfassbar viel Spaß, die Kinder bei ihrer Entwicklung zu unterstützen.  

Neben dem Sportunterricht in den Klassen 5-7, begleite ich die sechsten Klassen auch zum 

Schwimmunterricht. Hier achte ich vor allem darauf, dass niemand ertrinkt. Aber als zweite Aufsichtsperson bin ich ideal dafür geeignet, das Wirrwarr im Schwimmbad mit zuentzerren, indem wir die Klasse in zwei Gruppen aufteilen, um den Schülern und Schülerinnen so eine individuellere Förderung ihrer Schwimmfähigkeiten zu bieten. 

Die folgenden Schulstunden verbringe ich unter anderem in der internationalen Klasse (IKL). In dieser Klasse helfe ich, den Schülern und Schülerinnen vor allem die Grundkenntnisse der deutschen Sprache zu erlernen. Viele der Schüler und Schülerinnen leben erst seit kurzer Zeit in Deutschland. In der IKL bereite ich die 10-17 Jahre alten Schüler und Schülerinnen mit auf ihren Unterricht in den Gastklassen vor.  

Für die fünften Klassen endet der Unterricht normalerweise um 13 Uhr. Doch für mich heißt es Halbzeit. Ab 13 Uhr bin ich in der Nachmittagsbetreuung des Gymnasiums anzutreffen. Bevor ich den Kindern ab 14 Uhr für Fragen bei ihren Hausaufgaben zur Verfügung stehe, begleite ich sie in die Mensa, um zusammen Mittag zu essen. 

Nach Erledigung der Hausaufgaben verbringen wir den restlichen Nachmittag mit Spielen und sportlichen Aktivitäten.  Mein Arbeitstag endet, wenn um 16 Uhr die letzten Kinder nach Hause gehen.  

 

Ich bin sehr dankbar für die Einblicke, die ich durch dieses Jahr bekommen konnte und ich bin froh ein Teil dieser Schulgemeinschaft zu sein.

 

Benedikt Wirtz  

2024 Kennenlernnachmittag

Handballturnier 

 

Handball24

Am Freitag, den 12. April 2024, fand das Handballturnier der Jahrgangsstufe 9 in der alten Halle unter der Leitung von Frau Thalmann, Herrn Färber und Herrn Kaiser statt.

Dabei haben jeweils die Jungs gegen die Jungs und die Mädchen gegen die Mädchen gespielt. Nach einer spannenden Gruppenphase kam es zu den Finalen und Spielen um den dritten Platz. 

Im Endspiel der Jungs battelten sich die 9c und 9d in einem hochklassigen Spiel. Nachdem die 9c in Führung ging, gab es eine spektakuläre Spielwendung. Die 9d drehte das Spiel und gewann am Ende mit einem Tor, welches in der allerletzten Minute geworfen wurde. Bester Werfer bei den Jungs war Kimo Selke.

Nach einer nervenaufreibenden Anfangsphase im Finale der Mädchen konnten die Ladies der 9c das Spiel gegen die 9a gewinnen. Beste Torhüterinnen waren Lilia Schalo und Christine Quindt.

In den Spielen um Platz 3 gewann bei den Jungs die 9b und bei den Mädchen belegte die 9d diesen Platz, allerdings kam zum nervenaufreibenden 7-Meter-Werfen.

Wir konnten uns alle auf die Unterstützung der Ränge verlassen, da sogar ein paar andere Stufen und Lehrer*innen in ihren Freistunden zum Anfeuern erschienen. Für alle Klassen und Zuschauer war es ein Tag voller Aufregung und Adrenalin. 

 

 

 

 

 

 

Jungs:                                  

  1. 9d
  2. 9c
  3. 9b
  4. 9a

Mädchen: 

  1. 9c
  2. 9a
  3. 9d
  4. 9b

 

 

Jugend forscht/Schüler experimentieren – Erfolgreich am Gymnasium Jüchen gestartet

 

Warum entlädt sich ein Handy, obwohl es auf Stand-by geschaltet ist? – Diese Frage hat sich Jan Schneider (Klasse 6b) gestellt und im Rahmen von „Jugend forscht/Schüler experimentieren“ erforscht. Aber wie erforscht man so etwas? Und wie geht man da vor? Dies hat Jan in der Jugend forscht AG nicht alleine machen müssen, sondern konnte sich unter der Anleitung von Herrn Vaz Experimente und das Vorgehen überlegen und ausprobieren. Dazu hat er sich einmal in der Woche in der AG getroffen, Experimente sowie das weitere wissenschaftliche Vorgehen geplant und durchgeführt. Die herausgefundenen Daten hat er in einer Facharbeit zusammengeschrieben und durfte diese auch am 15.02.2024 einer Fachjury in Krefeld vor Ort vorstellen. Im Seidenweberhaus hat er seinen eigenen Stand aufgebaut und dem Publikum sowie der Fachjury in einem Expertengespräch vorgestellt und konnte überzeugen. Unter allen „Schüler experimentieren“-Projekten in der Kategorie Chemie hat Jan den zweiten Platz im Regionalwettbewerb Niederrhein erreicht. Das Gymnasium Jüchen wünscht nochmals herzlichen Glückwunsch! 

Auch der Top Kurier hat in einer Ausgabe „Menschen in Jüchen“ darüber berichtet.

Link zur Ausgabe https://wi-paper.de/show/310cf9470093/epaper.

 

Bei Interesse am Erforschen und Experimentieren dürfen Schülerinnen und Schüler jeden Alters in die AG (donnerstags, Mittagspause, Raum CH II) kommen.  

 

 

„Hallo Gott!“ - Gott ruft auf dem Handy an: Gottesdienste für die Klassen 5 und 6

 

In der Woche vor den Osterferien haben wir gleich zweimal einen Gottesdienst in der evangelischen Hofkirche gefeiert, und zwar in den 5. und 6. Klassen. Dazu hat Frau Eiden mit ihrem Relikurs 5 alles bestens vorbereitet, unterstützt von Schüler*innen aus Frau Matners Parallelkurs. Die Gottesdienste wurden darüber hinaus durch Frau Kittelmann am Klavier und dem Vokalkurs des Gymnasiums Jüchen wunderbar begleitet. Unsere Schüler*innen haben die Fürbitten gehalten und andere Lesungen übernommen, während Pfarrer Porkolab und Gemeindereferent Bertold die Gottesdienste geleitet haben. Eine kleine Kostprobe, frei nach Psalm 23

Gott ruft auf dem Handy an

 

 

„Der Herr ist mein Handy, ich werde niemals einsam sein.

Er garantiert mir allezeit Empfangsbereitschaft und lässt mich im Netz geborgen sein.

Er erfreut mich mit „WhatsApp“- Nachrichten und SMS.

Er lässt meine Botschaften hundertprozentig ankommen.

Auch wenn ich schon ohne Empfang gewesen bin, fürchte ich keine Funkstille.

Denn du bist bei mir, deine Verbindung ist mir gewiss.

Du schenkst mir Beziehung, auch wenn ich von fremden Menschen umgeben bin.

Du lässt mich freudig strahlen und gibst mir ein zufriedenes Herz.

Empfang und Verbindung werden mein Leben begleiten

Und ich werde von dir gehört rund um die Uhr.“ (...)

 

 

 

 

 

 

Jetzt freuen wir uns auf die Osterferien und wünschen allen am Schulleben des Gymnasiums Jüchen Beteiligten wunderbar erholsame Osterferien, frohe Ostertage und allen Q2-Schüler*innen gute Nerven und viel Motivation für die anstehenden Prüfungsvorbereitungen. 

 

 

 

 

Wir fahren in den Schnee - Skifahrt 2024

 

Wortwolke Ski 24

 

Die Jahrgangsstufe 9 ist Anfang März auf Skifahrt nach Sillian in Österreich gefahren. Nach der anstrengenden, jedoch auch lustigen Busfahrt wurden alle Schüler*innen mit einer passenden Skiausrüstung ausgestattet. 

Am nächsten Tag ging es, in den schon vorher nach Leistung aufgeteilten Gruppen, auf die Pisten. Jede Gruppe wurde individuell von mindestens einem, meistens aber zwei Skilehrer*innen und ehemaligen Schülern auf die Pisten vorbereitet. Fortschritte waren bei den meisten schon nach den ersten Tagen sichtbar. Fast alle haben Spaß am Skifahren in einem tollen Skigebiet mit super Schnee (und Tiefschnee) gefunden und können mit Stolz behaupten, dass sie von „ganz oben“, und sogar die schwarze Piste gefahren sind. Dadurch, dass am letzten Tag alle Schüler*innen sicher fahren konnten, wurden die letzten Stunden der Skifahrt auf dem Berg in unseren jeweiligen Klassengemeinschaften verbracht. 

 

 

Mit Essen versorgt wurden wir morgens und abends in unsere Nobelherberge ;-) „Schwarzer Adler“ und mittags in der Hütte auf dem Berg. 

An vier Abenden haben die Klassen jeweils das Programm gestaltet. Dabei ging es wild hin und her. Ob Sackhüpfen, Speeddating, Akrobatik oder Disko, alle hatten Spaß. Auch die Lehrer*innen und Betreuer wurden mit eingebaut, indem sie beispielsweise Präsentationen über ein für sie fremdes Thema halten mussten. Besonderen Gruß an Herrn Schulte ;-). Da abends die ganze Stufe versammelt war, lernten wir uns viel besser und von einer ganz anderen Seite kennen. Nicht nur Schüler*innen können anders sein, als man sich sie vorstellt. Auch Lehrer*innen! Während man im Unterricht meistens die „offiziellere“ Version kennenlernt, bekamen wir die lockere und lustige Seite erst auf der Skifahrt so richtig mit. Sie machten an allen Aktivitäten mit, schwangen ihr Tanzbein und präsentierten ihre zauberhaften Stimmen (LaFörtsch).

 

Skifahrt 2024

Es haben sich viele neue Freundschaften gebildet und unsere Jahrgangstufe ist viel enger zusammengewachsen. Schlussendlich hatten wir alle, sieben unvergessliche Tage im Schnee, an die wir uns immer gerne zurückerinnern werden. 

 

Anna Bramsemann, Franziska Paulußen und Timo Rembges

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Stimmungsvolles Basketballturnier mit vielen Korberfolgen gefeiert

 

Basketballturnier 2024Am Montag der letzten Schulwoche vor den Osterferien wurde es nochmal richtig sportlich auf dem Court der Alten Sporthalle.

Das Basketball-Jahrgangsstufenturnier der 8. Klassen unter der Leitung von Fr. Fischer und Fr. Thalmann stand auf dem Plan und über 5 Stunden wurde um jeden Ballgewinn und Korbleger mit vollem Einsatz gekämpft. 

Während auf dem einen Hallenteil 5 Damenteams jeweils gegeneinander spielten, mussten sich die Jungen in einem größeren Gegnerfeld von insgesamt 7 Teams durchschlagen. 

Nach der Hin- und Rückrunde konnte sich das 2. Team der 8c (Ass Lemons) gegen die 8a Mädchen (Die Buenos) im Spiel um den 3. Platz klar durchsetzen. 

Bei den Jungen konnte sich das erste Team der 8b (Ptok All Stars I) mit ihren selbst gestalteten Trikots im Spiel um Platz 3 knapp, aber erfolgreich mit 5:4 durchsetzen.

Die Finalspiele wurden dann auf dem Großfeld gespielt, sodass die Klassen ihre ProfikameradInnen auf dem Court ordentlich anfeuern konnten. 

In einem spannenden und sehr ausgeglichenen Finalspiel gingen am Ende die Mädchen der 8b (YOLO) mit 9:8 als Siegerinnen vom Platz. 

Auch die Jungen lieferten sich ein hartes Finalspiel, welches am Ende siegreich für die 8c Jungen (Ass Dribblers) gegen das 1. Team der 8a (Kaiser’s Kings) ausging. 

Als besondere Ehrung wurde zu guter Letzt auch die Klasse hervorgehoben und gefeiert, die sich mit den meisten Korbwürfen Punkte im Turnier gemeinsam als Klasse erobern konnte. 

Hier konnte sich die Klasse 8d mit ihren 3 gemeldeten Teams über den Titel ‚erfolgreichste Klasse beim Turnier‘ durch 121 Punkte durch erfolgreiche Korbtreffer freuen. 

Eure SportlehrerInnen sind sehr stolz auf Euch!

Ein großer Dank geht an unsere SchülerInnen aus den höheren Klassen, die sich als tolle SchiedsricherInnen und Sanis für einen reibungslosen Verlauf des Turniers mitgekümmert haben. 

 

Für die FS Sport

Ines Thalmann

 

 

 

Was- wenn niemand kommt?....

-Schulbigband mit erstem "richtig eigenen" Konzert-

Plakat Bigband

Mehr als 20 Jahre gibt es die Formation jetzt schon. Die des Gymnasiums aktuell mit Frontfrau Finja Sellke ist mehr denn je ein Markenzeichen, steht für frischen, professionellen Sound, für unterhaltsames Programm von Swing bis Pop.

Zeit also für den nächsten Schritt…

Im April gibts ein Bigband Konzert mal „ganz anders“: Clubatmosphäre, ganz dicht bei den Musikern, sitzend, stehend, tanzend? Snacks und Getränke zwischendurch. Diesmal aber kein „Heimspiel“, nicht das konzerterprobte Atrium sondern „All In“, „Volles Risiko“!
Unser erstes „richtig eigenes“ Konzert außerhalb von Schule. Niemand hat uns engagiert, wir spielen nicht „im Rahmen von…“ - wir alleine sind zuständig für Gema, Technik, Bühne, Marketing, etc. Das klingt cool, sorgt aber auch für Kopfkino: was,- wenn niemand kommt?

Und genau da kommen Sie/ kommt Ihr ins Spiel. Ob Family, Groupie, Ehemaliger, Schulfan, einfach nur neugierig?…

 

Wir würden uns echt freuen, Sie/ Dich am 27. April im „Redhot“ (Polo) in Jüchen bei einem besonderen Konzert-Event dabei zu haben. (Einlass 18:30 / Beginn 20:00)

 

Karten gibts für 12,- Euro im Vorverkauf bei Redhot oder im Schul-Sekretariat.

 

 

 

 

 

   

 

 

 Teilnahme am Mathematik-Wettbewerb BOLYAI

tempImagexLd5y5In diesem Jahr nahmen wieder 2 Mannschaften unseres Gymnasiums am Internationalen Mathematikwettbewerb BOLYAI teil. Dieser Wettbewerb hat seinen Ursprung in Budapest und findet jedes Jahr als Teamwettbewerb statt. Um die Aufgaben lösen zu können, wird von den Schülerinnen und Schülern logisches Denken, Kombinationsvermögen, Ausdauer und Teamfähigkeit gefordert. Die Schülerinnen und Schüler müssen Aufgaben lösen, die über den normalen Unterrichtsstoff weit hinausgehen. Die zwei Mannschaften, die aus den Stufen QI und QII kamen, haben sich in der wöchentlich stattfindenden Mathematik-AG auf diesen Wettbewerb vorbereitet.

Das Team aus der Jahrgangsstufe QI, bestehend aus Justus und Jonas, konnte sich unter den 90 teilnehmenden Mannschaft mit dem 68. Platz behaupten. Das Team der Stufe QII mit Jonas und Marc erreichten bei diesem anspruchsvollen Wettbewerb den 19. Platz. Beiden Teams gratulieren wir herzlich.

 

Eure Mathematik-Fachschaft

 

 

 

 

 

 

,,Ich tue es für euch“ – Margot Friedländer & Sabine Leutheusser-Schnarrenberger

 Seit letzter Woche sind wir alle stolze Besitzer*innen dieses beeindruckenden Interview-Buchs, in dem die mittlerweile 102-jährige Holocaustüberlebende und Zeitzeugin Margot Friedländer gemeinsam mit ihrer Gesprächspartnerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger an den Holocaust erinnert und die Leser*innen ermahnt, dass so etwas nie wieder passieren darf. Zugleich ruft sie zu einem offenen, vorurteilsfreien Miteinander in einer vielfältigen Gesellschaft auf. „Wir sind alle gleich – es gibt kein christliches, muslimisches, jüdisches Blut. Es gibt nur menschliches Blut.“

Während der Gespräche im Anschluss an die digitale Live-Führung durch Auschwitz kamen wir auf Margot Friedländer zu sprechen. Nun hat uns Frau Leutheusser-Schnarrenberger mit einem jeweils eigenen Exemplar beschenkt, worüber wir uns riesig gefreut und schon mit der Lektüre begonnen haben. 

Wir haben einige zusätzliche Exemplare für die Schule erhalten, die ihr euch gerne bei Frau Matner ausleihen könnt. Bei Interesse bitte einfach melden.

 

image0image1

 

 

Digitale Live-Führung durch die Gedenkstätte Auschwitz-Birkenau

Ministerin Feller, Minister Liminski und Frau Leutheusser-Schnarrenberger besuchen den Kurs Evangelische Religionslehre der Jahrgangsstufe 9 des Gymnasiums Jüchen

 

 

There is only one thing worse than Auschwitz itself … 
and that is if the world forgets there was such a place“ (Auschwitz-Überlebender Henry Appel)

 

Dieses bewegende Zitat bildet den Ausgangspunkt für eine einzigartige Lernerfahrung, der sich der Evangelische-Religionslehre-Kurs der Jahrgangsstufe 9 von Frau Stefanie Matner am Gymnasium Jüchen verschrieben hat. Dabei ist der Zusammenhang zwischen dem Zitat und dem Unterrichtsziel unmissverständlich – die Erinnerung an die Gräuel von Auschwitz darf niemals verblassen.

Am 25. Januar 2024 fand hierzu eine besondere Unterrichtsstunde statt. Die Schülerinnen und Schüler wurden an diesem Tag digital durch das Arbeits- und Vernichtungslager Auschwitz-Birkenau geführt. Frau Jadwiga Otrebska, eine Mitarbeiterin der Gedenkstätte, wurde dem Kurs live zugeschaltet, um auf Fragen der Schülerinnen und Schüler einzugehen. Vorbereitet wurden die Schülerinnen und Schüler auf das herausfordernde Thema durch eine intensive Auseinandersetzung im Rahmen des bisherigen Unterrichtes. Diese Stunde stellte somit ein weiterer Baustein dar, um durch eine lebendige Erinnerungskultur für ein „Nie wieder“ einzutreten. 

Die Grundlage für die durchgeführten Live-Rundgänge bildete die Initiative von Herrn Wojtek Soczewica, dem Generaldirektor der Stiftung Auschwitz-Birkenau, und seine Idee, das Arbeits- und Vernichtungslager weltweit erlebbar zu machen. Durch die digitale Live-Führung wurde den Schülerinnen und Schülern so ein Einblick in die Geschichte ermöglicht. Mit dem Projekt übernehmen Frau Matner und ihr engagierter Kurs die Verantwortung, diese Erinnerungen lebendig zu halten.

Das Land Nordrhein-Westfalen unterstützt und fördert die Teilnahme an solchen digitalen Live-Führungen, um die Vermittlung der Demokratiekompetenz weiter auszubauen. Vor diesem Hintergrund besuchten Frau Dorothee Feller(Ministerin für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen) sowie Herr Nathanael Liminski (Minister für Bundes- und Europaangelegenheiten, Internationales sowie Medien des Landes Nordrhein-Westfalen und Chef der Staatskanzlei) und Frau Sabine Leutheusser-Schnarrenberger (Antisemitismusbeauftragte des Landes Nordrhein-Westfalen) das Gymnasium Jüchen, um sich persönlich über die Einbindung einer digitalen Live-Führung durch die Gedenkstätte Auschwitz-Birkenau in den Unterricht zu informieren. Ihr Interesse galt der Integration dieser bedeutenden Erlebnisse in den Unterricht, um sicherzustellen, dass die Worte von Auschwitz-Überlebendem Henry Appel nicht in Vergessenheit geraten.

Nach dem Ende der digitalen Live-Führung nahmen sich Frau Feller, Herr Liminski und Frau Leutheusser-Schnarrenberger Zeit, um mit den Schülerinnen und Schülern über das Erlebte ins Gespräch zu kommen.

Anschließend betonten sie die Wichtigkeit des Projektes für die Förderung der Demokratiekompetenz und sprachen dem Gymnasium Jüchen, insbesondere den engagierten Schülerinnen und Schülern, ihren Dank aus für ihre Bemühungen um das Projekt der digitalen Live-Führung in der Gedenkstätte Auschwitz-Birkenau.

 

Dorothee Feller, Ministerin für Schule und Bildung: „Was in Auschwitz passiert ist und was der Nationalsozialismus angerichtet hat, das ist in unseren Schulen ein bestimmendes Thema. Das hat mir der heutige Besuch wieder gezeigt. In einer Zeit, in welcher der Antisemitismus unsere Gesellschaft wieder vor enorme Probleme stellt, ist das Erinnern noch wichtiger geworden – wir müssen uns alle wehren, gerade auch die jungen Menschen. Ich danke deshalb den Schülerinnen und Schülern des Gymnasiums Jüchen für ihre heutige digitale Führung durch das Konzentrationslager und ihr Engagement. Es war beeindruckend.“

 

Nathanael Liminski, Minister für Bundes- und Europaangelegenheiten, Internationales sowie Medien und Chef der Staatskanzlei, hat bei seiner Polen-Reise im Jahr 2023 und dem Besuch des Konzentrationslagers Auschwitz von der neuen digitalen Möglichkeit erfahren und der Stiftung Auschwitz-Birkenau die Unterstützung des Landes zugesagt, dieses besondere Instrument der Wissensvermittlung in Nordrhein-Westfalen zu erproben: „Es darf uns nicht egal sein, wenn Jüdinnen und Juden sowie der Staat Israel auch 80 Jahre nach der Shoah Zielscheibe von Hass und Gewalt sind. ‚Nie wieder ist jetzt‘ verlangt Entschlossenheit und Tatkraft. Unser Ziel als Landesregierung ist es, dass jede Schülerin und jeder Schüler eine KZ- oder NS-Gedenkstätte vor Ort oder digital besucht. Es braucht solche berührenden Erinnerungsmomente. Nur wer sich an die Vergangenheit erinnert und die richtigen Lehren aus ihr zieht, kann Fehler in der Zukunft vermeiden. Mit der digitalen Führung erschließen sich ganz neue und innovative Zugänge, um die Erinnerung wach zu halten.“

 

Sabine Leutheusser-Schnarrenberger, Antisemitismus-Beauftragte des Landes: „Die digitale Auschwitz-Führung im Jüchener Gymnasium war beeindruckend. Dank der guten thematischen Vorbereitung spannten die Schülerinnen und Schüler den Bogen vom Holocaust zum heutigen Einsatz gegen Antisemitismus und für die Demokratie mit Zivilcourage. Als ergänzenden Teil zur Erinnerungskultur und den Gedenkstättenbesuchen auch vor Ort ist der digitale Besuch eine gute Möglichkeit der eindrücklichen Vermittlung des ganzen Grauens der nationalsozialistischen menschenverachtenden Ideologie. Das überzeugende Projekt werde ich auch durch Mittel aus meinem Budget für Schulen in Nordrhein-Westfalen fördern. Interessierte Schulen können sich gerne an das Büro der Antisemitismusbeauftragten wenden für Förderungen und weiteren Informationen bezüglich der durchführenden Stiftung Auschwitz-Birkenau.“

 

 

 

 

„Mein Ziel ist stehts das gleiche: um der Zukunft willen an die Vergangenheit erinnern, die unsichtbare Welt von gestern aufzuzeigen, und durch sie, vielleicht auf ihr, eine menschliche Welt zu errichten, in der gerechte Menschen nicht mehr Opfer anderer werden, in der Kinder nicht mehr verhungern oder vor Angst davonlaufen müssen.“ 

Elie Wiesel (1928 – 2016) - Auschwitz-Überlebender und Friedensnobelpreisträger

 

 

Wer am 25. Januar 2024 unser Schulgelände betrat, wunderte sich vielleicht, warum drei große Fahnen davor im Wind flatterten, das „Gymnasium Jüchen“-Schild in neuem Glanz erstrahlte, einige Lehrer*innen und Schüler*innen Namensschilder trugen ... um kurz vor 8 Uhr schwarze Autos auf dem Schulhof parken durften. 

Wir erwarteten hohen Besuch aus Düsseldorf: Ministerin Dorothee Feller, Minister Nathanael Liminski sowie die Antisemitismusbeauftrage des Landes NRW Sabine Leutheusser-Schnarrenberger hatten sich angesagt. Sie wollten sich ein Bild davon machen, wie lebendiges Erinnern mit Hilfe einer digitalen Live-Führung durch das Konzentrationslager Auschwitz auf Schüler*innen wirken würde, was sie daraus für sich mitnehmen könnten und wie man diese neue Möglichkeit des Hineinstellens in die eigene Geschichte und der damit verbundenen Verantwortung für die Zukunft in Bildungseinrichtungen landesweit nutzen kann.

Um das Thema „Kirche im Nationalsozialismus“ abzuschließen, konnte ich über den Generaldirektor der Stiftung Auschwitz-Birkenau diese Life-Führung organisieren. Digitalisierung macht es möglich, dass man sich dem Konzentrationslager aus dem Klassenraum nähern kann. Wir saßen während des Rundgangs im Halbkreis eng nebeneinander und schauten gebannt auf den Ort des Schreckens. Sehr informativ und einfühlsam zugleich wurden wir durch die Gebäude und über das Gelände geführt. Videos mit Zeitzeugenaussagen kamen hinzu, Fotos von KZ-Häftlingen - viele davon Kinder und Jugendliche - wurden eingeblendet, ohne dass meine 9.-Klässler damit emotional überfordert gewesen wären. Wir waren so gut auf den Online-Besuch von Auschwitz vorbereitet, wie man es in diesem Alter sein kann.

In den anschließenden Gesprächen mit den Politiker*innen, unserem neuen Dezernenten Markus Wölke sowie Bürgermeister Harald Zillikens im kleineren Kreis zeigten sich Anna Bramsemann, Sarah Nirschel, Annalena Schneiders, Annika Tellmann, Erik Rasch, Max Sablotny und Nick Spartmann sehr nachdenklichüberzeugend und beeindruckend ehrlich. Ihr dürft sehr stolz auf euch sein. 

 

Diesen positiven Eindruck nahmen unsere Gäste, zu denen auch Referent*innen und Presse aus Düsseldorf zählten, mit. Wir hoffen, dass in Zeiten, in denen man die Demokratie aktiv verteidigen muss, digitale Live-Führungen durch Orte des Schreckens, wie wir sie erleben durften, einer größeren Öffentlichkeit ermöglicht werden können, um für unsere Zukunft lebendig an die Vergangenheit zu erinnern. NIE WIEDER ist JETZT!

Allen beteiligten Kolleg*innen, meinen Schüler*innen, der SV, dem Sekretariat, der Stadt ein ganz großes Dankeschön.

 

Für das Organisationsteam

Stefanie Matner

 

 

 Die Presseberichterstattung der Neuß-Grevenboicher Zeitung finden Sie hier.

 

 

 

Anmeldung für das Schuljahr 2024/2025 am Gymnasium Jüchen

 

Liebe Schülerinnen und Schüler unserer zukünftigen fünften Klassen, liebe Eltern,

 

anmeldung startseite

 

unsere Anmeldetermine für die fünften Klassen des kommenden Schuljahres sind

Freitag, 26.01.2024, von 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr,

Samstag, 27.01.2024, von 10.00 Uhr bis 13.00 Uhr,

Montag, 29.01.2024, von 10.00 Uhr bis 13.00 Uhr und von 16.00 Uhr bis 18.00 Uhr,

Dienstag, 30.01.2024, von 10.00 Uhr bis 13.00 Uhr.

 

Bitte vereinbaren Sie ab Dienstag, dem 09.01.2024, mit unserem Schulsekretariat telefonisch unter 02165/9154100 einen Termin für das Anmeldegespräch.

 

 

 

 

Wir freuen uns darauf, Ihr Kind und Sie bei der Anmeldung persönlich kennen zu lernen. 

Bitte bringen Sie 

  • das letzte ZeugnisIhres Kindes mit der Schulformempfehlungim Original und als Kopie, 
  • den von der Grundschule ausgegebenen Anmeldeschein
  • den ausgefüllten Schüleraufnahmebogen des Gymnasiums Jüchen,
  • einen Nachweisüber einen bestehenden Impf- oder Immunschutzgemäß Masernschutzgesetz,
  • das Familienstammbuchmit der Geburtsurkunde Ihres Kindes und
  • ein PassfotoIhres Kindes 

für die Anmeldung mit. 

Sofern Sie das alleinige Sorgerecht für Ihr Kind besitzen, bringen Sie bitte zudem

  • das Gerichtsurteil/die Negativbescheinigungdes Jugendamtes

zum Anmeldegespräch mit.

 

Alle weiteren Informationen zur Anmeldung für die Klasse 5 und zu den benötigten Unterlagen finden Sie hier.

 

Liebe Schülerinnen und Schüler mit Interesse an unserer Oberstufe, 

liebe Eltern,

 

die Anmeldetermine für unsere Sekundarstufe II im kommenden Schuljahr liegen am Freitag, 26.01.2024, von 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr.

 

Wir freuen uns darauf, Euch und Sie bei der Anmeldung persönlich kennen zu lernen. Bitte vereinbaren Sie unbedingt vorab telefonisch einen konkreten Anmeldetermin über unser Sekretariat (02165/9154100) und geben Sie dabei Ihre Telefonnummer an. 

Wir benötigen zur Anmeldung unserer neuen Oberstufenschülerinnen und –schüler die letzten beiden Zeugnisse, den Nachweis über einen bestehenden Impf- oder Immunschutz gemäß Masernschutzgesetz in der aktuellen Fassung – alles Weitere dazu kann oben in diesem Beitrag nachgelesen werden – sowie das Familienstammbuch.

 

Wir freuen uns auf Euch und auf Sie!

 

 

 

Erster Vorlesewettbewerb Englisch war ein großer Erfolg

Unsere Fünftklässler haben sich am vergangenen Donnerstag erfolgreich im Lesen englischer Texte beim ersten ‚Englisch Reading Competition 2024‘ am Gymnasium Jüchen gemessen. 

Aus jeder Klasse wurde ein/e Kandidat/in zuvor ausgewählt, um dann gegen die anderen Kandidaten der Parallelklasse ins Rennen geschickt zu werden. 

In der ersten Runde mussten die 4 Leser/innen einen bekannten Text über einen besten Freund im Atrium vor knapp 100 MitschülerInnen vortragen. 

Im zweiten Teil gab es einen unbekannten Text über einen Zoobesuch vorzutragen. 

Natürlich gab es auch eine Jury aus 2 Englischlehrkräften vertreten durch Frau Thalmann und Herrn Meissner; diese wurden zusätzlich großartig unterstützt durch zwei Muttersprachler aus der Klasse 5: Zac Foure und Joshua Razcosy waren mit der Jury am Ende in allen Punkten einig.

Und so konnte sich Ceylin Kilci aus der 5b als Siegerin des diesjährigen Vorlesewettbewerbs Englisch durchsetzen. 

Anna von Mengden (5a) und Niklas Körfer (5d) teilten sich am Ende den 2. Platz, knapp vor Ole Kreuzer (5c), der damit einen tollen 3. Platz erringen konnte. 

 

VorleseE24

v.l.: Anna v. Mengden, Ole Kreuzer, Ceylin Kilci, Niklas Körfer

 

 

Alle VorleserInnen waren überzeugend gute VertreterInnen ihrer eigenen Klasse. 

Keiner von ihnen ließ sich die Aufregung anmerken und alle 4 Kinder konnten sich so am Ende über eine Urkunde und kleine Sachpreise für ihre tolle Leistung freuen.

 

Wir EnglischkollegInnen und eure KlassenkameradInnen sind sehr stolz auf Euch!

Herzlichen Glückwunsch!

 

 

 

 

Championscup – ein toller Sporttag für unsere Klassen 5

 

Championscup24Am Dienstag, 23.1.2024 traten alle 5er Klassen wieder zu unserem traditionellen Championscup an. Sie spielten Dodgeball, Turmball und Takeshi´s Castle gegeneinander und sind viele Treppen rauf- und runtergelaufen. Außerdem nahmen alle Schülerinnen und Schüler zum Abschluss des Turniers an einer Laufstaffel teil, die die Wertung komplettierte. Wir erlebten einen ereignisreichen Sporttag mit vielen spannenden und fairen Spielen. Neben den tollen Leistungen ist die hervorragende Unterstützung des Publikums zu erwähnen. Mit selbstgebastelten Plakaten wurden die Mitschülerinnen und Mitschüler angefeuert. 

Dann kam der spannende Moment der Siegerehrung, bei der allen Klassen als Preise Gutscheine für das Gesunde Frühstück und eine Urkunde überreicht wurden. Und unseren heißbegehrten Wanderpokal nahm in diesem Jahr die Siegerklasse 5d entgegen. 
Herzlichen Glückwunsch!

Bedanken möchten wir uns bei unseren Oberstufenschülerinnen und Oberstufenschülern, die uns wieder tatkräftig, kompetent und einfühlsam unterstützt haben. Sie waren unser Aufbauteam, unsere Schiedsrichter, unsere Sanitäter und unsere Turnierleitung. 
Vielen Dank, ohne euch wäre so ein tolles Turnier nicht zu leisten gewesen.

 

 

 

 

Spendenaktion für den guten Zweck erbrachte über 740 Euro!!!

 

Wuschbaum24

Die gesamte Schulfamilie des Gymnasium Jüchen (SchülerInnen, Eltern und Lehrerkollegium) hat erneut die Aktion „Weihnachtswunschbaum“ der Bürgerstiftung Jüchen im Dezember 2023 mit großem Erfolg unterstützt. 

 

Insgesamt sind in der Schule 744,14 Euro gespendet worden, darunter auch viele großzügige Einzelspenden! Besonders hervorzuheben war dabei der Mathematik-LK von Hr. Genscher, der gemeinsam allein 100,-€ beisteuerte.

 

Diesen Betrag konnte Schulleiter Hakan Ören und Koordinatorin Ines Thalmann kurz vor den Weihnachtsferien VertreterInnen der Bürgerstiftung gemeinsam mit vielen stolzen Helferkindern aus der 5a übergeben.

 

Die Bürgerstiftung hat von diesem Geld in Zusammenarbeit mit der Sparkasse Weihnachtspräsente für die bedürftigen Kinder sowie viele Flüchtlingskinder der Stadt Jüchen organisiert, welche kurz vor Weihnachten in der Sparkassenfiliale ausgeteilt wurden.

 

Im Namen der Bürgerstiftung und der Sparkasse möchte sich die Schule ganz herzlich für diese tolle Unterstützung bei allen Beteiligten bedanken.

 

 

 

 

 

Erfolgreiche Teilnahme am Mathematikwettbewerb im Rhein-Kreis Neuss

 

 

MatheWettb

In diesem Schuljahr haben wieder viele Schülerinnen und Schülern aus verschiedenen Jahrgangsstufen am Mathematikwettbewerb im Rhein-Kreis Neuss teilgenommen. Die erste Runde sieht vor, dass die Schülerinnen und Schüler die Aufgabenstellungen selbstständig zu Hause lösen. Unsere Schülerinnen und Schüler Isabella, Leandro (beide 5a), Ruoxing (5b), Ole (5c), Linus, Leonie (beide 6b), Chaymae, Paula, Isabel (alle 7b), Maximilian (8c) und Philipp (9b) stellten sich den Aufgaben und gaben erfolgreich ihre Lösungen ab. Im November wurden Isabella, Ole, Linus, Leonie, Chaymae, Paula, Maximilian und Philipp zur zweiten Runde eingeladen. Diese Runde fand in diesem Jahr auswärts am Gymnasium Korschenbroich statt. In einer Klausur stellten sie ihr Wissen nochmals unter Beweis. Isabella, Linus, Chaymae, Paula und Maximilian lösten die Aufgaben so gut, dass sie nun bei einer Feierstunde ihre Urkunden durch Herrn Landrat Petrauschke überreicht bekommen. 

Wir gratulieren allen Teilnehmerinnen und allen Teilnehmern zu dieser tollen Leistung und freuen uns, dass wir durch sie erfolgreich im Rhein-Kreis Neuss vertreten wurden.

Auch im kommenden Schuljahr wollen wir wieder an diesem Wettbewerb teilnehmen und freuen uns, wenn wieder viele Schülerinnen und Schüler ihr Können unter Beweis stellen.

 

Eure Mathematik-Fachschaft

 

 

 

 

Das Überall-Theater am Gymnasium Jüchen

 

TheaterQI

Am 28.11.2023 führte das Überall-Theater, ein professionelles Tournee-Theater für Schulen und Nachfolger des bekannten „Wiener Forumtheaters“, am Gymnasium Jüchen das Stück „Woyzeck“ von Georg Büchner auf.

 

Drei Schauspieler, wenig Bühnenequipment, aber eine großartige Vorstellung, die nicht nur den QI und QII-Schülerinnen und Schülern des Gymnasiums gefiel, sondern auch die Lehrerinnen und Lehrer begeisterte. Aufgeführt wurde das Stück „Woyzeck“ von Georg Büchner im Herzstück der Schule, dem Atrium. „Woyzeck“ ist wohl ein Stück, welches nie in Vergessenheit geraten wird. Es stammt zwar aus dem Jahre 1836/37 und ist beinahe 200 Jahre alt, ist aber dennoch auch heute noch sehr bedeutsam. 

Das Besondere an diesem Drama ist vor allem, dass es sich um ein Fragment handelt, da Büchner 1837 verstarb und das Manuskript in unterschiedlichen Entwurfsfassungen veröffentlicht wurde, was eine lose Szenenfolge vermuten lässt und die Zuordnung zum offenen Drama angenommen wird. Dieses Drama steht im Kontrast zu dem üblichen klassischen dramatischen Aufbau zu dieser Zeit. Dieser Spielraum der Abfolge ist nur ein Aspekt, auf den bei einer Inszenierung geachtet werden kann.

„Woyzeck“ ist für die beiden Jahrgänge alles andere als fremd, denn die meisten Schülerinnen und Schüler der Qualifikationsphase kennen das Drama bereits aus dem Unterricht. Daher war es umso interessanter den eigentlichen Bühnentext auch aufgeführt zu erleben, zu jeder Figur nun ein Gesicht vor Augen zu haben und die Handlung und Szenenfolge live zu erleben.

Das aus dem Unterricht erlangte Wissen konnte so erweitert werden, doch auch viele Fragen blieben am Ende offen. Die Schülerinnen und Schüler registrierten nämlich nicht nur Textnähe, sondern auch einige Unterschiede, die selbstverständlich erfragt wurden. Beispielsweise fiel auf, dass die Schauspielerin und Schauspieler einige Textpassagen veränderten, aber auch Szenen strichen oder kürzten und aufgrund der reduzierten Darstellerzahl zwei Figuren zu einer machten. Man erkannte jedoch die Passagen sofort wieder und hatte keine Probleme diese schließlich in die Handlung einzuordnen.

Diese Veränderungen verliehen dem Stück einen individuellen und überraschenden Charakter, denn die Theatercrew baute Elemente ein, mit denen das Publikum nicht rechnete. So waren die meisten wohl sehr überrascht als auf einmal der Tambourmajor Marie umbringt und nicht Woyzeck. Ein Plot-twist, den niemand erwartete! Doch als die Tat vollzogen war und Marie auf dem Boden lag, wurde das Missverständnis aufgeklärt und die Szene wurde erneut textgetreu gespielt, indem nun Woyzeck Marie ersticht. Zweck dieses Plot-twists war, das Publikum zum Denken anzuregen und ein Gespräch über die Inszenierung zu provozieren.

 

Wie am Anfang bereits erwähnt, gab es nur drei Schauspieler, doch im „Woyzeck“  gibt es deutlich mehr Charaktere. Dies wurde geschickt gelöst, denn die Rollen wurden doppelt besetzt. So fiel zum Beispiel auf, dass die Rolle Maries und die des Doktors von einer Frau gespielt wurden. Für viele ungewohnt, denn man habe sich den Doktor immer als Mann und nie als Frau vorgestellt. Als dann in der Nachbesprechung die Frage aufkam, warum genau eine Frau gewählt wurde, war die lakonische Antwort: „aus praktischen Gründen“. Es war nicht die einzige Frage, auf die sie so antworteten. Ein anderer Schüler erkundigte sich nach der Leinwand im Hintergrund, die Berge und ein friedliches Tal darstellte. Auch diese wurde „aus praktischen Gründen“ gewählt. Ob diese nun wirklich passend war, darüber lässt sich streiten.

 

Besonders auffallend war die Requisite der Leiter, welche in jeder Szene eine andere Funktion erfüllte. Aus einem einfachen Alltagsgegenstand wurde ein wichtigstes Element des Stücks mit großem Deutungspotenzial. 

Durch die Leiter konnte beispielsweise der Unterschied zwischen den sozialen Schichten der damaligen Zeit deutlich gemacht werden. Besonders bei der Rasier-Szene ließ sich die ranghöhere Stellung des Hauptmannes erkennen. Woyzeck hingegen klettert so mühsam wie akrobatisch um ihn herum und man bekam Angst, dass Woyzeck stürzt – im doppelten Sinn das Ende antizipierend. Woyzeck war während des gesamten Bühnenstücks in Bewegung, entweder durch ständiges hin und her Laufen oder durch Hantieren an der Leiter. Es spiegelte sehr schön die Hektik und Unterdrückung wider, der Woyzeck permanent deterministisch ausgesetzt ist.

 

Als Schauspielort wurde nicht nur die Bühne genutzt, sondern auch die Zuschauertribüne, sodass das Publikum einbezogen, permanent angesprochen und in die Handlung eingeflochten wurde.

 

Mit sehr geringem Aufwand aber schauspielerisch mitreißend, überzeugend und schülernah wurde so etwas Großes auf die Bühne unseres Atriums gebracht, das sowohl Schülerinnen und Schüler als auch Lehrerinnen und Lehrer als bereichernde Ergänzung zum Unterricht empfunden haben.

 

Von Evelyn Schnarr

 

 

 

Weihnachtspulli-Wahnsinn am Gymnasium Jüchen

 

Collage Weihnachtspulliwahnsinn

 

Endlich war es so weit. Am 15. Dezember veranstaltete die SV erstmalig den Aktionstag „Weihnachtspulli-Wahnsinn“. Alle Schülerinnen und Schüler sowie Kollegium, Schulleitung und Sekretariat waren aufgerufen, an diesem Tag in ihrem außergewöhnlichsten Weihnachtspulli zur Schule zu kommen.

Mit Beginn des Unterrichts zeigte sich bereits eine große Vielfalt an schillernden und teils blinkenden Weihnachtspullis, welche in den Klassenräumen schnell eine vorweihnachtliche Stimmung erzeugten.

In der Pause bot die SV die Möglichkeit an, sich in seinem besonderen Outfit vor einem festlich dekorierten Weihnachtsbaum fotografieren zu lassen und somit am Wettbewerb um den außergewöhnlichsten Weihnachtspulli teilzunehmen.

Die erlesene Auswahl machte es der Jury wirklich schwer, drei Preisträger zu bestimmen.

Letztendlich konnten die folgenden Teilnehmer mit ihren besonderen Outfits überzeugen:

  1. Platz: Die Weihnachtsdamen der Klasse 7c
  2. Platz: Ole aus der Klasse 5c
  3. Platz: Anais aus der Klasse 9b 

Als Gewinn warteten schön verpackte Säckchen auf die Preisträger, in denen sich neben süßen Knabbereien Gutscheine für das Gesunde Frühstück befanden.

An dieser Stelle sei den Damen des Gesunden Frühstücks noch einmal ganz herzlich für die Bereitstellung der Gutscheine gedankt.

Bei den Lehrern wussten Frau Carlsohn-Tönneßen, Frau Thalmann sowie Herr Hellendahl zu überzeugen.

Die SV bedankt sich bei allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern und wünscht der gesamten Schulfamilie eine schöne Weihnachtszeit.

Und im neuen Jahr heißt es: Weihnachtspulli-Wahnsinn, die Zweite!

 

Stellvertretend für die SV

Sitthesh Sivathas                      Andreas Hellendahl und Stefan Weber

(Schülersprecher)                                 (SV-Verbindungslehrer)

 

 

 

 

4 5d Vierter Advent

 

 

 

 

3 5b Dritter Advent

 

 

 

Vorlesewettbewerb der Klassen 6

Weihnachten im Sommer? Feuerwerk am Heiligen Abend? Bescherung und großes Familienessen schon am Nikolaus? Zuckerstangen im Weihnachtsbaum? Mit diesen und ähnlichen Fragen beschäftigt sich der diesjährige Fremdtext, den unsere vier Klassensieger beim Vorlesewettbewerb am 27.11.23 vorlasen. Wir reisten mit Rentier Helge rund um die Welt und lernten viele Weihnachtsbräuche anderer Länder kennen (Fremdtext: „Unglaubliche Weihnachten“ von Renus Berbig). In vorweihnachtlicher Stimmung trafen sich alle 6er Klassen im Medienzentrum und lauschten den spannenden Lesevorträgen ihrer Klassensieger. Die 6a wurde durch Stoja Dragoljevic vertreten, aus der 6b las Oskar Schwarze stellvertretend für Maja Bildstein, Klassensiegerin der 6c ist Carolina Greis und Leni Lankes las für die 6d. In einer ersten Runde stellten sie uns einen selbst ausgewählten Roman vor. Ihre Vorlesebeiträge zeigten schon früh, die Klassensieger sind in diesem Jahr besonders stark. Frau Hummelsheim, Frau Settels, Frau Suloja und Herr Wäntig bildeten unsere diesjährige Jury. Ihnen fiel die Entscheidung am Ende nicht leicht, aber nach einer etwa zehnminütigen Beratung stand fest, wer den diesjährigen Vorlesewettbewerb gewinnt. Wir gratulieren Stoja Dragoljevic zum Schulsieg. Sie vertritt im Februar das Gymnasium Jüchen auf Regionalebene in Neuss. Wir gratulieren dir zum Sieg und wünschen dir schon jetzt viel Erfolg!

 

Bild Sieger 6

 

 

 

 

 

2 5a Zweiter Advent

 

 

 

1 5c Erster Advent 

 

 

 

Weihnachtspäckchenkonvoi 2023 – SchülerInnen von Grundschulen und unseres Gymnasiums beteiligten sich wieder rege am Päckchenpacken! 

 

Seit vielen Jahren unterstützen Kinder in ganz Deutschland mit ihren Eltern den Weihnachtspäckchenkonvoi von Round Table, Old Table, Agora Club Tangent und Lady Circle Deutschland, der über einen ehrenamtlich organisierten Konvoi Weihnachtsgeschenke in Schuhkartons verpackt an Waisenhäuser, entlegene Dörfer und Krankenhäuser in Rumänien, Moldawien, Bulgarien und der Ukraine überbringt. 

 

Auch in diesem Jahr haben sich Schüler und Schülerinnen des Gymnasium Jüchen in Kooperation mit den Grundschulen Kapellen-Hemmerden und Gierath sowie einer Belegschaft der Firma HQ Trust an der Aktion des Schuhkartonpackens mit vielen liebevoll gepackten Geschenken beteiligt und so manche Familie steuerte gleich zig Päckchen herbei – großartig! 

So konnten wir in diesem Jahr einen tollen Beitrag mit 364 Päckchen von Kindern für Kinder beisteuern – 

Trotz erschwerter Bedingungen durch den Krieg in der Ukraine rollt der Weihnachtspäckchenkonvoi auch in diesem Jahr wieder nach Osteuropa. 

Am vergangenen Freitag haben wir unter großartiger Unterstützung vieler SchülerInnen in der Mittagspause alle bei uns gelagerten Päckchen in die ‚Abholer-Hänger‘ der Round Tabler gepackt. 

Von Jüchen ging es zunächst zum Regiopark Mönchengladbach, wo dank großartiger Unterstützung einiger Oberstufenschülerinnen des Gymnasium Jüchen mit Lehrerin Ines Thalmann sowie vielen weiteren Helfern von Round Table im Raben-Speditionslager nahe Hochneukirch die knapp 3600 Schuhkartons aus unserer Region in Umkartons verpackt auf Paletten gestapelt wurden. Nach 4 Stunden war alles verpackt und wartet nun auf die Verladung auf die LKWs, die den Konvoi Ende des Monats begleiten werden. 

 

Insgesamt werden auch in diesem Jahr etwa 200.000 Päckchen verteilt, welche für Weihnachtsfreude an Orten sorgen, wo es sonst eher trist ist!

Wer mehr Informationen und Impressionen sucht, findet diese unter: www.weihnachtspaeckchenkonvoi.de

An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön schon jetzt an alle Schülerinnen und Schüler sowie deren Eltern, die so fleißig und liebevoll Päckchen gepackt und diese tolle Aktion auch finanziell mitgesponsert haben, um jemand anderem damit Freude zu schenken!

Das war absolute Spitzenklasse!!!

 

Ines Thalmann

 

 

 

Ausbildung safe! Auch die Ihres Kindes?

 

Hier finden Sie Informationen zu einer digitalen Elternveranstaltung des Ministeriums für Schule und Bildung am 13.11.2023 von 18:00 bis 19:15 Uhr.

 

 

Besuch des Landtags in Düsseldorf

 

23 LandtagAm 14.09.23 fuhren wir, die 8c, gemeinsam mit der Klasse 8b mit Frau Loskamp, Frau Suloja, Herrn Malguth sowie Herrn Hellendahl dem Bus nach Düsseldorf zum Landtag. Bereits auf der Fahrt dorthin waren wir alle sehr aufgeregt und voller Vorfreude. Am 18.09.2023 fuhren dann die 8a und die 8d gemeinsam mit Frau Suloja, Herrn Malguth, Herrn Meyer und Herrn Schulte zum Landtag.

Als wir schließlich vor dem imposanten Gebäude des Landtags ankamen, waren wir fasziniert von seiner Größe und Modernität. 

An dem Eingang mussten wir durch eine Sicherheitskontrolle gehen und wir wurden in Besuchergruppen eingeteilt. Die freundliche Begrüßung gab uns sofort das Gefühl, willkommen zu sein und wir durften unsere privaten Sachen in einem dafür vorgesehenen Raum abstellen. Im Landtagsrestaurant erwartete uns ein kostenloses Frühstück, was wir wirklich freundlich fanden. Das gab uns die Energie, die wir für den aufregenden Tag brauchten. 

Anschließend begaben wir uns zum Plenarsaal, wo wir uns auf die Plätze der Politiker setzen durften. Ein netter Herr erzählte uns viel über die Örtlichkeit und stellte uns auch Fragen. Das Highlight war, dass ein Mitschüler die Rolle des Landtagspräsidenten übernehmen durfte, während andere Mitschülerinnen und Mitschüler wichtige politische Positionen übernahmen. 

Während der Sitzung wurden wir in verschiedene Parteien aufgeteilt und simulierten dann eine Tagung. Ein „Schülerpolitiker“ aus jeder Partei durfte eine Rede über das Wahlrecht von Geburt anhalten. Diese Debatte beeindruckte uns alle und war sehr interessant. Es fühlte sich an, als wären wir für einen Moment ein richtiger Teil der politischen Welt. Später begaben wir uns in einen Besprechungsraum, wo wir die Gelegenheit hatten, mit einem Abgeordneten der CDU, Herrn Dr. Geerlings, zu sprechen. 

Er ist ein sehr redegewandter Politiker und wir durften ihm viele Fragen stellen. Dieses Gespräch war sehr aufschlussreich und wir haben eine Menge Neues gelernt. Es war inspirierend, mit jemandem zu sprechen, der wirklich Einblicke in die politische Arbeit gibt. 

Die Klassen 8a und 8d hatten die Möglichkeit mit Simon Rock von den Grünen zu sprechen.

Am Ende wurden wir herzlich verabschiedet und wir stiegen in unseren Bus zurück. 

Auf der Rückfahrt unterhielten wir haben wir uns über unseren lehrreichen Tag im Landtag. 

Es war wirklich eine unglaublich sehenswerte und bedeutende Erfahrung für uns alle. 

Jetzt sind wir schon gespannt, welches nächste Ereignis auf uns wartet.

von Liya Z. aus der 8c

 

 

   

Mathematik am Gymnasium Jüchen

 

In diesem Jahr konnten am letzten Schultag vor den Sommerferien wieder viele Schülerinnen und Schüler für ihre besonderen Leistungen im Fach Mathematik geehrt werden.

Unseren schulinternen Wettbewerb, die Aufgabe der Woche, der für die Klassen 5 und 6 stattfindet, konnte die Klasse 5a für sich entscheiden. Mit 1340 Punkte konnte sie mit einem großen Vorsprung verdient den 1.Preis für ihre Klasse entgegennehmen. In der Einzelwertung belegte Taro (6b) den dritten Platz und Jule (6b), Lea (5d) und Oskar (5b) belegten punktgleich den zweiten Platz. Mit einem hauchdünnen Vorsprung setzte sich Emil (6a) glücklich als Sieger durch.

In Schuljahr 2022/2023 vertraten uns 9 Schülerinnen und Schüler beim Wettbewerb des Rheinkreises Neuss. Dieser Wettbewerb findet immer direkt nach den Sommerferien statt. In der ersten Runde dürfen die Schülerinnen und Schüler die gestellten Aufgaben zuhause lösen. Die zweite Runde findet zentral im Rheinkreis Neuss statt. Für diese zweite Runde konnten sich Leonie (5b), Paula (6b), Maximilian (7c), Philipp (8b) und Chaymae (6a) qualifizieren. Chaymae erreichte hier den dritten Platz und wurde bei einer Feierstunde des Rheinkreises Neuss geehrt.

 

Am Känguru-Wettbewerb, der an unserer Schule schon seit vielen Jahren traditionell stattfindet, nahmen in diesem Schuljahr fast 200 Schülerinnen und Schüler aus fast allen Stufen teil. Insgesamt konnte sich hier Alexander (7d) zum zweiten Mal in Folge durchsetzen und unseren Schulwanderpokal verdient entgegennehmen. Viele weitere Schülerinnen und Schüler, Daniel (5b), Linus (5b), Jessica (5d), Matteo (5a), Jonas (5a), Tessa (6a), Victoria (6d), Ben (7d) und Eric (8b), wurden ebenfalls mit Preisen des Känguru-Wettbewerbs geehrt. Das begehrte Känguru-T-Shirt konnten wir Tessa (6a) überreichen, die die meisten Aufgaben hintereinander richtig gelöst und somit den weitesten Kängurusprung vorgelegt hatte.

Außerdem wurden Marc und Jonas (Q1) für ihre besondere Leistung im Projektkurs Mathematik geehrt. Nach einem Jahr intensiver Vorbereitung nahmen sie nun erfolgreich an ihrer ersten Mathematikklausur an der RWTH Aachen teil. 

Allen Schülerinnen und Schülern gratulieren wir herzlich und freuen uns auf das Schuljahr 2023/2024 mit neuen mathematischen Herausforderungen.

 

Eure Mathematikfachschaft

 

 

 

Bigband-Auftritte bei spannenden Musikevents!

 

SchlossDyck SchlossSommer2023bUnsere Schul-Bigband ist im August gleich mehrfach im Einsatz.

Gleich Anfang August, am letzten Ferienwochenende geht es los mit zwei Auftritten auf Schloss Dyck. Das neue Format „SchlossSommer“ ist gedacht als großes Sommerfest mit der Kombination kulinarischer und musikalischer Highlights: 

Die Besucher erwartet „Open Air“ Atmosphäre auf Picknickdecken, an einer langen weißen Tafel und dazu ein ausgewähltes Nonstop-Musikprogramm auf zwei Bühnen von 23 Ensembles, vom Kinderchor, über Klassik und Pop bis Jazz. Für die kleinen Besucher gibt zahlreiche Angebote zum Mitmachen.

 

 

 

Finja Sellke

 

Ende August gibt es dann wieder Festivalatmosphäre im Schmölderpark Hochneukirch. Beim „NEW-Musiksommer“ tritt die Coverband „Kings For A Day“ auf (ab 20:00). Unsere Bigband wird mit Finja Sellke und einem ziemlich rocklastigen Programm als Opening Act in den Abend starten.

 

Eintritt frei!

 

 

Auftritte Schloss Dyck ("SchlossSommer"): 4. August, 18:00 und 5. August, 16:00
Auftritt NEW-Musiksommer / Schmölderpark: 26.8. ca. 18:30

 

 

 

 Der kreisrunde Pfad – Sagen aus der Klasse 5a

SagenHast du dir je die Frage gestellt, wieso der Architekt, der unser Schulgebäude entworfen hat, sich entschied, einen kreisförmigen Weg rund um unser Schulgebäude anzulegen? Woran soll dieser runde, kreisförmige Pfad erinnern?

Die Klasse 5a hat sich im Deutschunterricht mit Sagen - also märchenhaften Erzählungen mit einem wahren Kern - beschäftigt, und was liegt da näher, als diese Fragen zu beantworten. 

Die Sagen von Jessica, Jonas, Kasimir, Renée, Stoja und Till kannst du nachlesen, indem du auf die Namen klickst.

 

 

 

 

 

 

 

 

 Kompakttag der Streitschlichter und Medienscouts und ein kurzer Rückblick auf ein ereignisreiches Jahr
Streitschlichter

Wir, die Streitschlichter und Medienscouts, haben dieses Halbjahr die neuen Streitschlichter und Medienscouts, die aktuell in der 9.-Jahrgangsstufe sind, ausgebildet. Die Ausbildung fand jeweils in der Mittagspause statt und wurde mit dem Kompakttag am 15.06.2023 abgeschlossen. Während der Ausbildung und auch am Kompakttag haben wir Warm-Up Übungen, die bei zukünftigen Teambuildings eingesetzt werden können, aber auch Fähigkeiten der Streitschlichtung kennengelernt. Jetzt sind die neuen Streitschlichter für das kommende Schuljahr einsatzbereit und können die gelernten Fähigkeiten für unsere Schule einsetzen. Wir danken dem Förderverein für die freundliche Unterstützung der Pizza, die es beim gemeinsamen Mittagessen gab.

Rückblickend auf das ganze Jahr unserer Tätigkeiten haben wir viele neue Sachen kennengelernt und ausprobiert. So begann das Jahr mit mehreren Kompaktveranstaltungen zum Thema der Gefahren von Social-Media, da wir ja auch als Medienscouts ausgebildet wurden. In diesem Zusammenhang wurde über uns in zwei Zeitungsartikeln und einer Reportage im WDR berichtet. Ganz neu bei unserer Arbeit waren auch die Teambuilding-Trainings, die wir in allen 5. Klassen am Gymnasium Jüchen durchgeführt haben. Natürlich haben wir über das ganze Jahr auch immer wieder Konflikte zwischen Schülerinnen und Schülern in einer Streitschlichtung gelöst.
Zurückblickend war es eine gute Erfahrung, als Streitschlichter und Medienscout zu arbeiten.

Julia, Jule, Hannah, Lukas, Johanna, Fenja

 

 

Unsere „Informatik-Biber“ erzielten große Erfolge beim digitalen Denken

 

CollageInfoBiber

Premiere am Gymnasium Jüchen! Zum ersten Mal in der Schulgeschichte nahm unsere Schule am Wettbewerb „Informatik-Biber“ teil. Der „Informatik-Biber“, der zu den bundesweiten Schülerwettbewerben im Fach Informatik gehört, hat sich zum Ziel gesetzt, bei Kindern und Jugendlichen frühzeitig das Interesse für diese Disziplin zu fördern.

Als Pioniere durften sich vor allem unsere Schülerinnen und Schüler der sechsten Jahrgangsstufe fühlen, denn sie sind die ersten, die nach der Einführung des neuen Pflichtfaches in der Erprobungsstufe in den letzten beiden Schuljahren in Informatik unterrichtet worden sind. Geschlossen traten unsere vier sechsten Klassen folglich im November zuerst zur Vorbereitung beim „Schnupperbiber“ und eine Woche später beim aktuellen Wettbewerb an. Das insgesamt 168 Einzelstarter umfassende Teilnehmerfeld wurde von Schülerinnen und Schülern unserer Wahlpflichtkurse Physik/Informatik und der Oberstufenkurse Informatik ergänzt.

Die Aufgaben konnten von den Teilnehmenden an unseren Schul-PCs oder mit den schulischen iPads bearbeitet werden. Dabei galt es, unter der Aufsicht ihrer Informatiklehrkräfte Herrn Sannemann und Frau Settels sowohl Multiple-Choice-Aufgaben als auch vor allem interaktive Knobelaufgaben zu bewältigen, bevor die stets sichtbare Wettbewerbszeit ihrem Ende entgegentickte. In den Klassenstufen 5 und 6 waren innerhalb von 35 Minuten zwölf Aufgaben zu lösen, in den Klassenstufen 9, EF, Q1 und Q2 während 40 Minuten 15 Aufgaben. Und diese Logikrätsel hatten es durchaus in sich! So musste z. B. zwischen verschiedenen leckeren Burgern der einzig wahre Biber-Burger gefunden werden, man wurde zum Filmabend geladen, entschlüsselte mit einem sonderbaren Achteck einen Geheimtext oder verarbeitete am Fließband Muttern und Schrauben. 

Gespannt haben anschließend alle auf die Ergebnisse des Informatik-Bibers gewartet. Und zu Beginn des zweiten Halbjahres war es endlich soweit! Urkunden und Preise trafen an unserer Schule ein. Neben Teilnahme- und Anerkennungsurkunden erreichten viele Schülerinnen und Schüler einen bundesweiten dritten Rang. Sieben Teilnehmende gewannen durch ihre herausragenden Ergebnisse sogar erste und zweite Preise. Einen zweiten Preis errangen Emil (6a), Nick (6b), Victoria (6d), Leonhard (Q2) und Jonas (Q2). Zu Schulsiegern gekrönt wurden Kian (6b) und Jan (EF), die nicht nur jeweils mit der Maximalpunktzahl einen ersten Preis ergatterten, sondern sich dadurch zudem auf unserem neuen Schulpokal verewigen konnten.

Übrigens: Im kommenden Schuljahr treten wir selbstverständlich wieder beim Informatik-Biber an! Wer sich darauf schon vorbereiten möchte oder auch einfach nur einmal in der Aufgabensammlung der letzten Jahre vorbeischauen möchte, findet die vergangenen Wettbewerbsaufgaben unter  https://bwinf.de/biber/archiv/aufgabensammlung/.

 

 

Von Katzen, Pferden, Zauberbäumen und unmotivierten Sportlern

 

vorleseBeim Vorlesewettbewerb der 5. Klassen am 07.06.23 haben vier Kinder mit ganz unterschiedlichen Büchern ihr Publikum aus den Klassen 5a, 5b, 5c und 5d unterhalten. 

Stoja Dragoljevic (5a) zeigte mit einem Ausschnitt aus David Walliams` „Billionen-Boy“, wie unterhaltsam der Kampf um den vorletzten Platz bei einem Geländelauf sein kann. Dass ein echter Prinz auch einmal im Pferdestall auftaucht, bewies Leonie Saga (5b), die den Roman „Royal Horses: Kronentraum“ von Jana Hoch mitgebracht hatte. Maximilian Brütsch (5c) dagegen ließ die Hauptfiguren in seinem Roman „Fabula: Das Portal der 13 Reiche“ von Akram El-Bahay in eine fremde Welt eintauchen. Abgerundet wurde der erste Teil des Vorlesewettbewerbs durch den Vortrag von Leni Lankes (5d), die einen sehr ergreifenden Auszug aus dem Roman „Warrior Cats“ von Erin Hunter ausgewählt hatte.

Danach war die erste Runde geschafft: Die drei Vertreterinnen und der Vertreter der 5. Klassen mussten nun aus einem unbekannten Text vorlesen, in dem sie mit den Problemen des Überlebens im Dschungel konfrontiert waren: Wie findet man dort zu essen, zu trinken und wie rettet man sich vor gefährlichen Tieren?

Alle Kinder haben bei ihrem Vortrag gezeigt, dass sie nicht ohne Grund ihre Klasse bei dem Wettbewerb vertreten durften: Es war beeindruckend, wie abwechslungsreich die Texte gestaltet, wie einfühlsam einige Passagen vorgetragen und wie fehlerfrei selbst unbekannte Ausschnitte vorgelesen wurden. Am Ende sah die Jury aus Frau Hummelsheim, Frau Suloja, Herrn Wäntig und Herrn König Stoja aus der Klasse 5a ein Stückchen weiter vorne als die drei anderen Kinder.

Wir gratulieren der Gewinnerin herzlich und ebenso den drei anderen Teilnehmenden, die uns mit ihren Vorträgen eine kurzweilige und schöne Stunde beschert haben.

 

Dankesbotschaft der Geschäftsführung von unicef

 

Liebe Schülerinnen und Schüler,

liebe Eltern,

dieser Tage hat uns ein Dankeschön aus Köln erreicht: Der Geschäftsführer von unicef Deutschland hat sich in einer Videobotschaft an das Gymnasium Jüchen gerichtet, um seinen Dank und seine Anerkennung auszusprechen und um aufzuzeigen, für welche Maßnahmen die Spendengelder eingesetzt worden sind.

Die Videobotschaft ist hier abrufbar.

Auf diesem Wege möchten wir uns noch einmal ganz herzlich bei Euch, liebe Schülerinnen und Schüler, sowie bei Ihnen, liebe Eltern, für die Unterstützung und das eindrucksvolle Einstehen für den Frieden bedanken.

Die Friedenswanderung, die im März 2022 stattfand, war ein großer Erfolg. Insgesamt wurden durch diese Veranstaltung über 46.000 Euro erwandert.

Jedoch gilt es sich den Anlass der Friedenswanderung vor Augen zu führen: 

Seit über 15 Monaten herrscht Krieg in der Ukraine – Mitten in Europa.

Für uns ist dies weiterhin nur schwer zu begreifen und stimmt uns zutiefst traurig.

Das Gefühl der Hilflosigkeit und Traurigkeit hat die Schülervertretung auch vor einem Jahr sehr bewegt und es entstand bei den Schülerinnen und Schülern kurzfristig der Entschluss, dass etwas getan werden muss, um ein Zeichen der Solidarität und für den Frieden zu setzen. Hieraus entwickelte sich der Gedanke eine Friedenswanderung durchzuführen, mit dem Ziel ein nach außen deutlich sichtbares Zeichen zu setzen und gleichzeitig Geld zu sammeln, um dies an Hilfsorganisationen weiterleiten zu können, die in der Ukraine Kinder und Jugendliche unterstützen. Die Wahl fiel hierbei auf save the children und unicef.

 

H. Ören (komm. Schulleiter)                 B. Esser und S. Weber (SV-Lehrer)

 

 

Schloss Dyck Lauf 2023


Nach einer Pause waren wir wieder mit dabei. Am Sonntag, 7.5.2023, fand der 17. Schloss Dyck Lauf statt und wir waren mit 15 Schülerinnen und Schülern der Klassen 5c und 6b vertreten. Bei tollem Wetter und mit großer Vorfreude trafen wir uns auf dem schönen Gelände vor dem Schloss.
10 Schülerinnen und Schüler starteten zum 1,5 km SchülerInnenlauf und 5 Schüler wagten sich an die 5 km Strecke. Alle kamen glücklich ins Ziel und konnten unser Ziel „Finisher zu werden“ erfolgreich erreichen. Klasse!!!
Darüber hinaus haben wir uns sehr über die folgenden tollen Platzierungen gefreut:
Bei den Schülerinnen B erlangten Isabel den 1. Platz und Lilly (beide Klasse 6b) den 2. Platz im 1,5 km Lauf. Bei den Schülerinnen C schaffte es Mayara (Klasse 5c) ebenfalls auf den 2. Platz. Bei den Schülern B belegten im 5 km Lauf Kian, Adam (beide Klasse 6b), Alexander und Taro (Klasse 6b) in dieser Reihenfolge die Plätze 1 bis 4. Herzlichen Glückwunsch!!!

 

 Chorkonzert am 13. Juni 

ChorplakatDieses Jahr laden die Vokalkurse und die Chor-AG an unserer Schule erstmalig zu einem eigenen Chorkonzert ein. Es gibt ein buntes Programm aus verschiedensten Stücken zu hören.

Herzliche Einladung!

 

 

 

 

 

 

 

 

Kartenvorverkauf für Atriumkonzerte startet

A Konzert2016

Ab dem 2. Mai ist es möglich, Karten für die beiden Konzertabende zu kaufen. Sie sind täglich in der Pause, (ab ca. 10:15 Uhr) auf dem hinteren Schulhof bzw. bei schlechtem Wetter im Atrium für 5,- Euro erhältlich.
Wichtige Konzertinfo: Es gibt für die beiden Veranstaltungen unterschiedliche Karten.Achten Sie also bitte beim Kauf darauf, an welchem Tag, also zu welchen Bands Sie kommen möchten.

 

 


-Atriumkonzert am Dienstag, 6. Juni, 19:30: Bläserkurse, Swing Kids, Concert Band
-Atriumkonzert am Mittwoch, 7. Juni, 19:30: Eltern-Band, Big Band

 

 

Gymnasium Jüchen feiert Europatag

ET1Das Gymnasium Jüchen hat erneut den Europatag gefeiert. Einen ausführlichen Artikel zu diesem besonderen Tag finden Sie/findet ihr unter

Erft-Kurier - Europatag am Gymnasium Jüchen.

 

Fotos finden Sie/findet ihr hier.

 

 

 

 

 

Austausch mit Amerika! Digital!!

Amerika 2Unser Englisch-Leistungskurs der Q1 von Frau Matner hatte die Chance, mit einem Highschool-teacher aus Kentucky, USA, zu telefonieren. Der Videoanruf wurde auf den Beamer übertragen, so dass sich alle sehen konnten. Mr Ledford, der an der East Jessamine Highschool (Lexington, Ky) das Fach US-History unterrichtet, beantwortete unsere Fragen zum Thema „American Dream“. Die Sichtweise eines Einheimischen half uns, die amerikanische Kultur sowie das heutige Leben in Amerika besser nachvollziehen und verstehen zu können. mehr...

 

 

 

Der Besuch der französischen Austauschpartner*innen in Jüchen

Frankreich Austausch 2Der Tag der Ankunft rückte immer näher und unsere Aufregung und Nervosität stieg immer mehr an.  Geplant war ein Empfang der Gäste im Medienzentrum unserer Schule, gegen 17.15 Uhr. Jedoch fiel durch einen Streik der belgischen Bahn der Zug aus und unsere Gäste trafen mit vier Stunden Verspätung im Jüchener Bahnhof ein. Endlich stiegen die französischen Schüler mit ihren beiden Lehrerinnen aus, welche dann den entsprechenden deutschen Schülerinnen zugeteilt wurden. Ich verstand mich mit meiner Französin sofort gut. Am ersten Abend wurden organisatorische Dinge besprochen, wie Absprache der Uhrzeiten oder spezielle Essgewohnheiten. Alles war sehr unkompliziert und ich freute mich auf die darauffolgenden Tage.

Mehr...

 

 

 

Big Band beim Neujahrskonzert 

Linus

 

Begeistertes Publikum beim Neujahrskonzert der Stadt Jüchen! An die 400 (!) Konzertbesucher feierten vor allem unsere Big Band. Mit "jazzigeren", komplexeren aber auch Gassenhauern wie "Volare" zeigte die Band wieder mal ihre ganze stilistische Flexibilität, Souveränität und Spielfreude. Neben Sängerin Finja Sellke solierten aktuelle und ehemalige Schülerinnen und Schüler: Linus Berg (P), Georg Settels (P), Benedikt Fuhrmann (S), Christian Winter (T), Jonas Hamacher, Julian+Valeria Steineker (G/K), Marie Drouvé (F). 

Die Q2 organisierte das Catering und tat damit Gutes für die Abikasse. Eine in jeder Hinsicht gelungene Veranstaltung, auch aus Sicht unserer Schule!

Die nächste Chance die Big Band zu erleben gibt es u.a. beim "Atriumkonzert", am 7. Juni.

NGZ-Artikel

 

 

Gymnasium Jüchen engagiert sich herausragend lokal und international

IMG 2626Seit vielen Jahren wird soziales Engagement am Gymnasium besonders in der Adventszeit großgeschrieben.

Die erste Aktion drehte sich rund um den sogenannten Weihnachtspäckchenkonvoi, für den durch den ganzen November über fleißig Päckchen für Kinder aus Osteuropa gepackt wurden.

Über die langjährige und enge Zusammenarbeit mit den Serviceclubs von Round Table & Lady Circle Deutschland unterstützt das Gymnasium durch diese Aktion von Kindern für Kinder den Weihnachtspäckchenkonvoi, der jedes Jahr ärmlichste Gegenden in Bulgarien, Moldawien, Rumänien und der Ukraine anfährt, um Kindern dort in Krankenhäusern, Behinderteneinrichtungen, Kinderheimen, Schulen und Kindergärten Weihnachtsgeschenke zu bringen.

mehr...

 

 

 

 

4 5d Vierter Advent

3 5c Dritter Advent 

 

2 5a Zweiter Advent

1 5b Erster Advent

 

Endlich wieder!

Foto 8Der diesjährige Tag der offenen Tür war wieder ein voller Erfolg. Die Schulfamilie präsentierte einem aufgeschlossenen Publikum, das von Schulleiterin Thouet im Atrium mit Musik begrüßt wurde, einen bunten Blumenstrauß an Aktivitäten. Schülerschaft, Lehrerinnen und Lehrer und nicht zuletzt die Eltern hatten ein abwechslungsreiches Programm auf die Beine gestellt. Besonders die Mitmachaktionen waren sehr beliebt. Die Organisation dieses gelungenen Tages lag wieder in den bewährten Händen von Frau Settels. Wir bedanken uns bei den vielen Gästen für den Besuch und sagen: Auf Wiedersehen im Jahre 2023! 

Für mehr Bilder bitte hier klicken.

 

 

 

 

 

Der Bonner Mathematik-Wettbewerb wieder in Präsenz

 Mathematik 1In diesem Jahr konnten wir endlich wieder in Präsenz am Bonner Mathematikwettbewerb teilnehmen.

Unsere Schule wurde von Jonas Bischof, Georg Settels, Leonhard von Kulmiz, Jan Wirtz und Kasper Wolf vertreten. Am Freitag, 23.9.2022 traten wir die Anreise mit dem Zug an. Wir kamen in Bonn sehr pünktlich an und dann ging es auch schon los.

Der Bonner Mathematikwettbewerb, der vom „Haussdorf Center for Mathematics“ der Universität Bonn angeboten wird, bietet Schüler*innen eine Möglichkeit, sich über die reine Schulmathematik hinaus mit mathematischen Themen und Problemstellungen auseinanderzusetzen und sich im Wettbewerb mit anderen interessierten Schüler*innen zu messen.

mehr...

 

 

 

Gestaltwandler treffen auf senile Verbrecher und ungewöhnliche Babysitter

Vorlesewettbewerb Jg. 6 Sept22Ungewöhnlich früh, nämlich am 09. September 2022, fand in diesem Schuljahr der Vorlesewettbewerb der 6. Klassen statt. Weil niemand weiß, wie sich die Vorgaben für Gruppenveranstaltungen im Herbst und Winter aufgrund von Corona verändern, wurde dieser Wettbewerb kurzerhand von Frau Steller, Frau Suloja und Herrn König bereits für den Beginn des Schuljahres angesetzt.

mehr...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sehr geehrte Erziehungsberechtigte,
liebe Schülerinnen und Schüler,

unter folgendem Link ist das neue Handlungskonzept CORONA des MSB NRW vom 28.07.2022 veröffentlicht.
Alle am Schulleben Beteiligten werden um Kenntnisnahme und Beachtung gebeten.

Die wichtigsten Informationen bzgl. CORONA zum Schulstart in Kürze:

  • Für alle Schüler:innen werden am Mittwoch, 10.08.2022, Corona-Schnelltests in der Klassenleiter:innen- bzw. Stufenleiter:innenstunde angeboten.
  • Es besteht keine Testpflicht. Eine Testung wird allerdings gerade zu Schulbeginn empfohlen.
  • Jede Schüler:in erhält pro Monat fünf Schnelltests mit nach Hause zur anlassbezogenen Testung im häuslichen Umfeld.
  • Bei möglichen Corona-Symptomen wird auch in der Schule anlassbezogen getestet.
  • Es besteht lediglich eine Empfehlung, keine Pflicht, zum Tragen einer medizinischen Maske oder einer FFP2-Maske im Schulgebäude.

Für den Schulstart wünsche ich Ihnen und Ihren Kindern alle Gute und freue mich auf ein hoffentlich gesundes und erlebnisreiches Miteinander in einer Schulgemeinschaft, in der das Lernen und Arbeiten allen Freude bereitet.

Es grüßt Sie und euch ganz herzlich


Ihre und eure Schulleiterin

Monika Thouet
Oberstudiendirektorin

 

Ehemaligentreffen 2022

 

Es ist wieder so weit!: Für ehemalige Schülerinnen und Schüler, Kolleginnen und Kollegen gibt es auch in diesem Jahr die Gelegenheit, in lockerer Atmosphäre, bei Bratwurst und Kaltgetränk, nostalgisch oder neugierig über Vergangenes und Neues zu plaudern. 

 

Wann?: Freitag, 9. September, ab 19:00

Wo?: Hinterer Schulhof

 

Wir freuen uns auf Euch!

 

Landwirtschaft lokal erleben

Ein Bericht zur Exkursion des Erdkunde-Leistungskurses Q1 mit Herrn Meyer und Simon Schulte

 

Möhrenhandel Humpesch

Als Erstes haben wir den Möhrenhandel Humpesch angeschaut. Dort werden seit mehreren Jahren Möhren in großem Stil angebaut. Wir haben unter anderem gelernt, dass Möhren fast das ganze Jahr über angebaut werden können. Es darf jedoch nicht zu trocken sein, weil der Boden sonst zu hart ist. Außerdem darf es nicht zu viel regnen, weil die Samen sonst weggespült werden. Die Maschinen, die die Möhren waschen, sortieren oder verpacken, sind sehr groß und komplex. Zudem kostet allein eine Maschine zum Sortieren der Möhren ungefähr 800.000 Euro. 

Der Möhrenhandel Humpesch verkauft ausschließlich an Lidl.

 

                                                                      Den vollständigen Bericht zur Exkursion finden Sie hier

 


Foto SchlangeDie steinerne Schlange – Sagen aus der Klasse 5a


Hast du dir je die Frage gestellt, wieso der Architekt, der unser Schulgebäude entworfen hat, sich entschied, auf dem hinteren Schulhof eine Rinne, in der das Regenwasser ablaufen kann, in Form einer sich windenden Schlange zu bauen? 

Die Klasse 5a hat sich im Deutschunterricht mit Sagen - also märchenhaften Erzählungen mit einem wahren Kern - beschäftigt, und was liegt da näher, als diese Fragen zu beantworten. 
Fünf von den Kindern der 5a erfundene Sagen findest du hier.

 

 

 

 

 

 

 

 

C0CE038A B123 4E00 9DCC 01E2A38FC33BEndlich wieder Theater im Atrium! 

Im ausverkauften Atrium präsentierte der Projektkurs Deutsch der QI das Stück bodybild [and now i‘m gonna roll myself in glitter and roll down that hill wie eine nuss im herbst].

In einer Welt, in der das Selbstbild von Instagram und TikTok bestimmt wird, in der die Schülerinnen und Schüler sich in der Flut der Selfies, der InfluencerInnen und ständig wechselnden „role models“ zu verlieren drohen, ist es wirklich nicht einfach, „speziell“ oder „einzigartig“ oder gar „man selbst“ zu sein. Immerzu muss man etwas performen. 

Das von Julia Haenni verfasste Theaterstück regte den Kurs dazu an, sich mit den Erwartungen und Körperbildern unserer Zeit auseinanderzusetzen und Fragen nach Norm und Ideal zu beantworten. In einer modernen Inszenierung präsentierten die Schülerinnen und Schüler stolz das Ergebnis eines arbeitsintensiven und emotionalen Projektkurses. „Diese Aufführung wird dem Publikum und den Schauspielerinnen und Schauspielern sicherlich lange positiv in Erinnerung bleiben und ich freue mich sehr, über die vielen Rückmeldungen, die gezeigt haben, wie wichtig dieses Thema ist“, sagt Birgit Esser als Leiterin des Kurses.

 

Engagierte SV übergibt unglaubliche Summe an unicef

TitelFür Niklas John und Ria Hilmer war es eine Herzensangelegenheit, sich für die Kinder in der Ukraine einzusetzen und ihr Engagement hat sich ausgezahlt: Im Rahmen der Friedenswanderung haben sie gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern des Gymnasiums Jüchen die unglaubliche Summe von über 46000 Euro erwandert. 

Das musste natürlich mit allen gefeiert werden! Weiterlesen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bildschirmfoto 2022 06 06 um 17.58.26

Hier gehst zur Broschüre:

Am 10. Juni 2022 startet die 15. Berufsorientierungsmesse für Schülerinnen und Schüler am Gymnasium Jüchen.

Nach zweijähriger Coronapause zeigen über 30 Austeller endlich wieder, wie ihr Job funktioniert und was die Ziele ihres Berufes sind.

Zweck der Messe ist es, jungen Leuten zu helfen, eine Richtung oder eine feste Idee für ihren späteren Beruf zu finden. Ob einzelne Informationsgespräche mit den Ausstellern oder Vorträge über den Beruf, es ist für Jeden was dabei. Auch gibt es Infomaterial, damit man sich ebenso Zuhause weiter informieren kann. Weiterlesen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


EU-Projekttag – Bundestagsabgeordneter zu Besuch am Gymnasium Jüchen

 

IMGP6409 2

Welche Chancen bietet uns die EU? Welche Vorteile hat es, Mitglied einer solchen Gemeinschaft zu sein? Aber auch: Vor welchen Herausforderungen steht die EU, gerade vor dem Hintergrund des Kriegs in der Ukraine, dem Brexit oder der Klimakrise? All diese und weitere Fragen stellten die interessierten Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 9 dem Bundestagsabgeordneten Ansgar Heveling (CDU) am Montag, dem 23. Mai, am Gymnasium Jüchen. Den Rahmen hierfür bot der EU-Projekttag an Schulen der Bundesregierung, der jährlich bundesweit an Schulen ausgerichtet wird. Weiterlesen

 

 

 

Friedenswanderung 2022 - Feierliche Scheck-Übergabe am 03.06.2022

 

Die Friedenswanderung des Gymnasiums Jüchen war ein voller Erfolg. Dank des großartigen Engagements der gesamten Schulgemeinschaft konnten insgesamt über 43.000 Euro „erwandert“ werden. Der Betrag geht jeweils zur Hälfte an „Save the Childreen“ und „Unicef“. Die Schülervertretung des Gymnasiums Jüchen hatte sich im Vorhinein für diese beiden Hilfsorganisationen entschieden, da beide einen Schwerpunkt auf die Unterstützung von Kindern und Jugendlichen legen, die unter der aktuellen Kriegssituation in der Ukraine zu leiden haben.

 

Am kommenden Freitag, dem 03.06.2022, findet im Rahmen einer kleinen Feierstunde die symbolische Scheck-Übergabe statt. Hierfür wird eine Vertreterin von Unicef im Gymnasium vor Ort sein, um den Scheck entgegenzunehmen.

 

Zu dieser Feierstunde möchten wir ganz herzlich alle Klassensprecher und Stufensprecher um 10:30 Uhr ins Atrium einladen.

 

An dieser Stelle sei noch einmal allen Helfern und Spendern für ihr herausragendes Engagement gedankt.

 

Die SV des Gymnasiums Jüchen

 

 

Jubiläums-Wochenende als Zuschauermagnet

Big Band 2106
Mehr als 500 Zuschauer, darunter viele aktuelle und ehemalige Kolleg*innen, wie auch Politikvertreter waren an zwei Tagen in die Peter Giesen Halle gekommen, um bei den Jubiläumskonzerten dabei zu sein. Die zahlreich erschienenen ehemaligen Bandmitglieder -aktiv auf der Bühne oder im Publikum- machten das Wochenende zu einer Wiedersehensfeier der besonderen Art. Einer der Höhepunkte war sicher das Schlussstück am Samstag, bei dem ein Mix aus 40 aktuellen und ehemaligen Schüler*innen gemeinsam auf der Bühne einen Titel von Earth Wind & Fire performten.

Die Big Band mit den Sängerinnen Finja Sellke, Hannah Wirtz und Gianna di Lorenzo präsentierte am Samstag Abend zuerst ihr aktuelles Programm und in der zweiten Hälfte „Greatest Hits“ aus der Bandgeschichte. Die Concert Band mit einem bunten Mix von Medleys über Klassik bis hin zu und Rocktiteln zeigte nach dem musikalischen Nachwuchs (Bläserkurs/Swing Kids), dass unsere Schule in Sachen Bandmusik für die Zukunft extrem gut aufgestellt ist. (Foto F. Wäntig). Hier gehts zu weiteren Bildern von F. Wäntig. 

 

 

Bürgermeister überrascht die Klasse 7c mit einem Geschenk


Wer ab und zu einmal auf dem Bolzplatz neben dem Kinderspielplatz in der Stadionstraße Fußball spielt oder das früher getan hat, kennt das Problem: Den Toren fehlen Netze und hinter den Pfosten gibt es keine Begrenzung, sodass der Ball nach jedem Torschuss wegrollt und man ihm hinterherlaufen muss, um ihn zurückzuholen.
Im Deutschunterricht der Klasse 7c wurde in den letzten Wochen das Argumentieren geübt und da lag es nahe, einmal einen argumentierenden Brief zu verfassen, der sich mit einem echten Problem der Schülerinnen und Schüler befasst. Und so kam es, dass in Zusammenarbeit aller 27 Schülerinnen und Schüler ein zweiseitiger Brief an Herrn Zillikens, Jüchens Bürgermeister, entstand. In diesem Schreiben legten die Jugendlichen ausführlich dar, welche Gründe dafür sprächen, hinter den Torpfosten am Bolzplatz in der Stadionstraße einen Zaun zu errichten.
Nur wenige Tage nach dem Absenden des Briefs erhielt die Klasse eine ausführliche Antwort des Bürgermeisters, in der deutlich wurde, dass es vor Jahren einen solchen Zaun bereits gegeben habe, dass jedoch Anwohnerbeschwerden wegen des Lärms bei den Torschüssen dazu geführt hätten, dass dieser wieder abgebaut werden musste.
Fünf Tage später, am 19.05.22, kam Herr Zillikens dann überraschend in der Klasse während des Unterrichts vorbei, stand noch einmal Rede und Antwort und überreichte den Jugendlichen einen besonderen Fußball mit geringerer Sprungkraft, der sie dazu animieren soll, auch weiterhin gerne Sport zu machen. Die Klasse 7c bedankt sich herzlich für dieses Geschenk und für die Aufmerksamkeit, die ihrem Brief gewidmet wurde.

 

 

Vorlesewettbewerb der 5. Klassen: Lippel setzt sich durch gegen Matilda, Ella und Ronja

 

VorlesewettbewerbAm 18. Mai 2022 konnte man in unserem Medienzentrum Geschichten von einer Lehrerin hören, die Kinder als Diskus zum Weitwurftraining benutzt, und von einem Lehrer, der sich an einer Modenschau beteiligt. Außerdem ging es um einen Jungen, der in seinen Träumen Abenteuer erlebt, und um ein Mädchen, das im Wald gefährliche Zauberwesen trifft. Versammelt hatten sich im Medienzentrum nämlich alle Kinder der vier fünften Klassen zum Vorlesewettbewerb. 

Zunächst mussten alle vier Klassensiegerinnen einen zuhause vorbereiteten Text vorlesen: Marlene Schweicher (5a) wählte dazu „Matilda“ von Roald Dahl und Emma Jakobs (5b) trug ein Stück aus „Ella und der Neue in der Klasse“ von Timo Parvela vor. Aus dem Buch „Lippels Traum“ von Paul Maar las Lucia Eßer (5c) und Luise Otto gab einen Ausschnitt aus „Ronja Räubertochter“ von Astrid Lingren zum Besten.

Danach mussten alle vier Mädchen noch ein Stück aus dem ihnen unbekannten Text „Irgendwo ist immer Süden“ von Marianne Kaurin vortragen.

Die Jury um Frau Christmann, Frau Steller, Herrn Ören und Herrn König musste danach lange beratschlagen, da alle vier Mädchen sich als würdige Vertreterinnen ihrer Klasse zeigten und konzentriert, laut, unterhaltsam und mit tollen Einfällen die Texte vorlasen. Am Ende wurde der Sieg mit hauchdünnem Vorsprung Lucia Eßer aus der Klasse 5c zugesprochen. 

Wir gratulieren allen vier Kindern und besonders der Siegerin. Auf die nächste Runde im Vorlesewettbewerb der 6. Klassen im kommenden Schuljahr freuen wir alle uns schon sehr.

 

 

 

Kennlernnachmittage 2022

 2022 Kennenlernnachmittage

 

 

Spring Concerts - Jubiläums-Event am 21. Und 22. Mai 

in der Peter Giesen Halle

3272397753 f849a40376.IRPRODGERA ICIWGOInsgesamt 80 Events, darunter Band-Auftritte, Musicals, außerdem etliche CD’s, Preise bei Wettbewerben, über 500 Schülerinnen und Schüler haben wir in den vergangenen 20 Jahren zum Musikmachen gebracht, sie spielten in Bläserkursen, sangen, tanzten, performten im Atrium oder bei Auftritten außerhalb der Schule. 
Das musikalische Profil am Gymnasium Jüchen war und ist eine Erfolgsstory mit kulturellen Highlight-Events am Fließband.  
Grund genug also , auch einmal inne zu halten, um diese erfolgreiche Zeitspanne bei zwei Jubiläums-Konzerten mit besonderem Rahmen zu würdigen. 
Unsere beiden Vorzeige-Ensembles Big Band und Concert Band - am Sonntag unterstützt durch die Swing Kids- werden trotz Corona garantiert auch in diesem Jahr wieder für ein staunendes Publikum sorgen.  
Und- was wären Jubiläumskonzerte ohne Jubiläumsgäste?

Mal sehen, ob es gelingt, auch viele der ehemaligen Schüler-Musiker*innen mit ihrem Instrument oder einfach „nur“ als Zuhörer in die Peter Giesen-Halle zu locken. Gerade der Big Band-Abend (21.5.) eignet sich besonders dazu,  die ehemaligen Bandmitglieder aus dem Publikum auf die Bühne zu holen, sie aktiv ins Programm einzubeziehen und bei einigen der „Greatest Hits“ mitspielen oder solieren zu lassen.

Für ein abwechslungsreiches Programm ist also auf jeden Fall gesorgt.

Seien Sie / seid dabei, bei unseren Jubiläums- "Spring Concerts" in der Peter Giesen Halle!
 
Was/Wann: Big Band, 21.5., 20:00 Uhr
                     Concert Band, Swing Kids 22.5., 15:00
Wo:               Peter Giesen Halle, Jüchen
Karten (5,- Euro) gibt es ab 3. Mai beim Pausenverkauf (Mo.-Fr., 10:05-10:30 hinterer Schulhof) oder per Mail-Bestellung: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 
 

Gymnasium Jüchen erwandert Rekordsumme für den Frieden

ACB997D2 A676 47D1 B7E0 EFC799B90B2CHochmotiviert starteten die ca. 700 SchülerInnen mit ihren Lehrkräften am letzten Freitag im  März zu einer Wanderung für den Frieden, um mit gesponserten Kilometern ihren Beitrag für friedliche und erträgliche Lebensbedingungen von Kindern zu leisten.

Bereits im Vorfeld hatten die Lernenden Sponsoren geworben, die mit einem frei wählbaren Betrag die Wanderleistung honorieren wollten.

Nach einem Grußwort von Herrn Ören, der im Namen der Schulleitung die „Friedenswanderer“ in den Wandertag entließ, machten sich die Lernenden auf den zuvor ausgetüftelten und 15 Kilometer langen Weg durch die Jüchener Umlande.

Und so schlängelte sich ein Lindwurm von Wander- und Spendenfreudigen durch die Ortschaften Gierath, Bedburdyck und Mürmeln, um dann bei strahlendem Sonnenschein gegen Mittag auf dem

Schulhof zur Abschlussveranstaltung begrüßt zu werden.

Taube11Hier entstand dann noch ein Abschlussfoto, für das die SchülerInnen in Form einer Friedenstaube Aufstellung nahmen.

Geplant wurde die Friedenswanderung u.a. von der SV, weswegen es auch nicht verwunderlich ist, dass sich deren Vertreter Ria Hilmer, Henrik Wirtz und Niklas John über den großen Zuspruch und das Engagement ihrer MitschülerInnen sichtlich freuten. Dass die erwanderten Sponsorengelder an UNICEF und Save the Children gespendet werden, um Gleichaltrige zu unterstützen, war ihnen ein Anliegen.

Ein besonderer Dank gilt allen Organisatoren und Sponsoren der Friedenswanderung, wozu neben Eltern, Großeltern und Freunden auch die Veranstalter des „gesunden Frühstücks“ genannt werden sollen, die die Wanderer gleich mit 300 Euro „Startgeld“ bedachten.

Insgesamt haben die SchülerInnen und Schüler einen beachtlichen Gesamtbetrag von über 35000 Euro erwandert, der sich bereits auf den Weg an die Hilfsorganisationen gemacht hat.

 

 

JugendMusiziert

IMG 20220322 WA0004Wir gratulieren ganz herzlich den Schüler:innen Sitthesh Sivathas (Klasse 9b, Gym. Jüchen), Mila Sophie Herter (Gesamtschule Jüchen), Maximilian Keller (Klasse 6c, Gym. Jüchen) und Erik Harke (Klasse 6a, Gymnasium Jüchen (Foto v.l.n.r.) aus der Klasse von Daniel März an der Musikschule Pro Musica Jüchen. Sie erreichten mit ihrem Gitarrenquartett beim Landeswettbewerb „Jugend musiziert“ NRW in Detmold den 1. Preis mit 23 Punkten in der Altersgruppe 2.

 

 

 

IMG 20220322 WA0003

 

 

 

 

 

 

 

 

Schüler helfen Schülern

 

Sehr geehrte Eltern,

da in letzter Zeit die Anfragen für Nachhilfe gestiegen sind, haben wir entschieden, das Förderprogramm „Schüler helfen Schülern“ ab sofort wieder aufzunehmen. Alle weiteren Informationen finden Sie hier. 

 

Mit freundlichen Grüßen

Wenke Meichsner und Dr. Joachim Schröder (Team ShS)

 

Bildschirmfoto 2022 03 13 um 16.20.23

 

Kilometergeld für einen guten Zweck:
Die Friedenswanderung des Gymnasiums Jüchen

Am Freitag, den 25.3.2022, werden rund 700 Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums Jüchen für einen guten Zweck ihre Wanderschuhe anziehen und zu einer Friedenswanderung aufbrechen.

Die aktuelle politische Entwicklung in Europa veranlasst die Schülerschaft des Gymnasiums Jüchen Flagge zu zeigen für ein demokratisches Europa in Frieden. Für sie ist es besonders wichtig, an die Kinder in der Ukraine zu denken und sich für diese einzusetzen. Daher wird der erwanderte Betrag zu 50 % an Save the Children und zu 50% an unicef gespendet.

 

Verlauf der Wohltätigkeitswanderung

Die Schülerinnen und Schüler möchten den großen Erfolg der letzten Wohltätigkeitswanderungen wenn möglich übertreffen. Deshalb schwärmen sie bereits jetzt aus und versuchen, Sponsoren für den guten Zweck zu gewinnen. Das können Verwandte, aber durchaus auch große und kleine Firmen aus der Nachbarschaft sein. Die Sponsoren notieren den Spendenbetrag, den sie pro gelaufenen Kilometer spenden möchten auf einer speziellen Sponsorenkarte. Während des Laufs der Gesamtstrecke von 15 Kilometern müssen die Schülerinnen und Schüler mehrere Stempelstellen erreichen und sich die Kilometer auf ihrem Sponsorenzettel quittieren lassen. Mit dieser abgestempelten Karte gehen sie anschließend wieder zu ihren Sponsoren, um den „erlaufenen“ Spendenbetrag einzusammeln.

 

Start der Wanderung

Am Freitag, 25.3.2022, versammeln sich die Schülerinnen und Schüler ab 7.40 Uhr in den Klassenräumen des Gymnasiums Jüchen. Anschließend findet eine Begrüßung auf dem Schulhof statt. Dann geht’s  - gestaffelt nach Jahrgängen – los, bis ca. 13.00 Uhr werden die Schülerinnen und Schüler am Gymnasium zu einem gemeinsamen Ausklang erwartet.

 

 

Bildschirmfoto 2022 03 13 um 16.20.23

 

Endlich wieder ein Auftritt!

Concert Band „live“ bei besonderem Neujahrskonzert 

Es ist toll, dass die Schülerinnen und Schüler weitergeübt, weitergeprobt haben und das bei Minustemperaturen im Atrium, mit musikalisch ungünstigen Abständen von mindestens zwei Metern. Keiner der jungen Musiker hat das Handtuch geworfen. Alle hofften, dass die Pandemie auch im Bereich Kultur irgendwann einmal vorbei sein müsse. Jetzt ist es endlich so weit: Unsere Concert Band hat ihren ersten öffentlichen Auftritt, das erste Livekonzert seit drei Schuljahren.

Beim Nachholtermin des Neujahrskonzerts in der Peter Giesen Halle präsentiert sie ihr neuestes Programm, wie immer abwechslungsreich. Ohrwürmer werden zu hören sein, bekannte Filmmusik-Medleys aber auch ein wenig rockigere Stücke mit E-Gitarren-Sound. Die Schülerinnen und Schüler freuen sich über Ihren/ Euren 

Besuch am:

 

 

Sonntag, 3. April,15:00 Uhr, Peter Giesen Halle, Garzweiler

 

Die Ausgabe der Eintrittskarten erfolgt diesmal gegen eine angemessene Spende zugunsten der Menschen in der Ukraine an der Infothek im Rathaus der Stadt Jüchen (ab 16.3.).

 

 

Bildschirmfoto 2022 02 16 um 13.20.43Sturmfrei am 17.02.2022

 

Liebe Eltern, 

laut Mitteilung des deutschen Wetterdienstes wird für den 17.02.2022 ein Unwetterereignis erwartet. Aus diesem Grund wurde heute ein landesweiter Unterrichtsausfall für den 17.02.2022 angeordnet. 

 

Sollte das Unwetter über das genannte Datum andauern, werden wir sie rechtzeitig an dieser Stelle informieren. 

 

 

 

 

 

Anmeldung für das Schuljahr 2022/2023 am Gymnasium Jüchen

 

Liebe Schülerinnen und Schüler unserer zukünftigen fünften Klassen, liebe Eltern,

anmeldung startseiteunsere Anmeldetermine für die fünften Klassen des kommenden Schuljahres sind

Freitag, 28.01.2022, von 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr,

Samstag, 29.01.2022, von 10.00 Uhr bis 13.00 Uhr,

Montag, 31.01.2022, von 10.00 Uhr bis 13.00 Uhr und von 16.00 Uhr bis 18.00 Uhr,

Dienstag, 01.02.2022, von 10.00 Uhr bis 13.00 Uhr. 

 

Bitte vereinbaren Sie ab dem 10.01.2022 mit unserem Schulsekretariat telefonisch unter 02165/9154100 einen Termin für das Anmeldegespräch.

 

Wir freuen uns darauf, Ihr Kind und Sie bei der Anmeldung persönlich kennen zu lernen. Bitte beachten Sie, dass aufgrund der Corona-Pandemie im Sinne des Infektionsschutzes nur eine erziehungsberechtigte Person und das anzumeldende Kind zum Anmeldegespräch zugelassen sind.

Im Schulgebäude besteht die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung.

Bitte bringen Sie 

  • das letzte Zeugnis Ihres Kindes mit der Schulformempfehlung
  • den von der Grundschule ausgegebenen Anmeldeschein
  • den ausgefüllten Schüleraufnahmebogen des Gymnasiums Jüchen,
  • den Nachweis über einen bestehenden Impf- oder Immunschutz gemäß Masernschutzgesetz,
  • das Familienstammbuch mit der Geburtsurkunde Ihres Kindes und
  • ein Passfoto Ihres Kindes 

für die Anmeldung mit. 

Sofern Sie das alleinige Sorgerecht für Ihr Kind besitzen, bringen Sie bitte zudem

  • das Gerichtsurteil/die Negativbescheinigung des Jugendamtes 

zum Anmeldegespräch mit.

 

Alle weiteren Informationen zur Anmeldung und den benötigten Unterlagen finden Sie hier.

 

 

Liebe Schülerinnen und Schüler mit Interesse an unserer Oberstufe, 

liebe Eltern,

 

die Anmeldetermine für unsere Sekundarstufe II im kommenden Schuljahr liegen im Zeitraum

Freitag, 28.01.2022, von 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr, und

Samstag, 29.01.2022, von 10.00 Uhr bis 13.00 Uhr.

 

Wir freuen uns darauf, Euch und Sie bei der Anmeldung persönlich kennen zu lernen. Im Schulgebäude und auf dem gesamten Schulgelände besteht die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung.

Bitte vereinbaren Sie unbedingt vorab telefonisch einen konkreten Anmeldetermin über unser Sekretariat (02165/9154100) und geben Sie dabei Ihre Telefonnummer an. 

Wir benötigen zur Anmeldung unserer neuen Oberstufenschülerinnen und –schüler die letzten beiden Zeugnisse, den Nachweis über einen bestehenden Impf- oder Immunschutz gemäß Masernschutzgesetz in der aktuellen Fassung – alles Weitere dazu kann oben in diesem Beitrag nachgelesen werden – sowie das Familienstammbuch.

 

Wir freuen uns auf Euch und auf Sie!

 

2021 Weihnachtsbaumaktion 01Wir sagten euch an den lieben Advent – Weihnachtsbäume unserer Klassen 5 

Alle Jahre wieder ist es gute Tradition an unserem Gymnasium, dass während der Adventszeit unser Atrium festlich geschmückt alle Mitglieder unserer Schulfamilie auf das nahende Weihnachtsfest vorbereitet. Die praktische Umsetzung übernehmen dabei regelmäßig unsere Jüngsten. Auch im Dezember 2021 haben unsere fünften Klassen überaus rege „ihren“ jeweiligen Tannenbaum in einen farbenreichen Weihnachtsbaum verwandelt. Tatkräftig unterstützt wurden sie dabei von ihren Klassenleitungen und Kunstlehrkräften. Die geschmückten Tannenbäume konnten übrigens nicht nur vor Ort, sondern auch auf unserer Schulhomepage bewundert werden. Von dort grüßten unsere Schülerinnen und Schüler abwechselnd an den vier Wochenenden der Adventszeit alle mit einer Bildercollage ihres Baumes und dazu passenden herzlichen Worten. Weiterlesen

 

 

 

adventsaktion 01Weihnachten in Stationen - eine Adventsaktion für die Klassen 5 und 6


Kein Schulgottesdienst in den Jüchener Kirchen in der Vorweihnachtszeit wegen der Corona-Pandemie? Muss etwa wieder einmal eine liebgewonnene Tradition zum Schutz der Gemeinschaft ausfallen? Nein, dachten sich unsere Religionslehrerinnen und -lehrer, für die Erprobungsstufe wagen wir ein Experiment und bieten alternativ einen coronakonformen Stationenlauf zur Einstimmung auf das nahende Weihnachtsfest an. Weiterlesen 

 

 

 

 

 

 

Vorlesewettbewerb der Klassen 6 am 10.12.2021

IMG 2082
Am Freitag bereiteten die vier Klassensieger der Klassen 6a - 6d den jeweils vier Gästen, die sie begleiten durften, und der Jury einen unterhaltsamen Vormittag im Medienzentrum bei unserem diesjährigen Vorlesewettbewerb.

Flüssig und lebhaft stellten die vier Mädchen bei Kerzenschein ihre Lieblingsbücher vor und aus den herausragenden Präsentationen wählte die Jury Laura Schreiber mit knappem Vorsprung zur Schulsiegerin im Schuljahr 2021/22. Auf Laura wartet nun die nächste Etappe auf Kreisebene, bei der sie unsere Schule sicherlich hervorragend vertreten wird.

Einen herzlichen Glückwunsch an Marie Schiffer (6a), Anna Schier (6b), Helena Meuser (6d) und natürlich unsere Gewinnerin, Laura Schreiber (6c)!

Viel Erfolg für die nächste Wettbewerbsrunde! 

(Hu, 11.12.21)

 

 

 "Sie brauchen noch ein Geschenk für Weihnachten?"

CD Cover

 

Knapp getimed, aber immer noch perfekt  als Weihnachtsgeschenk ist sie nun da, unsere neueste Big Band CD!

Mit insgesamt neun Titeln deckt "Challenges" die verschiedensten Stilrichtungen von Swing, Latin und Rock ab.

Für jeden Geschmack ist also ganz sicher etwas dabei.

 

Das  Album gibt's entweder im Sekretariat oder direkt über Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! .

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Einladung zum Künstlerköpfchen Klasse 4 - „Mach Dir ein Bild vom Gymnasium Jüchen!“

Logo 2022

Wir laden alle Viertklässler*innen der Grundschulen im Jüchener Stadtgebiet ganz herzlich ein, in unserem Künstlerköpfchen-Workshop im Fach Kunst kreativ zu werden. Fachlehrkräfte unserer Schule werden die Kinder nach allen Regeln der Kunst unterstützen. 

 

Wer gerne beim Künstlerköpfchen am Mittwoch, dem 12.01.2022, von 14.00 Uhr bis 15.00 Uhr mitmachen möchte, meldet sich bis zum 07.01.2022 über seine Eltern durch eine E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! an. Geben Sie, liebe Eltern, darin bitte den Namen des Kindes, die Grundschule, seine Klasse und Ihre Telefonnummer an! Wir senden per E-Mail eine Anmeldebestätigung, die bitte ausgedruckt zur Veranstaltung mitgebracht wird. 

Wichtige Informationen zum derzeitigen Stand unseres Hygienekonzepts für diese Veranstaltung finden Sie hier. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir die Zahl der Kinder gegebenenfalls aufgrund aktueller Gegebenheiten begrenzen müssen. Wir veröffentlichen es auf unserer Schulhomepage, wenn die Veranstaltung ausgebucht sein sollte.

 

Liebe Schülerinnen und Schüler der vierten Klassen, wir freuen uns auf Euch! 

 

 

 

 

Einladung zum Geocaching-Fitnessköpfchen für die Klasse 4

logo geocaching

Da unser traditionelles Fitnessköpfchen aufgrund der Corona-Pandemie leider nicht in der gewohnten Weise stattfinden kann, laden wir alle Viertklässler*innen ganz herzlich zu einer sportlichen und spannenden Schnitzeljagd ein. Unsere Sportlehrkräfte haben dazu einen sogenannten Multi-Cache rund um unser Schulgelände entwickelt. 

Wer als Viertklässler*in gerne beim Geocaching mitmachen möchte, fordert bitte zusammen mit den Eltern die Unterlagen zum Multi-Cache per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! an. Geben Sie, liebe Eltern, darin bitte den Namen des Kindes, die Grundschule sowie seine Klasse an! Wir versenden die Unterlagen ab dem 23.12.2021 per E-Mail. Ab Freitag, dem 24.12.2021, und während der Weihnachtsferien kann sich dann jeder auf Schatzsuche begeben.

Auch unsere Erprobungsstufe kann gerne in den Weihnachtsferien beim Geocaching in der Umgebung unseres Schulgebäudes mitmachen, falls Ihr unsere Entdeckungsrunde noch nicht mitgemacht habt. Zwar kennt Ihr Euch auf unserem Außengelände schon längst sehr gut aus, aber vielleicht ist unser Multi-Cache für Euch ein sportlicher Zeitvertreib in der aktuellen Situation. Unsere Schülerinnen und Schüler aus den Klassen 5 und 6 finden das gesamte Material pünktlich vor den Weihnachtsferien ab dem 23.12.2021 in unserem Moodleordner „IE-Intern Erprobungsstufe“.

Allen Schülerinnen und Schülern und ihren Familien wünschen wir schöne Weihnachtsferien, frohe Festtage und einen guten Rutsch in ein hoffentlich gesundes neues Jahr.

Herzliche Grüße aus der Erprobungsstufenkoordination sendet allen

Gabriele Settels

  

Weihnachtspäckchenkonvoi 2021 – SchülerInnen von Grundschulen und unseres Gymnasiums beteiligten sich wieder rege am Päckchenpacken! 

 

CFF30499 A325 47AC 97A7 E101FF931810Seit vielen Jahren unterstützen Kinder in ganz Deutschland mit ihren Eltern den Weihnachtspäckchenkonvoi von Round Table und Lady Circle Deutschland, der über einen ehrenamtlich organisierten Konvoi Weihnachtsgeschenke in Schuhkartons verpackt an Waisenhäuser, entlegene Dörfer und Krankenhäuser in Rumänien, Moldawien, Bulgarien und der Ukraine überbringt. 

 

Auch in diesem Jahr haben sich Schüler und Schülerinnen des Gymnasium Jüchen in Kooperation mit den Grundschulen Kapellen-Hemmerden und Gierath an der Aktion des Schuhkartonpackens mit kleinen Geschenken beteiligt. Auch Erwachsene in Seniorenheimen und eine Belegschaft der Firma HQ Trust packten fleißig Schuhkarton – eine Familie aus Jüchen steuerte gleich zig Päckchen herbei – einfach toll!!!!

Wir konnten dank solcher beherzten Einsätze schon im vergangenen Jahr einen tollen Beitrag mit 308 Päckchen beisteuern – in diesem Jahr hat Jüchen und Co. einen neuen Rekord aufgestellt: 

sage und schreibe 378 Päckchen konnten wir von Kindern für Kinder auf den Weg schicken. Weiterlesen 

 

 

 

Maskenpflicht am Sitzplatz wieder eingeführt

imagesLiebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

mit der aktuellsten Schulmail (vom 1.12.2021) hat das Schulministerium die Maskenpflicht am Sitzplatz ab dem 2.12. wieder eingeführt. Nachdem die meisten Schülerinnen und Schüler die Maske auch ohne Verpflichtung weiter getragen hatten, wird es sicher ohne Probleme gelingen, diese vorbeugende Maßnahme konsequent umzusetzen.

Schüler helfen Schülern

Bild Schüler helfen SchülernSehr geehrte Eltern,
auf Grund der Corona-Pandemie werden bis auf weiteres von dem Förderprogramm „Schüler helfen Schülern“ keine neuen Nachhilfen vermittelt. Wir möchten auf diese Weise das Risiko einer Ansteckung mit dem Corona-Virus minimieren. Sobald es die Inzidenzen wieder erlauben, wird das Förderprogramm wieder aufgenommen.
Mit freundlichen Grüßen
Wenke Meichsner und Dr. Joachim Schröder (Team ShS)

 

 

Tag der offenen Tür – Hygienekonzept

Logo 2021 Hygienekonzept 

Am Samstag, 06.11.2021, findet an unserem Gymnasium Jüchen der diesjährige Tag der offenen Tür in drei Zeitschienen statt. Unser Hygienekonzept für diese 3G-Veranstaltung finden Sie hier:

  • Hygienekonzept für die erste Zeitschiene 9.00 Uhr - 10.30 Uhr (GS Hochneukirch-Otzenrath und GS Stadt Mönchengladbach)
  • Hygienekonzept für die zweite Zeitschiene 10.30 Uhr - 12.00 Uhr (GS Gierath-Bedburdyck und GS Stadt Grevenbroich)
  • Hygienekonzept für die dritte Zeitschiene 12.00 Uhr - 13.30 Uhr (GS Jüchen-Zentrum und GS außerhalb der Städte GV/MG)

Wir bitten freundlichst um Beachtung.

Weiteres zum Tag der offenen Tür, z. B. zur Anmeldung zu einer der drei Zeitschienen, finden Sie bereits weiter unten auf dieser Newsseite veröffentlicht.

 

Gymnasium Jüchen  --  Mathematik  -- Universität Bonn

IMG 0050 KopieUnsere Schüler Benedikt Fuhrmann (QI), Jonas Laucke (QII) und Georg Settels (QI) haben sich seit den Sommerferien in der Mathematik-AG auf den diesjährigen Mathematikwettbewerb der Universität Bonn vorbereitet und traten am Freitag, 24.09.2021 gegen andere Schulmannschaften an.

Der Bonner Mathematikwettbewerb, der vom „Haussdorf Center for Mathematics“ der Universität Bonn angeboten wird, bietet Schüler*innen eine Möglichkeit, sich über die reine Schulmathematik hinaus mit mathematischen Themen und Problemstellungen auseinanderzusetzen und sich im Wettbewerb mit anderen interessierten Schüler*innen zu messen. Coronabedingt fand der Wettbewerb in diesem Jahr online statt. In großen und kleinen Videokonferenzen bekamen unsere Schüler ihre Aufgaben gestellt und gaben ihre Lösungen auch dort ab. Weiterlesen 

 

 

 

 

Logo 2021

 

Infoabend für Viertklässlereltern am Mittwoch, dem 27. Oktober 2021

Für viele Viertklässler und ihre Eltern steht bald die Entscheidung vor der Tür, welche weiterführende Schule wohl die passende sein wird. Wir möchten Ihnen bei dieser Wahl helfen und Ihnen unser Gymnasium Jüchen genauer vorstellen.

 

Auch zum  Tag der offenen Tür am Samstag, dem 06. November 2021 laden wir interessierte Viertklässler und ihre Eltern herzlich ein, die Räumlichkeiten und Fächerangebote unserer weiterführenden Schule vor Ort an vielfältigen Info-Stationen kennen zu lernen. 

 

Weitere Informationen

 

 

  

 

 

 

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

folgende Informationen erhielten wir vom Impfzentrum des Rhein-Kreises Neuss:

Die Zweitimpfung findet am Freitag, 24.09.2021 ab 11:30 Uhr in der Gesamtschule Jüchen statt.

Impfwillige melden dies bitte am Freitag zu Beginn der vierten bzw. fünften Stunde dem/der entsprechenden Fachlehrer*in, Minderjährige unter Vorlage einer Bescheinigung der Eltern.
Die Abwesenheit wird im Klassenbuch/Kursheft dokumentiert und gilt damit als entschuldigt.  Nach der Impfung sind diese Schüler*innnen vom Unterricht befreit.


·       Die Schüler*innen sollen bitte ihren Impfpass mitbringen.
·    Die beigefügte Einverständniserklärung (auch von den Sorgeberechtigten) ist unterschrieben mitzubringen (das Aufklärungsmerkblatt ist bei der Zweitimpfung nicht notwendig).

Bei diesem Termin wird es auch möglich sein, Erstimpfungen durchzuführen (Achtung: dann müssen auch die Aufklärungsunterlagen vom Sorgeberechtigten unterschrieben werden). Die Zweitimpfung müsste dann jedoch durch den Kinderarzt oder einen anderen niedergelassenen Arzt erfolgen.
Für weitere Fragen wenden Sie sich bitte an das Impfzentrum des Rhein-Kreises Neuss.

Mit freundlichen Grüßen

Monika Thouet, OStD'
Schulleiterin

 

Anhang 1 Anhang 2

 

 

Daumen drücken und unbedingt dabei sein am 18. September!

BigBandfoto2019

Endlich!!! Nach 2 Jahren Corona-Pause:

Ein Live-Auftritt unserer Big Band. Präsentiert werden Stücke von der brandaktuellen CD „CHALLENGES“, die kurz vor dem Release steht, aber auch ganz aktuelle Arrangements aus dem 21er Programm. Einziger Haken: Es handelt sich um ein Open Air Event. Also unbedingt Daumen drücken, damit’s trocken bleibt und wenn das der Fall ist: Kommt in Scharen, Ihr Fans der Big Band.

„Jazz is back in town“

 

Wo: Schmölderpark Hochneukirch

Wann: Samstag, 18.9., ab 18:00

Eintritt frei! 

 

 

logokopf logik

 

Einladung zum Logikköpfchen Klasse 4 - „Überlass nichts dem Zufall!“

 

Wir laden alle Viertklässler der Grundschulen im Jüchener Stadtgebiet ganz herzlich zu einem spannenden Nachmittag in die Welt der Mathematik und der Informatik ein. In kleinen Gruppen können sie dabei spielerisch Rätsel lösen und erste Erfahrungen mit dem Computer machen. Fachlehrkräfte unserer Schule werden die Kinder hierbei unterstützen. 

 

Alle Informationen zur Veranstaltung und zur Anmeldung finden Sie hier. 

 

 

 

 

 

 

2021 begrüßungsfeier„Ein Puzzleteil vom Ganzen“ – Willkommensfeiern für unsere Klassen 5

Endlich war es soweit! 120 freudig-aufgeregte Fünftklässlerinnen und Fünftklässler erlebten in der ersten Woche nach den Sommerferien im Rahmen einer Feierstunde ihren Schulstart am Gymnasium Jüchen. Für jede der vier neuen Klassen fand wegen der Corona-Pandemie eine eigene Willkommensfeier im Atrium statt. 

 

Eröffnet wurde sie mit einer Segensfeier zum Thema „Ein Puzzleteil vom Ganzen“ unter der Leitung des katholischen Gemeindereferenten Christoph Berthold und des evangelischen Pfarrers Horst Porkolab. Schnell wurde anhand der Geschichte von Tim und seinem verschwundenen Puzzleteil sowie der paulinischen Leib-Christi-Metapher nicht nur den anwesenden Kindern deutlich, dass jede und jeder Einzelne für die wachsende Klassengemeinschaft wichtig und wesentlich sein wird. Weiterlesen 

 

 

 

 

 

 

20210902 102820

MILeNa-Auftakt:

Am 02.09.2021 fand die Auftaktveranstaltung des diesjährigen MILeNa-Programms zur MINT-Lehrkräfte-Nachwuchsförderung im Gürzenich Köln statt. Auch das Gymnasium Jüchen nimmt mit vier SchülerInnen aus der EF und QI an diesem Programm teil. Im MILeNa-Programm erhalten MINT-interessierte SchülerInnen vertiefte Einblicke in den Beruf einer Lehrkraft. Hierdurch sollen diese frühzeitig bei ihrer Berufswahl unterstützt werden.

 

 

 

 

 

 

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

 

am kommenden Freitag haben Schülerinnen und Schüler ab 12 Jahren die Gelegenheit, ein freiwilliges Impfangebot des Rhein-Kreises Neuss mit dem Impfstoff BioNTech/Pfizer wahrzunehmen:

Freitag, 03.09.2021, 12.00 bis 15.00 Uhr, Forum der Gesamtschule Jüchen 

Es werden keine individuellen Impftermine vergeben, mit Wartezeiten ist zu rechnen.

Impfwillige melden dies bitte am Freitag zu Beginn der vierten bzw. fünften Stunde dem/der entsprechenden Fachlehrer*in, Minderjährige unter Vorlage einer Bescheinigung der Eltern.
Die Abwesenheit wird im Klassenbuch/Kursheft dokumentiert und gilt damit als entschuldigt.  Nach der Impfung sind diese Schüler*innnen vom Unterricht befreit.

Die im Anhang befindlichen Formulare sind bitte ausgefüllt und unterschrieben in zweifacher Ausfertigung beim Impftermin vorzulegen. Die Unterlagen sind bei Minderjährigen ebenfalls mindestens von einem Sorgeberechtigten zu unterzeichnen. Bei Personen ab dem 16. Lebensjahr kann die Einwilligung selbständig erfolgen, sofern von der notwendigen Einsichts- und Einwilligungsfähigkeit in die Impfung auszugehen ist. Ebenfalls sollte der Impfpass mitgebracht werden.

Alle weiteren Fragen klären Sie bitte mit dem medizinischen Team vor Ort.

Mit freundlichen Grüßen

Monika Thouet, OStD'
Schulleiterin
 

 

Anhang 1 Anhang 2

 

AusrufezeichenFördermaßnahme "Plusstunden"


Im ersten Halbjahr des Schuljahres 2021/22 werden in den Jahrgangsstufen 6-9 in allen Hauptfächern sogenannte Plusstunden angeboten. In diesen Stunden sollen Lücken aufgearbeitet werden, die im vergangenen Schuljahr insbesondere durch die Corona-Pandemie entstanden sind. Detaillierte Informationen zu dieser Fördermaßnahme sind hier nachzulesen.

 

 

coronavirus 4914026 960 720Angepasstes Hygienekonzept für das Schuljahr 2021/22

 

Das zum Start des neuen Schuljahres am 18. August 2021 für alle am Schulleben beteiligten Personen verbindliche Hygienekonzept des Gymnasiums Jüchen kann hier eingesehen werden.

Im Anschluss an die Beschlüsse der Bund-Länder-Beratungen vom 10. August 2021, sind folgende Ergänzungen zu beachten.

 

 

 

 

Bildschirmfoto 2021 08 18 um 16.15.53CONGRATULATIONS – CONGRATULATIONS – CONGRATULATIONS – CONGRATULATIONS

 

Kurz vor den Sommerferien wurden die Ergebnisse unserer Schülerinnen und Schüler, die am größten europäischen Englisch-Wettbewerb teilgenommen hatten, bekannt. 

 

And what can I say? Das Gymnasium Jüchen kann auf hervorragende Leistungen stolz sein. Eine Schülerin sollte vorab besonders gewürdigt werden: Marie – ehemals 5a, jetzt 6a – belegte NRW-weit Platz 3 und auf ganz Deutschland gesehen Platz 10. Das ist einfach unglaublich! Weiterlesen 

 

 

2021 Erster SchultagTestpflicht bei den Begrüßungsfeiern unserer zukünftigen fünften Klassen

Liebe Schülerinnen, liebe Schüler unserer neuen 5a, 5b, 5c und 5d, liebe Eltern,

über die klassenweise geplanten Begrüßungsfeiern zum Start der Schullaufbahn am Gymnasium Jüchen haben wir Euch und Sie bereits im Schreiben vom 08.06.2021, das sich in den Schulzeitordnern vom Kennenlernnachmittag befindet, informiert.

Das Schulministerium hat in einer Schulmail (vollständiger Text hier verlinkt) darauf hingewiesen, dass bei diesen Veranstaltungen grundsätzlich die bekannten Hygienemaßnahmen weiterhin einzuhalten sind:

  1. das Tragen von Masken,
  2. die Einhaltung von Mindestabständen und
  3. die Vorlage eines negativen Corona-Testergebnisses.

Wir bitten alle Beteiligten freundlichst um Beachtung und Einhaltung der Maßnahmen. 

 

 

Big Band mit CD-Release und Auftritt im Schmölderpark

BB2021Trotz mehrerer Lockdowns und Probeunterbrechungen, die Big Band des Gymnasiums macht weiter, als hätte es die Corona-Zwangspausen gar nicht gegeben. Keine Proben, keine Auftritte in 2020 - so what?…
Das Problem wurde einfach „überbrückt“ mit der Arbeit an einer neuen CD. Vor allem die Titel aus dem kurz vor dem Release stehenden Album „Challenges“ aber auch altbewährtes Repertoire wird das Ensemble am 18.9. (18:00) bei einem Auftritt im Schmölderpark (Hochneukirch) präsentieren.
Wie immer wird es ein bunter Mix aus den typischen Big Band-Genres Swing, Latin, Rock. Vielleicht sind ein paar mehr Gesangsarrangements dabei als sonst und es klingt eine Spur kerniger im Gesamtsound. Aber überzeugt Euch doch selbst!

 

 

 

Erfolgreiche Teilnahme am Mathematikwettbewerb des Rhein-Kreises Neuss

Bildschirmfoto 2021 07 02 um 17.19.15Auch in diesem Schuljahr haben wir wieder mit Schülerinnen und Schülern aus verschiedenen Jahrgangsstufen am Mathematikwettbewerb des Rhein-Kreises Neuss teilgenommen. Die erste Runde sieht vor, dass die Schülerinnen und Schüler die Aufgabenstellungen selbstständig zu Hause lösen. Unsere Schülerinnen und Schüler Rene (5a), Max (5c), Eric (6b), Philipp (6b) und Sophia (7a) stellten sich den Aufgaben und gaben erfolgreich ihre Lösungen ab. Im November wurden Max, Karlotta und Philipp zur zweiten Runde eingeladen. Diese Runde fand in diesem Jahr coronabedingt dezentral in den Schulen statt. In einer mehrstündigen Klausur stellten sie ihr Wissen nochmals unter Beweis. Die drei lösten die Aufgaben so gut, dass sie nun vom Kreis mit Urkunden für einem zweiten und zwei dritten Plätze geehrt wurden. Wir gratulieren Karlotta, Max und Philipp zu dieser tollen Leistung. HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!

 

 

2021 AdW Sieger Schulhomepage

 

Wir haben alle eine Meise, mindestens!


Homepage Mohnblumen 2Naturschutz ruht nie! Gemäß diesem Motto war die Vogel- und Naturschutz-Ag unseres Gymnasiums in den letzten Monaten aktiv; gerade auch die verschiedenen Ferienzeiten und die Phasen des Lockdowns waren davon nicht ausgenommen. 

Im Vordergrund stand selbstverständlich die Fütterung der Vogelwelt an den verschiedenen, oft versteckt liegenden Futterplätzen. In Abstimmung mit dem Naturschutzbund (Nabu) haben wir die Fütterung bis Ende Mai durchgeführt.
Besonderer Beliebtheit erfreuten sich dabei die Meisenknödel (selbstverständlich ohne Kunststoffnetz!). So stürzten sich neben verschiedenen Meisenarten regelmäßig auch Spechte, Elstern und auch Eichhörnchen auf diese Vitaminbomben. Selbst Eulen konnten wir am Tage beobachten. Ständig haben die Mitglieder der AG Nachschub geliefert. Ein großer Dank gilt besonders der gesamten Familie Keller für ihren selbstlosen Einsatz über Monate hinweg.
Auf Initiative der AG hat der Nabu Jüchen vier hochwertige Nistkästen auf dem Schulgelände angebracht. Diese Aktion ist überaus erfolgreich, da letztes Jahr direkt alle Kästen bezogen worden sind. Auch in diesem Jahr haben v.a. Meisen den kostenlosen und sicheren Wohnraum dankbar angenommen. Der Nabu hat auch die Wartung der Nistkästen, die in großer Höhe erfolgt, übernommen. Vielen Dank dafür!
Nun wünschen wir einen schönen Sommer mit etwas Niederschlag, damit Vögel, Insekten und der herrliche Klatschmohn, der nicht weit entfernt von der Schule blüht, genug Wasser bekommen.
Dr. Joachim Schröder

 

 

Cambridge Assessment 

Bildschirmfoto 2021 06 23 um 08.15.26

 

 

 

 

 

Auch im Schuljahr 2020/21 haben fünf Mädchen unserer QI - trotz erschwerter Bedingungen durch die Pandemie – mit hervorragenden Ergebnissen ihr 

Certificate in Advanced English, Level C1 

erworben und dürfen sehr stolz sein auf ihre Leistung und den zusätzlichen Arbeitsaufwand!

 

Wir gratulieren Carmen Drusch, Mara Garnjost, Julia Röth, Liane Schmitz und Maike Schmitz zu ihrem verdienten Erfolg.

 

Ich bin stolz auf euch!

N. Hummelsheim

 

 

Unterricht in Kurzstunden aufgrund der Hitzewelle am 17. und 18. Juni 2021 

 

Unterricht in Kurzstunden wegen großer HitzeLiebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, liebe Kolleginnen und Kollegen,

anlässlich der extremen Witterungsbedingungen in den nächsten Tagen gelten für das Gymnasium am Donnerstag (17.06.21) und Freitag (18.06.21) für die Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufen I und II folgende Unterrichtszeiten:

1. Stunde: 7:40 Uhr – 8:25 Uhr
2. Stunde: 8:25 Uhr – 9:10 Uhr 
3. Stunde: 9:10 Uhr – 9:55 Uhr
Frühstückspause: 9.55 Uhr – 10.15 Uhr 
4. Stunde: 10:15 Uhr – 11:00 Uhr
5. Stunde: 11:00 Uhr – 11:45 Uhr
6. Stunde: 11:45 Uhr – 12:30 Uhr

Die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5 und 6, die keine Gelegenheit haben, entsprechende Busse oder ihr Fahrrad zu nutzen, melden sich bitte ab 11.00 Uhr in der JüGaTa in der Bibliothek bei Frau Müller-Liebmann zur Notbetreuung bis 13.00 Uhr.

Die Busse verkehren nach dem regulären Fahrplan.
 
Mit freundlichen Grüßen

Monika Thouet, OStD'

 

2021 kennenlernnachmittage

Bescheinigung der schulischen  Testung

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

seit dem 31. Mai 2021 wird bei den Schultestungen jeder getesteten Person aufWunsch für jede Testung, an der sie unter Aufsicht teilgenommen hat, von der Schule ein Testnachweis ausgestellt.

Der Personenkreis umfasst die Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer sowie das sonstige an der Schule tätige Personal. Unverändert besteht weiterhin die Möglichkeit, dass die Eltern anstelle der Testteilnahme ihres Kindes in der Schule den Nachweis eines negativen, höchstens 48 Stunden alten Bürgertests vorlegen können.

Um das Verfahren zu erleichtern, stellen wir Ihnen/euch ab sofort als Anhang das dafür benötigte Formular zum Download bereit. Name, Anschrift und das Geburtsdatum der getesteten Person tragen Sie/tragt ihr bitte selbständig ein, so dass die Lehrerin oder der Lehrer nur noch unterschreiben muss.

Aufgrund der CoronaTestQuarantäneVO gilt, dass eine Bescheinigung nur erteilt werden kann, wenn der Selbsttest in der Schule und dort unter Aufsicht durchgeführt wird.

Die Aussagekraft einer Schultestung steht der Bescheinigung einer Testung unter Aufsicht von Personal eines Leistungserbringers gleich. 

Ausführliche Informationen entnehmen Sie/entnehmt ihr bitte der angefügten Schulmail des MSB. Link

Mit freundlichen Grüßen

Monika Thouet, OStD'

Schulleiterin

 

 

Zeitraster neu

 

 

Verkürzte Mittagspause bis zum Ende des Schuljahres

Bis zum Ende des Schuljahres 2020/21 bleibt die verkürzte Mittagspause am Gymnasium Jüchen erhalten. Dies betrifft nun auch die Schülerinnen und Schüler der 8. und 9. Klassen, da der Epochenunterricht in Form der Nachmittagsstunde in den Differenzierungfächern ab dem 24.05.21 einsetzt: Die fünfte Stunde im DIFF-Unterricht liegt für die Kurse der Jahrgangsstufe 9 am Montag und dauert von 13.10 bis 13.55 Uhr. Die DIFF-Stunde für die Kurse der achten Klassen liegt am Freitag und wird ebenfalls von 13.10 bis 13.55 Uhr unterrichtet.

 

 

 

 

 

 

 

 

Schnarr

Tolles  Ergebnis von Olivia Schnarr beim Landeswettbewerb Jugend musiziert 

Unsere Schülerin Olivia Schnarr (6c) aus der Gitarrenklasse von Daniel März (Musikschule "Pro Musica“) hat beim Regionalwettbewerb in Neuss einen 1. Preis mit Weiterleitung und nun beim Landeswettbewerb NRW sogar  einen 1. Preis (23.Punkte) erreicht ! Der diesjährige Wettbewerb "Jugend musiziert" fand aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie  für die Altersgruppe 2 am vergangenen Wochenende in Dortmund als Videowettbewerb statt. Herzliche Gratulation!!!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

2. Elternsprechtag am 17.05.2021

 

Am 17.05.2021 findet der nächste Elternsprechtag statt. Alle Informationen dazu finden Sie hier.

 

 

Wiederbeginn des Wechselunterrichts ab dem 19.04.2021  Stand: 16.04.21

 

Bitte beachten Sie folgendes ausführliches Schreiben zum Wechselunterricht und den damit einhergehenden Selbsttestungen ab der nächsten Wochen: Klick

 

Eine Videoanleitung des neuen Selbsttests ist unter folgendem Link einsehbar: Videoanleitung 

 

 

 

Unterricht ab dem 12. April 2021

Stand: 09.04.21

Sehr geehrte Eltern,

liebe Schülerinnen und Schüler,

liebe Kolleginnen und Kollegen,

 

leider ist es nicht möglich, den Wechselunterricht, so wie wir ihn vor den Osterferien am Gymnasium Jüchen praktiziert haben, ab dem 12. April 21 in dieser Form fortzusetzen.

 

Rückkehr zum Distanzunterricht in den Stufen 5-EF

Insbesondere vor dem Hintergrund der nach dem Osterfest weiterhin unsicheren Infektionslage hat die Landesregierung entschieden, dass der Unterricht für alle Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5-EF ab Montag, dem 12. April 2021, eine Woche lang ausschließlich als Distanzunterricht stattfinden wird.

Der Distanzunterricht am Gymnasium Jüchen wird entsprechend den Vorgaben und Übereinkünften, die aus dem Januar und Februar 2021 bekannt sind, fortgeführt. 

 

Regelungen für die Stufen QI und QII

Ausgenommen vom Distanzunterricht bleiben alle Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen QI und QII. Die Jugendlichen in der QI werden nach Stundenplan unterrichtet.

Die Schülerinnen und Schüler der QII besuchen nur noch den Unterricht in den Kursen, in denen sie eine ihrer vier Abiturprüfungen ablegen. Angesichts des derzeitigen Infektionsgeschehens können Schulen entscheiden, angehende Abiturientinnen und Abiturienten auf Wunsch und nach Beratung durch die Schule vom Präsenzunterricht freizustellen – ohne dass hieraus ein Anspruch auf individuellen Distanzunterricht entsteht. 

Die Abiturprüfungen beginnen wie vorgesehen am 23. April.

 

Verpflichtende Selbsttests im Präsenzunterricht

Ab dem 12.04.21 sind alle Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte und weiteres Personal an den Schulen verpflichtet, zweimal pro Woche einen PoC-Selbsttest durchzuführen.

Der Besuch der Schule wird damit an die Voraussetzung geknüpft, an diesen Tests teilgenommen zu haben und ein negatives Testergebnis vorweisen zu können. Alternativ ist möglich, die negative Testung durch eine Teststelle nachzuweisen (Bürgertest), die höchstens 48 Stunden zurückliegt. Schülerinnen und Schüler, die der Testpflicht nicht nachkommen, können nicht am Präsenzunterricht teilnehmen.

In der ersten Schulwoche gilt diese Testpflicht nur für die Schülerinnen und Schüler im Präsenzunterricht: 

  • Die Jugendlichen in der QI werden am Montag und am Mittwoch jeweils in der ersten Stunde getestet.
  • Die Jugendlichen in der QII werden am Montag in der 4. Stunde (LK-Schiene 2) und am Donnerstag in der 2. Stunde (LK-Schiene 1) getestet.

 

Betreuung für Kinder der Stufen 5 und 6

Für Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 und 6 wird ab dem 12. April 2021 eine pädagogische Betreuung für die Kinder ermöglicht, die zuhause nicht angemessen betreut werden können. Der Bedarf soll der Schule möglichst bis zum 12.04.21 um 14.00 Uhr mit Hilfe des folgenden Formulars mitgeteilt werden: https://www.schulministerium.nrw/system/files/media/document/file/anlage_zur_anmeldung_betreuung_ab_dem_12042021.pdf

 

Die vollständige Schulmail kann hier eingesehen werden: klick 

 

Ich wünsche allen Beteiligten für diese erneute, hoffentlich nur kurze Phase des Distanzunterrichts viel Geduld, Kraft und Elan.

 

Marcus Hübner, Stellvertretender Schulleiter

 

 

 

 

Tolle Platzierungen bei "Jugend musiziert"

TestOlivia Schnarr aus der Gitarrenklasse von Daniel März an der Musikschule "Pro Musica" wurde beim Regionalwettbewerb in Neuss mit einem 1. Preis mit Weiterleitung zum Landeswettbewerb geehrt, der speziell für diese Altersgruppe im Mai in Dortmund stattfinden wird.

Sitthesh Sivathas (AG 3) und Benedikt Fuhrmann (AG 4) -ebenfalls Schüler von Daniel März erreichten in ihren jeweiligen Altersgruppen einen 2. Preis beim Landeswettbewerb NRW (Essen).

"Jugend musiziert" fand diesmal aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie als Videowettbewerb statt. Dabei wurden alle Teilnehmer/innen der Altersgruppen 3 bis 6 automatisch zum Landeswettbewerb weitergeleitet, die Regionalwettbewerbe für die Altersgruppen 1 und 2 fanden allerdings statt. 

Weitere Infos: www.jugend-musiziert.org und www.promusica-jüchen.de

 

 

 

 

 

 Weiterhin verkürzte Mittagspause nach den Osterferien

 

Aufgrund der Entwicklung des Pandemie-Geschehens sollen auch weiterhin große Menschenansammlungen in der Mittagspause verhindert werden. Aus diesem Grund wird das mittlerweile bekannte Konzept der verkürzten Mittagspause bis Pfingsten verlängert.

 

19913 605C8200 5 21AB37C

 

UniStem Day  2021 – der QI Bio LK war dabei!

Bildschirmfoto 2021 03 24 um 13.28.02Am 05.03.2021 fand der diesjährige „UniStem Day“ statt, ein weltweiter Aktionstag, dessen Ziel es ist, das Interesse von Schülerinnen und Schülern an der Stammzellforschung zu wecken. Europaweit beteiligten sich zahlreiche Forschungseinrichtungen sowie über 300 Schülerinnen und Schüler an diesem Aktionstag.

 

So auch die Schülerinnen und Schüler des Biologie LK aus der Jahrgangsstufe QI unter der Leitung von Stefan Weber, die an diesen Tag, coronabedingt leider nur virtuell, Gäste des Universitätsklinikums Bonn waren. 

 

Der Tag war mit einem umfangreichen Programm aus Vorträgen, Filmbeiträgen und Diskussionsrunden gefüllt und eröffnete den Schülerinnen und Schülern spannende Einblicke in aktuelle Forschungsbereiche sowie in die Verfahren, die ihm Rahmen der Stammzellforschung am Universitätsklinikum Bonn angewendet werden.

 

Neben den fachlichen Informationen war auch der Aspekt der Studien- und Berufsorientierung ein Bestandteil dieses Aktionstages. So hatten die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit nicht nur Fragen an Dozenten, sondern auch an Studierende und Doktoranden zu stellen, um Einblicke in das Studium der Biologie und Medizin zu erhalten und sich über mögliche Berufsfelder zu informieren.

 

Schon jetzt richtet sich die Vorfreude auf den nächstjährigen UniStem Day, bei dem hoffentlich ein Besuch der Labore und das praktische Erleben der Forschungsarbeit wieder möglich sein werden.

 

Ablaufplan für die PoC Selbsttests

 

Bitte beachten Sie folgenden Ablaufplan für die PoC-Selbsttests der Schüler*innen in der Woche vom 22. – 26.03.2021. 

Ablaufplan anzeigen

 

 

PoC Selbsttests

 

Liebe Eltern,
liebe Schülerinnen und Schüler,
liebe Kolleginnen und Kollegen,

nach den ersten Schultagen im sogenannten "Wechselunterricht" sollen in dieser Woche Corona-Selbsttests an alle Schulen ausgeliefert werden.

In allen Schulen soll einmal pro Woche ein freiwilliges Testangebot für Schülerinnen und Schüler gemacht werden.

Diese Testungen sollen zu Beginn der Unterrichtszeit in der Schule stattfinden. Die PoC-Schnelltests geben innerhalb von 15 bis 30 Minuten Aufschluss darüber, ob eine Person zum Zeitpunkt der Testung infektiös ist. Insbesondere Personen mit hoher Viruslast können somit identifiziert werden. Bei den vom Land beschafften Tests handelt es sich um Selbsttests, d.h., um Tests zur Eigenanwendung. Nähere Informationen finden Sie unter: https://www.schulministerium.nrw/selbsttests

Mit den Testungen will die Landesregierung neben den schon lange geltenden Verhaltensregeln und den Impfmaßnahmen ein weiteres Schutzinstrument aufbauen und bittet unsere Schülerinnen und Schüler sowie deren Erziehungsberechtigte um Unterstützung.

Die Testung ist freiwillig. Bei Kindern und Jugendlichen bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres können die Eltern Widerspruch gegen die Teilnahme ihres Kindes an der Testung erheben. Ein Muster für eine Widerspruchserklärung finden Sie ebenfalls im Bildungsportal: https://www.schulministerium.nrw/selbsttests

Falls Sie dem Angebot der Selbsttestung widersprechen möchten, geben Sie bitte die obige Widerspruchserklärung Ihrem Kind mit zur Schule, damit es diese unmittelbar vor der Testung dem anwesenden Lehrer geben kann.

Eine Übersicht der geplanten Testungen finden Sie hier.

Mit freundlichen Grüßen
Monika Thouet, OStD
Schulleiterin

 

Neuer Schuljahresplaner 2021/2022 kann bestellt werden

Auch wenn derzeit alles anders ist als gewohnt, wollen wir euch – wie in jedem Jahr – anbieten, für das kommende Schuljahr 2021/2022 unsere praktische Lernhilfe – den Schulplaner des Gymnasiums Jüchen – zu bestellen.

In diesen Tagen werden der Großteil der Schüler:innen der Sekundarstufe I von ihren Klassenlehrern und die Oberstufenschüler über Aushänge informiert. Die SchülerInnen der Stufen 5 bis 7 erhalten auf Wunsch einen Bestellzettel von ihren Klassenlehrer:innen mit allen wichtigen Informationen. Alle anderen Schüler:innen (ab Jahrgang 8) können sich im Lehrerzimmer einen Bestellzettel bei Frau Scharnik abholen oder ihn einfach hier auf der Homepage zum Ausdrucken herunterladen.

Die Abgabe der Bestellzettel samt Geld erfolgt in den Jahrgängen 5 bis 7 möglichst gesammelt über die Klassenlehrer:innen. Alle älteren Schüler:innen geben ihre Bestellungen bitte direkt im Lehrerzimmer z. Hd. Frau Scharnik ab.

Letzter Abgabetermin ist Freitag, der 26.03.21 (vor Beginn der Osterferien).

K. Scharnik

 

Regelungen für den Unterrichtsbetrieb ab 15.03.2021

Sehr geehrte Eltern,
liebe Kolleginnen und Kollegen,

liebe Schülerinnen und Schüler,

 

die Schulmail des Schulministeriums Nordrhein-Westfalen vom 05.03.21 ermöglicht, für die Schülerinnen und Schüler der Klassen 5-9 und der EF ab dem 15. März 2021 den Unterricht in Präsenz, also in der Schule, wieder aufzunehmen.
Während für die Lernenden in den beiden Abschlussklassen QI und QII weiterhin regulärer Unterricht nach Stundenplan möglich ist, gelten für die jüngeren Schülerinnen und Schüler neben den bekannten Hygieneregeln weitere Vorgaben.

Am Gymnasium Jüchen wurde entschieden, den Unterricht für die Jahrgangsstufen 5-EF in folgender Form zu organisieren:  Link

 

 

Regelungen für den Unterrichtsbetrieb ab 08.03.2021

 

Liebe Eltern, liebe Schüler*innen, liebe Kollegen*innen,

hier die Regelungen für den Unterrichtsbetrieb ab 08.03. und 15.03.2021:
• Ab Montag, den 15. März 2021, kehren Schülerinnen und Schüler aller Jahrgangsstufen der Sekundarstufe I sowie die Schülerinnen und Schüler der Einführungsphase der gymnasialen Oberstufe wieder in einen eingeschränkten Präsenzunterricht im Wechselmodell zurück.

• Bei der Einführung des Wechselmodells sind aus Gründen der Kontaktreduzierung die Klassen bzw. Kurse in der Regel in zwei Gruppen zu teilen, so dass es in den verbleibenden beiden Wochen bis zu den Osterferien zu einem Wechsel aus Präsenz- und Distanzunterricht kommt. 

• Keine Schülerin und kein Schüler soll länger als eine Woche ohne Präsenzunterricht sein.
• Für Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 und 6 ist für die Tage, an denen sie nicht am Präsenzunterricht teilnehmen können, weiterhin eine Notbetreuung vorgesehen, die sich nach den üblichen Unterrichtszeiten (7.40 bis 12.55 Uhr) richtet.
• Schulen können im Rahmen ihrer räumlichen und personellen Ressourcen Schülerinnen und Schülern weiterhin ein schulisches Unterstützungsangebot unterbreiten.
• Die Schulleitung entscheidet über die konkrete Ausgestaltung des Wechselmodells. 

• Im Rahmen der konkreten Möglichkeiten vor Ort organisieren die Schulen mit Sekundarstufe I und II ihren Unterricht so, dass der Unterricht in den Abschlussklassen (Q1 und Q2) bis zu den Osterferien in unverändertem Maße fortgesetzt und gleichzeitig für alle übrigen Schülerinnen und Schüler in größtmöglichem Umfang Präsenzunterricht angeboten werden kann. 

• Nach der langen Zeit des Distanzunterrichts für die Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge, die ab dem 15. März 2021 anteilig wieder neu in den Präsenzunterricht kommen werden, soll zunächst nicht die Leistungsüberprüfung im Mittelpunkt der ersten Präsenzunterrichtstage stehen.

 

Für das Gymnasium Jüchen bedeutet das konkret:

 

In der Woche vom 08. bis 12.03.21 findet weiterhin nur Präsenzunterricht für die Stufen Q1 und Q2 statt. Für die beiden Wochen vom 15.03. bis 26.03.21 wird es Wechselunterricht für die Stufen 5 bis EF geben. Die Schülerinnen und Schüler sind also 5 Tage im Präsenzunterricht und werden 5 Tage in Distanz lernen. Über die konkrete Ausformung des Wechselunterrichts werden wir Sie in der nächsten Woche informieren.

 

Mit freundlichen Grüßen

M. Hübner

Link

 

 

Berufsfelderkundungen im April 2021

 

Sehr geehrte Schülerinnen, Schüler und Eltern der Stufe 8,

 

zunächst hoffe ich, dass Sie alle gesund sind. Nach der aktuellen Regelung (siehe Zitat unten) sind die Berufsfelderkundungen im April 2021 nur sehr eingeschränkt möglich.

 

„Im Distanzunterricht ist die Umsetzung der Standardelemente nur in digitaler Form möglich. Nur in Ausnahmefällen können auf Wunsch der Eltern und bei Vorliegen des schriftlichen Einverständnisses der Betriebe Praktika durch die Schulleitungen auch in Präsenz im Betrieb genehmigt werden.“

(Schulmail mit Informationen zum Schulbetrieb nach dem 14.02.2021 des MSB NRW)

 

Wir haben uns daher dazu entschlossen, die Berufsfelderkundungen für den größten Teil der Schüler der Stufe 8 auf den Zeitraum vom 23.6.21 bis zum 25.6.21 zu verschieben. In welcher Form die Berufsfelderkundung dann stattfinden kann, lässt sich heute leider noch nicht vorhersagen. Wir hoffen, dass dies nach ursprünglichem Plan möglich sein wird.

 

Wir planen aktuell mit Unterricht für den 19.4.21 bis zum 21.4.21.

 

Sollten Schüler (bzw. Eltern) trotz der aktuellen Problematik an einem oder mehreren Tagen der ursprünglichen Termine vom 19.4.21 bis zum 21.4.21 teilnehmen wollen, ist dies möglich. Hierzu müssen die schriftlichen Bestätigungen der Firmen und der Eltern rechtzeitig vorliegen. Sie können diese an meine Mailadresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! senden. Für Berufsfelderkundungen, die zu einem späteren Zeitpunkt stattfinden, brauchen wir – nach aktuellem Stand – keinerlei schriftliche Bestätigungen, weder vom Betrieb noch von den Eltern.

 

Die Formulare finden Sie hier: 

 

Gehen Sie bitte grundsätzlich davon aus, dass wir immer schnell auf die sich kurzfristig ändernden Rahmenbedingungen reagieren und diese Informationen immer zum frühestmöglichen Zeitpunkt an Sie weitergeben.

 

Viele Grüße und bleiben Sie gesund

Rouven Schmalz

 

 

 

Wiederbeginn des Unterrichts in Präsenz für die Jahrgangsstufen QI und QII (Stand: 17.02.21)


Sehr geehrte Eltern, lieber Schülerinnen und Schüler,

ab dem 22.02.21 beginnt für die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen QI und QII wieder der Präsenzunterricht.
Bildschirmfoto 2020 12 17 um 14.28.25Es gilt weiterhin das Hygienekonzept aus dem ersten Schulhalbjahr. Besonders möchte ich noch einmal auf die Maskenpflicht auf dem gesamten Schulgelände hinweisen und an die Regelung erinnern, dass die Frühstücks- und die Mittagspause in der Regel im Freien verbracht werden muss.
Die fünften und sechsten Stunden finden bis zu den Osterferien im Anschluss an eine verkürzte Mittagspause statt, die genauen Zeiten können dem angefügten Bild entnommen werden.
Das Fach Sport in den Stufen QI und QII wird in den kommenden zwei Wochen (22.02. – 05.03.21) nur mit halben Gruppen unterrichtet, die Teilung der Kurse nehmen die Fachlehrkräfte vor und sie informieren die Schülerinnen und Schüler.
Solange sich nur die Jugendlichen der QI und QII im Schulgebäude befinden, werden vielen Kursen größere Räume zur Verfügung gestellt, die über den Vertretungsplan ausgewiesen werden.

Mit freundlichen Grüßen

Marcus Hübner, StD

 

Winterimpressionen

 

Winter 2021

Winter 2021

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  

Informationen zum Schulbetrieb nach dem 14.02.2021

Sehr geehrte Eltern,
liebe Schülerinnen und Schüler,

liebe Kolleginnen und Kollegen,

hier die Informationen zum Schulbetrieb nach dem 14.02.2021:

 

Generelle Vorgaben für weiterführende allgemeinbildende Schulen

Diejenigen Schülerinnen und Schüler, die sich nicht in einer Abschlussklasse befinden, werden auch nach dem 22. Februar 2021 vorerst noch auf Distanz unterrichtet.

Für Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 5 und 6 wird auf Antrag der Eltern weiterhin eine pädagogische Betreuung ermöglicht, dieser Antrag muss per Mail in der Schule eingehen.

Auf Initiative der Schulleitung kann Schülerinnen und Schülern aller Klassen, die zu Hause aus unterschiedlichen Gründen nicht erfolgreich am Distanzunterricht teilnehmen können, weiterhin angeboten werden, ihre Aufgaben unter Aufsicht in den Räumen der Schule zu bearbeiten (schulisches Unterstützungsangebot).

 

Regelungen für die Abschlussklassen (Q1 und Q2)

Allen Schülerinnen und Schülern, die vor Prüfungen stehen und die einen erfolgreichen Abschluss ihrer bisherigen Schullaufbahn anstreben, wird eine Rückkehr in den Präsenzunterricht ermöglicht. Für die Schülerinnen und Schüler der Abschlussklassen ist grundsätzlich eine Wiederaufnahme des Präsenzunterrichts auch in voller Klassenstärke möglich. Ziel bleibt es, eine ausreichende und gute Vorbereitung auf Abschlussprüfungen im Rahmen des hierzu notwendigen Präsenzunterrichts zu sichern.

Zu den Abschlussklassen in den allgemeinbildenden Schulen zählen alle Schülerinnen und Schüler der Qualifikationsphase der gymnasialen Oberstufe an Gymnasien, Gesamtschulen und Weiterbildungskollegs. Dies sind neben den Schülerinnen und Schülern der Q2 auch die Schülerinnen und Schüler der Q1.

Für das Gymnasium Jüchen bedeutet das, dass alle Schülerinnen und Schüler der Q2 und Q1 ab Montag, den 22.02.21 in den Präsenzunterricht zurückkehren. Bei großen Lerngruppen ist ein Teilen dieser Gruppen möglich, sie würden dann in zwei benachbarten Räumen parallel unterrichtet werden. Nähere Informationen dazu folgen in Kürze.

 

Regelungen für die gymnasiale Oberstufe

Bei der Umsetzung des Präsenzunterrichts sind die nachfolgenden Eckpunkte zu beachten:
Für das gesamte aus Präsenz- und Distanzunterricht bestehende Unterrichtsangebot gelten die Regelungen der APO-GOSt und die Kernlehrpläne.

Die pro Schülerin bzw. Schüler notwendigen drei Vorabiturklausuren müssen bis zu den Osterferien geschrieben werden. Die Kolleginnen und Kollegen und Oberstufenschüler werden zeitnah über den Beginn des jeweiligen Klausurzeitraums informiert.

Die Schülerinnen und Schüler der Einführungsphase werden zunächst weiterhin auf Distanz unterrichtet.

 

Regelungen für den Sportunterricht

Auch der Unterricht im Fach Sport findet grundsätzlich statt. Zu beachten ist, dass Sportunterricht, wann immer es die Witterung zulässt, im Freien stattfinden soll. Beim Sportunterricht in der Sporthalle ist grundsätzlich eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. Nur bei Phasen intensiver, körperlicher Ausdaueranstrengung soll auf das Tragen der Mund-Nasen-Bedeckung verzichtet werden.

 

Weitere Maßnahmen:

Verschiebung von VERA 8

Die ursprünglich in der Klasse 8 für den Zeitraum vom 2. März bis zum 19. März 2021 vorgesehenen Lernstanderhebungen/Vergleichsarbeiten (VERA 8) werden auf den Beginn des kommenden Schuljahres (frühestens September 2021) verschoben.

 

Reduzierung der Zahl vorgeschriebener Klassenarbeiten

Mit einem gesonderten Erlass wird in Kürze die nach den Verwaltungsvorschriften zu § 6 der Ausbildungs- und Prüfungsordnung Sekundarstufe I (APO-SI) vorgeschriebene Anzahl der Klassenarbeiten in diesem Jahr reduziert. Im ersten Halbjahr ausgebliebene Klassenarbeiten müssen nicht nachgeholt werden. Im zweiten Halbjahr sind zwei Leistungen im Beurteilungsbereich „Schriftliche Arbeiten" zu erbringen. Die in den Ausbildungsordnungen eröffnete Möglichkeit, eine schriftliche Arbeit durch eine andere Form der Leistungserbringung zu ersetzen, bleibt bestehen. Mit diesem Schritt wollen wir der Tatsache Rechnung tragen, dass in den vergangenen Wochen Distanzunterricht stattgefunden hat und eine Rückkehr in den Präsenzunterricht nicht in erster Line zur schriftlichen Leistungsüberprüfung dienen sollte.

 

Klassenfahrten bis zu den Sommerferien

Bereits aktuell ist die Durchführung von Schulfahrten für die Zeit bis zum 31. März 2021 unzulässig. Wegen der anhaltend pandemiebedingten Unsicherheiten gilt dies ab sofort auch für die Zeit vom 1. April bis zum 5. Juli 2021. Ein entsprechender Runderlass ergeht in Kürze.https://www.schulministerium.nrw.de/ministerium/schulverwaltung/schulmail- archiv/11022021-informationen-zum-schulbetrieb-nach-dem

 

Mit freundlichen Grüßen

Marcus Hübner

 

 

Schulisches Unterstützungsangebot für alle Klassen und Jahrgangsstufen (5 bis Q2)

Ab dem 1. Februar 2021 erhalten alle Schülerinnen und Schüler aller Klassen und Jahrgangsstufen (5 bis Q2), die das Angebot des Distanzunterrichtes im häuslichen Umfeld ohne Begleitung nicht zielgerichtet wahrnehmen können, zur Wahrung der Chancengerechtigkeit die Möglichkeit, in der Schule am Distanzunterricht teilzunehmen.

Das erweiterte schulische Unterstützungsangebot richtet sich an Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 bis Q2, die aus Sicht der Lehrkräfte beim Distanzunterricht ohne Aufsicht Probleme haben und gezielte Unterstützung benötigen.

Teilnehmen können ausschließlich Schülerinnen und Schüler, denen von der Schulleitung auf Initiative der Lehrkräfte ein entsprechendes Angebot unterbreitet wurde. Die Annahme des Angebotes ist freiwillig. Eine Anmeldung seitens der Eltern ist nicht möglich.

Die Eltern bzw. die volljährigen Schülerinnen und Schüler erklären sich mit der schulischen Betreuung nach Möglichkeit schriftlich einverstanden.

Im Rahmen des schulischen Unterstützungsangebots wird den Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit gegeben, am Distanzunterricht in geeigneten Räumlichkeiten der Schule unter Aufsicht des nicht am Distanzunterricht beteiligten schulischen Personals teilzunehmen, und zwar in der Zeit von 7.40 Uhr bis 12.55 Uhr.

Während der genannten schulischen Unterstützungsangebote findet kein zusätzlicher Präsenzunterricht statt. Vielmehr dienen die Angebote dazu, Schülerinnen und Schülern, die im häuslichen Umfeld keine angemessenen Lernbedingungen haben, die Erledigung ihrer Aufgaben in der Schule unter Aufsicht zu ermöglichen.

Die Schülerinnen und Schüler nehmen also – auch wenn sie sich in der Schule befinden – an ihrem Distanzunterricht teil.

Für die Aufsicht kommt vor allem sonstiges schulisches Personal in Betracht.

Für das Gymnasium Jüchen bedeuten die Ausführungen konkret, dass die Schulleitung auf Initiative der Lehrkräfte den Eltern bzw. volljährigen Schülerinnen und Schülern ein entsprechendes Angebot unterbreiten wird. Das Angebot wird den Eltern bzw. volljährigen Schülerinnen und Schülern schriftlich über LOGINEO mitgeteilt. Die Annahme des Angebots muss auch per Mail geschehen (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!). 

Vgl. folgende Schulmail

 

 

 

Informationen zur Zeugnisausgabe:

Sehr geehrte Schülerinnen und Schüler, 

sehr geehrte Eltern,

 
die Halbjahreszeugnisse für die Klassen 5-9 und die QI werden am Freitag, dem 29.01.21, durch die Klassenlehrerinnen und -lehrer nach nebenstehendem Plan ausgehändigt. Dabei ist Folgendes zu beachten: 

ZeugnisausgabeDie Schülerinnen und Schüler betreten nur den Pausenhof und erhalten ihr Zeugnis durch das geöffnete Fenster vor den angegebenen Räumen. Jeder Klasse steht eine halbe Stunde zum Abholen der Zeugnisse zur Verfügung. Es ist nicht gewünscht, dass alle Schülerinnen und Schüler einer Klasse zu Beginn ihres Ausgabezeitraums vollständig auf dem Pausenhof erscheinen oder sich dort lange aufhalten. Sie sollen sich bei ihrer Ankunft an der Schule grob an ihrer Stellung im Alphabet der Klasse orientieren, sodass beispielsweise die Kinder, deren Nachname mit „A“ oder „B“ beginnt, am Anfang ihres dreißigminütigen Zeitfensters erscheinen, und die Schüler mit „Z“ eher am Ende. 

Es gilt auf dem Schulgelände weiterhin die Pflicht, einen Mund-Nase-Schutz zu tragen und Abstände zueinander einzuhalten. Die Schülerinnen und Schüler dürfen sich nach der Ausgabe der Zeugnisse nicht auf dem Pausenhof aufhalten, sondern sollen unverzüglich wieder den Weg zurück nach Hause antreten.

An diesem Tag finden keine Videokonferenzen für die Kinder und Jugendlichen statt.

 

Die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe EF erhalten ihre Zeugnisse unter den oben genannten Bedingungen durch Frau Esser am Montag, dem 01.02.21, von 8.00 bis 9.00 Uhr durch das Fenster der Bibliothek auf dem oberen Pausenhof. Auch sie werden gebeten, ihre Ankunft an der Schule entsprechend ihrer Position im Alphabet auf die 60 Minuten zu verteilen.

 

Viele Grüße 

Marcus Hübner

 

TERMINABSAGE! Wichtige Information zur Mitgliederversammlung des Fördervereins – ursprünglich geplant für Dienstag, den 26.01.2021 um 20 Uhr

 

Liebe Mitglieder des Fördervereins,

 

aufgrund der am vergangenen Freitag veröffentlichten Information der Schulleitung besteht aktuell nicht die Möglichkeit, das Video-Konferenz-Tool Jitsi-Meet zu nutzen. Aus diesem Grunde sind wir leider gezwungen, unsere über Jitsi-Meet geplante Mitgliederversammlung des Fördervereins kurzfristig zu verschieben, damit wir alle Mitglieder im Vorfeld mit einem neuen Zugangs-Link ( dann über die Konferenz-Plattform Zoom) versorgen können.

Der Termin unserer Mitgliederversammlung am 26.01.2021 um 20:00 Uhr wird daher ABGESAGT.

 

Es folgt in Kürze eine neue Einladung für unsere Mitgliederversammlung (neuer Termin voraussichtlich Mitte Februar) per Mail an unsere Mitglieder.

Freundliche Grüße 

Martin Dreier

für den gesamten Vorstand des Fördervereins

 

Informationen zu Jitsi-Meet

 

Sehr geehrte Eltern,
liebe Schülerinnen und Schüler,

nachdem es in den vergangenen Tagen mehrfach Störungen bei Jitsi Meet gegeben hat, ist es heute in einer Lerngruppe der EF offensichtlich zu einem schwerwiegenden Hacker-Angriff mit Verbreitung von pornographischen und rechtsextremen Inhalten gekommen.

Aufgrund der soeben erfolgten Problemanzeige bitte ich alle Mitglieder der Schulgemeinschaft, ab sofort auf die Nutzung des Videotools Jitsi Meet zu verzichten.

Mit freundlichen Grüßen
Monika Thouet, OStD'
Schulleiterin

 

 

Informationen zum Schülerpraktikum während Corona 

 

Sehr geehrte Schüler und Eltern der Stufe EF,

zunächst wünsche ich Ihnen ein gutes und gesundes Jahr 2021. Nach der aktuellen Regelung (siehe Zitat unten) können Schülerbetriebspraktika stattfinden, falls die Eltern dies wünschen und die Betriebe dies schriftlich bestätigen. 

„Auf Wunsch der Eltern und bei dem Vorliegen des schriftlichen Einverständnisses der Betriebe können ein- bis dreiwöchige Schülerbetriebspraktika durch die Schulleitungen auch in Präsenz im Betrieb genehmigt werden.“
(Regelungen für Schulen vom 11. bis 31. Januar 2021 | Bildungsportal NRW )

Hierzu müssen die schriftlichen Bestätigungen der Firmen rechtzeitig vorliegen. Sie können diese an meine Mailadresse  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! senden.

Die Formulare finden Sie hier:

Es gilt weiterhin die bekannte Zweiteilung des Praktikums auf die jeweils letzte vollständige Woche vor den Zeugnissen im Winter und im Sommer. Dies bedeutet, dass die Schüler, die im Januar nicht ihr Praktikum absolvieren, am Distanzunterricht teilnehmen und – Stand jetzt – im Sommer am Praktikum teilnehmen.

 

Viele Grüße und bleiben Sie gesund

Rouven Schmalz

 

Vorfreude auf Weihnachten - Ein Rückblick

 

Traditionell sorgen unsere fünften Klassen im Atrium dafür, dass unsere Schulfamilie während der Adventszeit auf das kommende Weihnachtsfest eingestimmt wird. Auch in diesem Schuljahr haben sich die 5a, 5b, 5c und 5d dieser Aufgabe mit viel Freude und großem Engagement gestellt und vier Tannenbäume zu bunt geschmückten Weihnachtsbäumen herausgeputzt. Ein herzliches Dankeschön geht an die Elternschaft, die mit Papierresten, Bastelmaterialien, Perlen, Kugeln und Weiterem aus dem heimischen Materialvorrat diese Aktion unterstützt hat! 

Jede Klasse wählte zunächst ein eigenes Thema für den Baumschmuck, der anschließend zusammen mit ihren Klassenleitungen gefaltet, angemalt, beklebt und mit Schlaufen ausgestattet wurde. Hier geht es zum vollständigen Beitrag und weiteren Bildern. 2020 Weihnachtsbaumaktion S

 

Wiederbeginn des Unterrichts nach den Weihnachtsferien am 11. Januar 2021 

(Stand: 07.01.2021, 14.30 Uhr)

 

Liebe Schülerinnen und Schüler,
liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,
liebe Kolleginnen und Kollegen,

das Jahr 2021 hat mit Blick auf die schreckliche Corona-Pandemie genauso ungewiss begonnen wie das Jahr 2020 zu Ende gegangen ist. Dennoch und gerade deshalb möchte ich Ihnen allen ein frohes und gutes, zuversichtliches und hoffnungsvolles Jahr für Ihre Familien wünschen, in dem wir dem Virus soweit wie möglich gemeinsam entgegentreten und Maßnahmen für die Gesundheit aller umsetzen. Dem Anspruch unserer Jüchener Kinder auf Bildung gerecht zu werden, ist dabei erklärtes Ziel des Gymnasiums.

Zum Ferienende und dem bevorstehenden Schulstart am 11. Januar gibt es seitens des MSB wichtige Informationen, die Sie in folgender Schulmail vom heutigen Tage nachlesen können.

Das Wichtigste in Kürze für die Zeit vom 11. bis 31. Januar 2021: 

 

  • Der Unterricht am Gymnasium Jüchen wird in allen Jahrgangsstufen (5 bis Q2) ausschließlich als Distanzunterricht erteilt. 
  • Bis zum 31.01.2021 werden in der Erprobungs- und Mittelstufe keine Klassenarbeiten mehr geschrieben. 
  • Die Klausuren, die in der Jahrgangsstufe Q1 und Q2 noch zwingend zu schreiben sind, werden über den Oberstufenkoordinator, Herrn Genscher, terminiert und den Schülerinnen und Schülern per Mail bekannt gegeben. 
  • Die FachlehrerInnen setzen für ihre Klassen und Kurse Zeitfenster fest, in denen noch herauszugebende Klassenarbeiten und Klausuren von den Schülerinnen und Schülern entgegengenommen werden können. Das Schulgebäude bleibt während der Distanzlernphase zu den üblichen Zeiten geöffnet. Es gibt in diesem Lockdown kein Betretungsverbot, so dass im Einzelfall noch im Schulgebäude verbliebene Unterrichtsmaterialien abgeholt werden können. 
  • Zum Halbjahresende werden Zeugnisse erstellt, der Ausgabetermin ist derzeit noch nicht bekannt.
  • Da am Gymnasium Jüchen bereits ein tragfähiges Konzept zum Distanzlernen erarbeitet wurde, bedarf es keiner weiterer Organisationstage, so dass möglichst hochwertiger Distanzunterricht bereits am 11.01.2021 starten wird. Das Konzept finden Sie hier.
  • Bezüglich der von den KollegInnen angebotenen Videokonferenzen über "Jitsi" weise ich darauf hin, dass noch nicht von allen Eltern bzw. Erziehungsberechtigten eine Einverständniserklärung zur Teilnahme vorliegt. Bitte reichen Sie diese schnellstmöglich nach, damit Videotools möglichst flächendeckend in den Distanzunterricht eingebunden werden können. Benachteiligungen durch die Nichtteilnahme einzelner SchülerInnen sollten vermieden werden. 
  • Frau Ministerin Gebauer hat alle Eltern und Erziehungsberechtigten aufgerufen, ihre Kinder, wenn möglich, zu Hause zu betreuen. Sollte dies aus zwingenden Gründen nicht praktikabel sein oder auch eine Situation "häuslicher Gewalt" drohen, so besteht die Möglichkeit, die Kinder zur Notbetreuung anzumelden. Diese wird für Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5 und 6 montags bis freitags von 7.40 Uhr bis 12.55 Uhr am Gymnasium Jüchen angeboten. In der Notbetreuung wird kein Unterricht erteilt, die Schülerinnen und Schüler nehmen, auch bei Anwesenheit im Schulgebäude, am Distanzunterricht teil und bearbeiten die vom Fachlehrer gestellten Aufgaben. Sollte der jeweilige Fachlehrer Videokonferenzen durchführen, so werden wir uns bemühen, eine Teilnahme auch Schülerinnen und Schülern der Notbetreuung zu ermöglichen. Eine schriftliche Anmeldung zur Notbetreuung ist zwingend erforderlich. Bitte verwenden Sie dafür folgendes Formular. Dieses sollte möglichst zwei Schultage vor dem gewünschten Betreuungstermin im Sekretariat vorliegen. Eltern von JüGaTa-Kindern geben bitte außerdem an, ob eine Nachmittagsbetreuung durch die MitarbeiterInnen der JüGaTa gewünscht wird. 
  • Sollten sich aus der Schulleiterkonferenz mit Herrn Bürgermeister Zillikens am 12.01.2021 weitere wichtige Informationen ergeben, so werde ich diese hier zeitnah veröffentlichen.


Zunächst wünsche ich euch und Ihnen allen noch ein paar erholsame Ferientage, bevor wir am Montag in die hoffentlich bald endende Corona-Distanz-Etappe starten. Trotz der erforderlichen Einschränkungen allen einen guten Start, die nötige Geduld und bleiben Sie bitte alle gesund und behütet!

Mit herzlichen Grüßen an die ganze Schulgemeinschaft

Ihre Monika Thouet, OStD`
Schulleiterin

 

 

 

 

 

Engel des Vertrauens

 

Engelmotiv gestaltet von Maxima Schonhoff, Q2

 Unbenannt

Vertrauen lernen

 

Verlässlichkeit erfahren

 

Widerstandskraft erlangen

 

durch gemeinsame Erfahrungen innere Freiheit gewinnen

 

Lebens-Bewährungen meistern

 

in der Dunkelheit und Stille der Pandemie die Ankunft Gottes gerade 2020 erfahren

 

und auf den Schutz des Engels auch im Jahr 2021 hoffen.

 

Jüchen, im Dezember 2020

 

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte, liebe Schülerinnen und Schüler,

 

dankbar für einen Engel des Vertrauens, der unsere Schulgemeinschaft auch im Corona-Jahr 2020 vor dem bösartigen Virus weitestgehend beschützt hat, möchte ich mich bei allen bedanken, die voller Vertrauen diesem Lebenshindernis getrotzt und sich auf vielfältige Weise aktiv für das Gymnasium Jüchen engagiert haben.

 

In der Hoffnung, dass Sie auch Weihnachten 2020 in dieser Verlässlichkeit auf andere Menschen zugehen dürfen, wünsche ich Ihnen die Erfahrung, dass die Sehnsucht nach Vertrauen, Frieden und Geborgenheit

 

auf ganz besondere Weise gestillt wird.

 

Mögen Sie sowie alle Menschen, die Ihnen nahe stehen, sich auch im Jahr 2021 mutig auf das Wagnis mit dem Engel einlassen sowie den Schutz und die Gesundheit erfahren, die zu geben nicht in unserer Macht steht.

 

Ihre

 

Schulleiterin

 

Monika Thouet, OStD'

 

 

 

 

  

Konzept zur Verknüpfung von Präsenz- und Distanzunterricht. 

Hier können Sie sich das Konzept zur Verknüpfung von Präsenz- und Distanzunterricht herunterladen. 

 

 

Temporäre, coronabedingte Umgestaltung der Mittagspause voraussichtlich ab dem 11. Januar 2021

 

Bildschirmfoto 2020 12 17 um 14.28.25Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

 

die anstehenden kalten und regnerischen Monate bringen es mit sich, dass sich unsere Schülerinnen und Schüler in der Mittagspause von 12.55 bis 13.55 Uhr vermehrt im Atrium aufhalten. Aufgrund der Infektionsschutz-Bestimmungen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie gilt es aber, ein Durchmischen von Schülergruppen verschiedener Jahrgänge im Schulgebäude zu vermeiden.

Deshalb wird mit Wiederbeginn des Präsenzunterrichts im Januar 2021 die Mittagspause verkürzt und alle Unterrichte der 5. Stunde beginnen bereits um 13.10 Uhr. Die künftige Pause vor der fünften Stunde wird als Hofpause wie die Frühstückspause organisiert: Dies bedeutet, dass die Schülerinnen und Schüler um 12.55 Uhr zum Essen nach draußen gehen und erst zum Unterricht um 13.10 Uhr wieder in das Gebäude zurückkehren.

Der Januar fungiert dabei als „Probemonat“. Sollte sich das Konzept bewähren, wird es eventuell auf den Zeitraum vom Beginn des zweiten Halbjahres bis zu den Osterferien 2021 ausgeweitet.
Es ergeben sich durch diese Entscheidung folgende Veränderungen:

Neue Unterrichtszeiten für die Sekundarstufe I am Nachmittag

Die fünfte Stunde für die 5. Klassen (Lese- und Rechtschreibförderung) und die 8. und 9. Klassen beginnt ab Januar 2021 um 13.10 Uhr und endet um 13.55 Uhr: Der Unterricht in der fünften Stunde wird also aufgrund des Jugendarbeitsschutzes auf 45 Minuten reduziert.

Neue Unterrichtszeiten für die Sekundarstufe II am Nachmittag

Die fünfte Stunde der Jahrgangsstufen EF, QI und QII beginnt um 13.10 Uhr und endet um 14.17 Uhr. Sollte sich eine sechste Stunde anschließen, beginnt diese um 14.32 Uhr und endet um 15.39 Uhr. Der Gong wird nicht umgestellt.

Veränderungen für Lernzeiten und Arbeitsgemeinschaften

Die Lernzeit Latein (Jahrgänge 8 und 9) bei Herrn Dr. Schröder und die Lernzeit Mathematik (Jahrgänge 8 und 9) bei Frau Hendricks müssen im Januar vom Mittwoch auf den Montag verlegt werden.
Einige Arbeitsgemeinschaften können aufgrund dieser Veränderung im Januar nicht mehr stattfinden. Die betroffenen Schülerinnen und Schüler werden von ihren Lehrkräften und über den Vertretungsplan informiert.

Diese Entscheidung soll helfen, die Kontakte zwischen den Schülerinnen und Schülern noch einmal zu reduzieren, und so ermöglichen, auch im neuen Jahr die Kinder und Jugendlichen unserer Schule in der Regel in Präsenz zu unterrichten.

 

Mit freundlichen Grüßen

M. Thouet, OStD`

 

Bis zu den Weihnachtsferien keine Präsenzpflicht mehr an Schulen 11.12.2020

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, liebe Kolleginnen und Kollegen,

 

die Präsenzpflicht an den Schulen in NRW wird bereits am Montag, den 14.12.2020, aufgehoben.

Die für die Woche vom 14-18.12.2020 geplanten Klassenarbeiten und Klausuren werden nicht im Dezember geschrieben, sondern in der Regel in den Januar 2021 verschoben.

Für die Schülerinnen und Schüler der Stufen der Jahrgangsstufen 5 - 7 am Gymnasium Jüchen bedeutet dies, dass es ein Unterrichtsangebot geben wird, die Eltern können ihre Kinder aber per Mail an  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! (unter Angabe von Name, Vorname und Klasse des Kindes) vom Präsenzunterricht befreien. Bitte geben Sie dabei an, ab wann die Schülerinnen und Schüler ins Distanzlernen wechseln. Ein Hin- und Her- Wechseln zwischen Präsenzunterricht und Distanzlernen ist nicht möglich. 

In den Jahrgangsstufen 8 - Q2 wird nur Distanzunterricht erteilt. Alle Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 8 - Q2 müssen zu Hause bleiben und werden über Logineo und Moodle auf Distanz unterrichtet. 

Für alle Jahrgangsstufen gilt in der Woche vom 14-18.12.2020 das Lernen und Arbeiten sowohl im Präsenzunterricht als auch im Distanzlernen.

Die Weihnachtsferien enden aktuell am Sonntag, den 10.1.2021. Für die freien Januartage  gelten die gleichen Regelungen wie am 21. und 22.12.2020. Ich wünsche allen Mitgliedern der Schulfamilie ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2021. Bitte bleiben Sie gesund.

Die ausführliche Schulmail finden Sie hier.

Sollten uns aktualisierte Regelungen erreichen, finden Sie diese als Mitteilung der Schulleitung auf unserer Homepage.

 

M. Hübner, stellv. Schulleiter

 

Datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung

 

Weihnachtswunschbaum 2020

 

6B9BD69A C22A 44DC 9725 DEB55B29E4CASchulfamilie des Gymnasium Jüchen konnte 575,82€ an Bürgerstiftung Jüchen übergeben

Am Dienstag konnte eine Delegation von SchülerInnen und Schülern der 5. und 6. Klasse stolz unsere Spendenbox gefüllt mit 575,82€ für die Weihnachtswunschbaumaktion an Vertreter der Bürgerstiftung Jüchen und der Sparkasse übergeben.
Ein großer Dank an alle, die einen Beitrag dazu geleistet haben, dass nun auch Kindern aus sozialschwächeren Familien in unserer Gemeinde ein Weihnachtsgeschenk zukommen wird.  

 

  

 

Dieses Jahr digital – Vorlesewettbewerb Klassen 5 und 6


Bildschirmfoto 2020 12 08 um 16.19.19

 

Am 3.12.2020 fand der diesjährige Vorlesewettbewerb unter Corona Bedingungen statt. Die Klassensieger trafen sich gemeinsam mit Frau Manroth im Medienzentrum, während die Klassen mit ihren Deutschlehrkräften im Klassenraum saßen. Per Videokonferenz hörten so alle gespannt den tollen Lesevorträgen zu und die Deutschlehrkräfte konnten ihre Punkte vergeben. Auf diese Weise mussten die Vorleser auch nicht auf Applaus verzichten. Dieser war deutlich zu hören, als die Mikrofone eingeschaltet wurden. Nachdem dann alle zunächst aus ihren eigenen Büchern und dann aus einem Fremdtext gelesen hatten, wurden eifrig Punkte zusammengerechnet und die Sieger konnten verkündet werden. Mehr 

 

Zeitvertreib im Lockdown light mit dem „Ich für Dich“-Adventskalender der 6b

2020 Adventskalender 6bKeine adventlichen Ausflüge während der Corona-Pandemie? Kein Vereinssport mit der Mannschaft möglich? Wegen des Infektionsschutzes besser keine Verabredungen mit Freunden treffen? Wie soll denn dann nur die Zeit bis Weihnachten vergehen? Unsere Klasse 6b hat diese Fragen mit einer besonderen Aktion zur Adventszeit beantwortet: Sie haben für ihre Mitschülerinnen und Mitschüler den „Ich für Dich“-Adventskalender entwickelt. 

Ähnlich wie beim bekannten Wichteln hat zunächst das Los bestimmt, wer wem eine kleine Freude machen wird. Auf diese Weise entstanden zahlreiche Kombinationen von Personen, die privat nicht so eng miteinander befreundet sind. Anschließend konnte die Vorbereitung beginnen: Mehr 

 

 

 

 

Evangelische Hofkirche in Jüchen

IMG 7537Unser Religionskurs hat mit Frau Matner nun auch noch die evangelische Hofkirche in Jüchen besucht, nachdem wir uns zuvor schon die katholische Kirche anschauen durften. 

Diese liegt sehr versteckt. Wenn man den Hof der Kirche noch nicht betreten hat, könnte man fast sogar meinen, dass Jüchen keine evangelische Kirche besitzt. Doch sobald man das Tor durchschritten hat, sieht man die Schönheit dieser Kirche klar und deutlich vor sich. Als erstes fällt auf, dass oben auf dem Kirchturm ein musizierender Engel fliegt. Pastor Porkolab erklärte uns dazu, dass dieser Engel das Wort Gottes in die Welt „posaunen“ soll. 

Die Kirche wurde im 17 Jh. gebaut, der Turm, der die Kirche schmückt, wurde aber erst im 19 Jh. hinzugefügt. Im Inneren der Kirche sind der Altar, die Orgel und die Kanzel auffällig mit Gold und vielen verschiedenen Farben geschmückt, da sie das Zentrum der Kirche bilden und so besser auffallen, obwohl Schlichtheit sonst eher typisch sind für evangelische Innenräume. Mehr 

 

Respekt, wer es fairer macht!

So lautet der Gewinnerslogan unseres Wettbewerbs im Rahmen der Sweet Revolution. Die Idee stammt von den beiden Schülerinnen Mia Horn und Lina Kempen aus der 8b. 

Damit wir auch eine Chance haben zu gewinnen, brauchen wir nun eure und Ihre Stimme! Bitte für unseren Slogan abstimmen unter:  https://www.fairtrade-deutschland.de/aktiv-werden/aktuelle-aktionen/sweet-revolution/wall-of-fair/854. Vielen Dank! Die Gewinnerinnen dürfen sich über ein süßes Schokoladenpaket freuen, natürlich Fair Trade! 

 

Englisch-Leistungskurs der Q1 mit dem American Dream

Gerade als wir uns im Englisch-Leistungskurs der Q1 mit dem American Dream beschäftigten, indem wir im berühmten Gedicht von Emma Lazarus "The New Colossus" die gegensätzlichen Verhaltensweisen des "Old Colossus" und des "New Colossus" analysiert haben, kämpften auf der anderen Seite des Atlantik zwei Männer um jede Wählerstimme und ihre Sicht auf den American Dream.

In Anlehnung an "The New Colossus" kamen wir zu unserer eigenen Perspektive auf die Dinge:  "The New President" (2020)!
ENJOY!

 

#Sweet Revolution – Wir machen uns stark für fairen Kakao 

 foto sweet revolutionWusstest du, dass…

  • … jeder Deutsche jährlich ca. 9,54 kg Kakao konsumiert, das meiste als Schokolade?
  • … 14 Millionen Menschen ihren Lebensunterhalt mit der Produktion von Kakao bestreiten?
  • … schätzungsweise 90 Prozent des weltweit produzierten Kakaos von Familienbetrieben stammt, die oft nur kleine Felder von weniger als fünf Hektar bewirtschaften?
  • … Kakaobauern für ihre Produkte viel zu niedrige Preise erhalten? Laut einer Studie von Fairtrade International von 2018 liegt das durchschnittliche Einkommen eines Kakaobauern bzw. einer Kakaobäuerin in Côte d’Ivoire bei 67 Cents pro Kopf und pro Tag!

Lasst uns gemeinsam stark machen für mehr Fairness im Kakaohandel! Lasst uns an der Sweet Revolution teilnehmen, einer Aktion von Fair Trade Deutschland. Weiterlesen

 

BiologieköpfchenForscherköpfchen

Am vergangenen Donnerstag (12.11.) fand unter Leitung der MILeNa-AG der erste Teil des Forscherköpfchens mit GrundschülerInnen in digitaler Form statt. Die AG gestaltete hierzu ein Biologie-Arbeitsblatt für GrundschülerInnen, welches digital über die Plattform Padlet ausgeteilt wurde (siehe Screenshot). Ebenfalls konnten die ViertklässlerInnen Fragen zum Experiment stellen, die von der AG beantwortet wurden. Insgesamt nahmen über 30 SchülerInnen teil. Aufgrund des positiven Feedbacks ist für diesen Donnerstag (19.11.) ein weiterer „Home-Experimentierteil“ geplant - dieses Mal mit einem Kontext aus dem Fach Chemie.

 

Weihnachtspäckchenkonvoi 2020 - Jüchener Päckchen sind nun verpackt und warten auf ihre Abreise!

 

IMG 5333Seit vielen Jahren unterstützen Kinder in ganz Deutschland mit ihren Eltern den Weihnachtspäckchenkonvoi von Round Table und Lady Circle Deutschland, der über einen ehrenamtlich organisierten Konvoi Weihnachtsgeschenke in Schuhkartons verpackt an Waisenhäuser, entlegene Dörfer und Krankenhäuser in Rumänien, Moldawien, Bulgarien und der Ukraine überbringt. 

 

Auch in diesem Jahr haben sich Schülerinnen und Schüler des Gymnasium Jüchen in Kooperation mit der Grundschule Kapellen-Hemmerden, der Lindenschule Gierath sowie dem Seniorenstift Maria-Frieden an der Aktion Schuhkartonpacken beteiligt. Weiterlesen

 

 

Logo 2020

 

Digitaler Tag der offenen Tür am Gymnasium Jüchen

Liebe Viertklässler, liebe Eltern,

 

aufgrund der Corona-Pandemie können wir uns Euch und Ihnen in diesem Jahr leider nicht vor Ort vorstellen. Stattdessen laden wir herzlich zu unserem „digitalen Tag der offenen Tür“ auf unsere Moodle-Lernplattform ein. Im gesamten Zeitraum von Samstag, 21.11.2020, bis Sonntag, 29.11.2020, wird allen Besuchern dort ein buntes Informationsangebot zu unserem Gymnasium und unserem Schulprofil online bereitgestellt.

Um über Internet Zugang zum digitalen Tag der offenen Tür zu erhalten, bitten wir alle Interessierten bis Freitag, 20.11.2020 um Anmeldung unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Bitte geben Sie in dieser E-Mail den Namen des Viertklässlerkindes, dessen Grundschule und Grundschulklasse an. Wir senden allen Angemeldeten am Freitag, 20.11.2020, die Zugangsdaten zum Eintritt in unsere Lernplattform per E-Mail zu.

Interessierte Familien, die sich bereits für die mittlerweile abgesagte Präsenzveranstaltung angemeldet hatten, brauchen sich selbstverständlich nicht erneut anzumelden.

Unsere gesamte Schulfamilie freut sich auch digital auf Euch und auf Sie! 

Bleibt Ihr und bleiben Sie alle bei bester Gesundheit!

 

Besuch in der katholischen Kirche St. Jakobus in Jüchen

IMG 7248 Am Dienstag, den 29.09.2020, besuchten wir, der evangelische Kurs 6a und 6d von Frau Matner, die katholische Kirche St. Jakobus in Jüchen. Herr Berthold, der Gemeindereferent von Jüchen, führte uns durch die Kirche und erklärte uns viele interessante Dinge, wie zum Beispiel:

Das Taufbecken steht mittig in der Kirche. Während der Taufe wird man in den Schutz Gottes gestellt. Wir haben auch viel über den Beichtstuhl, in dem früher viel gebeichtet wurde, gelernt. Heutzutage beichtet man nicht mehr so viel. Der Beichtstuhl ist der Ort für das persönliche Sündenbekenntnis. Die Lossprechung der Sünden erfolgt durch den Priester. 

Der Marienaltar war auch sehr interessant. Dort stehen viele Kerzen. Besonders Frauen fühlen sich zu Maria hingezogen. Maria wird auch als Fürsprecherin oder Vermittlerin von den Menschen zu Gott gesehen. Weiterlesen

 

Angepasste Beratungsangebote der Bundesagentur für Arbeit 

Liebe Schülerinnen, liebe Schüler, liebe Eltern,

 

die Corona-Pandemie hat weiterhin große Auswirkungen auf das Beratungsangebot der Bundesagentur für Arbeit. 

Aufgrund des aktuellen Infektionsgeschehens sind den Berufsberaterinnen und Berufsberatern Dienstreisen an Schulen, die in Risikogebieten liegen, untersagt.

Dies bedeutet aber nicht, dass eine Beratung aktuell nicht möglich ist – sie findet nur anders statt. Weiterlesen

 

 

2020 Absage Infoabende Tag der offenen Tür

 

Wanted: Motiv für WeihnachtspostOhne Titel

Liebe SchülerInnen und Schüler,

jedes Jahr versendet unser Gymnasium mehr als 200 Karten mit weihnachtlichen Grüßen. Dieses Jahr sollen unsere Weihnachtsgrüße gerade wegen der derzeitigen Umstände, in denen Distanz eines der obersten Gebote ist, besonders persönlich werden. Deshalb bitten wir – die Kolleginnen der Kunstfachschaft – euch um Mithilfe:
Wer gern kreativ ist – egal aus welcher Jahrgangsstufe – darf ein Motiv für eine Weihnachtskarte gestalten. Aus allen abgegebenen Werken soll eins oder ein paar wenige ausgewählt werden, die dann auf unsere schuleigenen Weihnachtskarten gedruckt werden.

 

Folgende Gestaltungsvorgaben müssen beachtet werden:

Weiterlesen

 

Angepasstes Hygienekonzept nach den Herbstferien

 

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

wie bereits der Presse zu entnehmen war, gilt ab dem 26.10.2020 für alle Schülerinnen und Schüler ab der 5. Klasse die Pflicht, auch im Unterricht eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. Diese Regelung hat zunächst bis zum 22.12.2020 Bestand. Das angepasste Raumnutzungs- und Hygienekonzept des Gymnasiums Jüchen kann hier eingesehen werden.

Mit freundlichen Grüßen 

Marcus Hübner, stellvertretender Schulleiter

 

  

Monsterparade beim „Künstlerköpfchen“ der Viertklässler

2020 kuenstlerkoepfchen 01Am Dienstag, 29.09.2020, besuchten etliche Schülerinnen und Schüler der vierten Klassen aus den Grundschulen der Stadt Jüchen unseren Workshop „Künstlerköpfchen“, um unter dem Motto „Mach Dir ein Bild vom Gymnasium Jüchen“

bei uns kreativ zu werden. Unter der Anleitung unserer Lehrerinnen bastelten die Kinder freudig ihre ganz eigene Monsterparade. Unsere gesamte Schulfamilie hatte sich vorher an der Materialsammelaktion beteiligt und fleißig Tannenzapfen, Toilettenpapierrollen und Eierkartons aufgetrieben – herzlichen Dank dafür! So konnten alle Teilnehmer für ihre individuellen Figuren aus dem Vollen schöpfen und ihrem Einfallsreichtum freien Lauf lassen. 

Da unsere Gäste aufgrund des Infektionsschutzes im Raum nur die bunten Werke ihrer Mitschülerinnen und Mitschüler aus der eigenen Grundschulklasse bewundern konnten, geht es hier zu unserer Bildergalerie der schaurigen Monster und niedlichen Geschöpfe aus den verschiedenen Gruppen. Noch mehr putzige Wesen und gruselige Kreaturen sind auf der Instagramseite kunst.voll.kunst unserer Kunstfachschaft zu entdecken.

Liebe Grundschülerinnen und Grundschüler, es war ein ideenreicher und fröhlicher Nachmittag mit Euch! Wir freuen uns auf ein Wiedersehen bei unseren weiteren Kennenlernangeboten!

 

Was lange währt... 


Bildschirmfoto 2020 09 29 um 13.07.32Vielen Dank für eure kreativen Videos zur Ferienrollsportchallenge.  

Wir haben eine Siegerin - Miriam dos Santos aus der 6d - ihr äußerst kreatives und mutiges Video auf Rollschuhen mit ihrem Pferd Nando ist überzeugend gewesen. Toll gemacht!

Wir gratulieren recht herzlich. 

T. Kaiser und die Sportfachschaft

 

 

 

 

 

Natur im Klassenzimmer der 5a – Wir züchten Schmetterlinge

IMG 20200925 094356

 

Eigentlich sind wir ja die Elefantenklasse, aber Elefanten lassen sich bekanntermaßen schlecht im Klassenraum halten. Die Schmetterlinge, die wir in den letzten 3-4 Wochen züchteten, fühlten sich dagegen deutlich wohler bei uns.
Im Rahmen des Biologieunterrichts beobachteten wir, wie aus sechs Raupen Schmetterlinge wurden. Die gefräßigen  Raupen, die uns unsere Klassenlehrerin Frau Manroth mitbrachte, verpuppten sich und nach 7 Tagen konnten wir live in der Deutsch- und OS-Stunde die „Geburt“ der Schmetterlinge erleben. Damit war die Metamorphose vollbracht. Es war spannend zu sehen, wie sich das Leben entwickelte. Übrigens gibt es sehr viele Schmetterlingsarten, wir haben uns mit dem Distelfalter beschäftigt. Am Ende des Projekts entließen wir sie in die Freiheit. Der Abschied fiel uns schwer, aber es war auch schön zu sehen, wie sie davon flogen. Allerdings brauchten sie ein bisschen Starthilfe... 

Weitere Bilder des Projekts findet ihr hier. 

Eure Klasse 5a 

 

 

Änderungen beim Förderprogramm Schüler helfen Schülern


Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, liebe Kolleginnen und Kollegen! 

Seit fast 15 Jahren stellt das Förderprogramm Schüler helfen Schülern eine wichtige Stütze unserer erfolgreichen Arbeit am Gymnasium Jüchen dar. Leistungsstarke Schülerinnen und Schüler der Oberstufe und der Stufe 9 bieten außerhalb der regulären Unterrichtszeit eine Nachhilfe in den Hauptfächern Deutsch, Englisch, Mathematik, Französisch und Latein an. Schon viele Schüler/-innen wurden so erfolgreich in ihrem individuellen Lernprozess unterstützt.

Die Corona-Beschränkungen machen nun vorübergehende Änderungen notwendig. Die von unseren Tutorinnen und Tutoren angebotene Nachhilfe kann - unter genauer Beachtung der Hygienevorschriften - momentan nur privat zu Hause erfolgen; das Gymnasium darf zurzeit dafür leider keine Räumlichkeiten zur Verfügung stellen. Bereits vor Ausbruch der Corona-Epidemie fanden allerdings viele Nachhilfesitzungen nach Absprache zu Hause statt. So konnten bisher und können auch in Zukunft späte Nachmittagsstunden oder gegebenenfalls auch Wochenenden genutzt werden.        

Wir als Schule werden uns selbstverständlich weiterhin um eine Vermittlung kümmern und mit Rat und Tat zur Seite stehen. Dabei setzen wir auf das Verständnis aller Beteiligten dafür, dass Vermittlungen vorübergehend mehr Zeit in Anspruch nehmen.  
Die jeweilige Anmeldung für Tutorinnen und Tutoren, die Nachhilfe geben, und für die Schülerinnen und Schüler, die Nachhilfe benötigen, erfolgt nach wie vor ausschließlich schriftlich über unser Postfach Schüler helfen Schülern im Lehrerzimmer. Die entsprechenden Formulare können direkt über unsere Homepage ausgedruckt werden.

Mit freundlichen Grüßen

gez. Monika Thouet, OStD'            gez. Dr. Joachim Schröder
Schulleiterin                                 Für das Team Schüler helfen Schülern

 

Kunstfachschaft goes instagram

 

20200909 212345Liebe Schülerinnen und Schüler,

Liebe Eltern,

Liebe Schulfamilie,

 

im Zuge der Auseinandersetzung mit Digitalität und Digitalisierung in den letzten Wochen und Monaten offenbarte sich uns Kunstlehrerinnen eine Social-Media-Plattform mit ihrem besonderen Potential auch für die Schule und insbesondere für unseren künstlerischen Bereich.

Deshalb möchten wir Sie und euch freudig darüber informieren: Ab sofort wird es einen Instagram-Account der Fachschaft Kunst des Gymnasiums Jüchen geben.

kunst.voll.kunst 

qr code kunstvollkunst

Wir möchten damit einerseits eine Art digitale Galerie anlegen und somit einen Ausstellungsraum für Schülerarbeiten öffnen, der nicht allein der Schulfamilie zugänglich ist. Wir wollen die tollen Ergebnisse unserer Schülerinnen und Schüler einem so breiten Publikum wie möglich präsentieren und der Arbeit dahinter, die Wertschätzung zuteilwerden lassen, die sie verdient.

Des Weiteren soll es den ein oder anderen Einblick in den Kunstunterricht geben – allerdings ohne, dass einzelne Schülerinnen und Schüler zu erkennen sind.

 

Bei Rückfragen können Sie uns gern per E-Mail ( Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) oder telefonisch über das Sekretariat des Gymnasiums Jüchen kontaktieren.

Wir freuen uns über zahlreiche Besucher und Abonnenten.

 

Herzliche Grüße

 

Frau Powalla und Frau Scharnik 

für die Fachschaft Kunst

 

Was tun, wenn mein Kind zuhause erkrankt?

 

Sehr geehrte Eltern,

uns erreichen zahlreiche Nachfragen: "Was tun, wenn mein Kind zuhause erkrankt?"

Ich empfehle hierzu  die Handlungsempfehlung des MSB .

Weitere Informationen zum Schulbetrieb in Corona-Zeiten ab dem 01.09.2020 entnehmen Sie bitte der verlinkten Schulmail.

 

Mit freundlichen Grüßen 

 

M. Hübner, StD

Stellvertretender Schulleiter 

 

Bildschirmfoto 2020 09 01 um 15.46.40

 

 

  

 

Änderung der Maskenpflicht an Schulen ab 01.09.2020

 

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

 

ab 01.09.2020 besteht im Unterricht am Sitzplatz keine Verpflichtung mehr, eine Maske zu tragen. Die Maske ist allerdings weiterhin verpflichtend zu tragen:

 

abseits vom Sitzplatz im Klassenzimmer, beim Raumwechsel, in den Pausen, vor und nach der Schule auf dem Schulgelände.

 

Ich als stellvertretender Schulleiter bin mir mit allen Kolleginnen und Kollegen, die ich gesprochen habe, einig, dass es angesichts insgesamt steigender Infektionszahlen weiterhin sinnvoll ist, dass wir am Tragen der Masken auch im Unterricht festhalten.

Viele führende Virologen halten das Tragen der Maske für den wichtigsten Infektionsschutz, zumal sich in unseren Klassenräumen die Abstandsregel nicht einhalten lässt.

Deshalb, liebe Eltern, Kinder und Jugendliche, hoffen wir auf Ihre und eure Solidarität, auch vorerkrankten Schülerinnen und Schülern, vorerkrankten Angehörigen und vorerkrankten Lehrerinnen und Lehrern gegenüber.

Somit empfehlen wir weiterhin das Tragen einer Maske im Unterricht, zumindest bis die Infektionszahlen deutlich rückläufig sind. Eine weitergehende Regelung ist uns nicht möglich, wir sind an die gesetzlichen Vorgaben, z.B. des Schulministeriums, gebunden.

 

Bitte nehmen Sie auch das angepasste Raumnutzungs- und Hygienekonzept der Schule zur Kenntnis.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Marcus Hübner, StD
Stellvertretender Schulleiter

 

 

 

 

NACHRUF

 

Foto Marcel Schleiger

Die Schulfamilie des Gymnasiums Jüchen trauert um ihren ehemaligen Schüler

 

Marcel Schleiger

* 25.11.2000           +20.08.2020

 

 

 

Lieber Marcel, auf deinen Tod waren wir zwar vorbereitet, dennoch löste die Nachricht in uns allen Schrecken und tiefe Trauer aus. Unsere Schulgemeinschaft wird durch deinen viel zu frühen Tod zum Innehalten sowie zur Besinnung auf die wesentlichen Dinge des Lebens gezwungen. 

 

Seit Beginn deiner Schulzeit am Gymnasium Jüchen im Jahr 2011 hast du mit den Symptomen deiner tückischen Krankheit gerungen, um dein junges Leben gekämpft und immer wieder versucht, an der schulischen Gemeinschaft teilzunehmen, sofern es dir möglich war - und schließlich doch den Kampf verloren.  

 

Wir blicken dankbar auf die wertvolle Zeit mit dir zurück, in der wir gemeinsam mit dir lernen und dich in vielen vertraulichen Gesprächen unterstützen durften. Deine bedingungslose Offenheit und erstaunlich realistische Sicht auf die Welt und das Leben sind in jeder Hinsicht bewundernswert. Als du uns mitteiltest, dass du alle Therapien abbrechen würdest, verabschiedeten wir uns mit der Hoffnung auf ein Wiedersehen, welches auf dieser Erde nun nicht mehr stattfinden wird. Dass du dir im Frühjahr mit den dir liebsten Menschen deinen Wunsch einer Reise in die Wüste erfüllt hast, hilft uns ein wenig über die Leere, die nun entstanden ist, hinweg.  

 

Unser Mitgefühl und unsere tiefe Anteilnahme gelten deiner Familie und allen Angehörigen. Mit ihnen hoffen wir, dass deine „letzte Reise" an ein Ziel führen möge, das wir in unserer irdischen Dimension im Hier und Jetzt nicht ermessen können. 

 

„Antworten werden Tage und Wochen auf sich warten lassen."- so schriebst du in deinem Profil. Wir warten geduldig und werden die Erinnerung an dich für immer in unseren Herzen bewahren.  

 

Ein letzter, stiller Gruß aus dem Gymnasium Jüchen:  

 

M. Thouet                 M. Hübner                    H. Sannemann              R. Babu                            A. Bauer    

Schulleiterin              stellv. Schulleiter          Lehrerrat                      Schülersprecherin             Schulpflegschaft

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

 

 

 

 

 

 

2020 Begrüßungsfeier Klassen 5Begrüßungsfeier mal vier für unsere fünften Klassen

In der ersten Woche nach den Sommerferien hat das Gymnasium Jüchen zahlreichen Zuwachs erhalten – unsere 121 neuen Fünftklässler sind nun auch feierlich in unsere Schulfamilie aufgenommen worden. „Endlich geht es los!“, diesen Ausruf konnten die Gäste bei der Begrüßungsfeier aus vielen Mündern der freudig-aufgeregten Schülerinnen und Schüler vernehmen. Und auch Frau Manroth, Frau Thalmann, Herr Croon und Frau Kröner freuten sich sehr, endlich ihre Klassen im Empfang nehmen zu können.

Aufgrund der Corona-Pandemie fand für jede der vier Klassen eine eigene Veranstaltung im Atrium statt, die mit einer kurzen Segensfeier zum Thema „Gesegnet der Mensch“ unter der Leitung des katholischen Gemeindereferenten Christoph Berthold und des evangelischen Pfarrers Horst Porkolab begann. Die pflichtgemäß mit Mund-Nase-Bedeckung ausgestatteten Kinder und ihre Begleitpersonen lauschten dem an die Worte des Propheten Jeremia anknüpfenden Gedanken, dass ein auf Gott vertrauender Mensch mit einem Baum verglichen werden kann, der auch in einem trockenen Jahr ohne Sorge ist und weiterhin Frucht trägt. Passend dazu spielte das heiße Sommerwetter mit, so dass es den Schülerinnen und Schülern leicht fiel, anhand des kleinen Bonsaibäumchens, der großen Platanen hinter dem Pfarrhaus und der sie umgebenden Bäume im Atrium in den biblischen Worten auch einen Bezug zum 0f483a13 500b 4244 87e2 e925e56f7747 38894 00000482d5432dedNeustart am Gymnasium Jüchen zu sehen. Befinden wir uns coronabedingt möglicherweise alle auch in einem solch „trockenen“ Jahr? Da gab die Erkenntnis, dass sich die verlässliche Unterstützung durch Eltern und Lehrer nicht verändert hat und jeder weiterhin gut beschützt ist, Kraft und Mut, zukünftig auch an der neuen Schule Wurzeln zu schlagen und Früchte bringen zu können. 

Nach den Begrüßungsworten unserer Schulleiterin, die zudem den beiden Kirchenvertretern für ihre Unterstützung und gute Kooperation bei dieser ungewohnten Form der Willkommensfeier dankte, gab Frau Settels den Mitfeiernden noch einige Ausblicke auf den „Köpfchentag 5“ am Montag und auf die nächsten Schultage. Und mancher Fünftklässler hatte auch bereits die Patinnen und Paten aus der Stufe EF im Atrium erspäht, die ebenfalls tatkräftig bei der Begrüßungsfeier im Einsatz waren. Die geltende Maskenpflicht ermöglichte, dass sich jede Klasse anschließend erstmalig gemeinsam kennenlernen konnte, nachdem alle beim 07c7fa3a 7aa6 4419 b5c0 3f9154dc0ccb 38894 00000482dc14786febenfalls im rollierenden System durchgeführten Kennenlernnachmittag im Juni noch in zwei Gruppen aufgeteilt gewesen waren. Während die Schülerinnen und Schüler eine erste Unterrichtsstunde bei ihrer Klassenleitung in ihrem neuen Klassenraum verbrachten, konnten ihre Begleitpersonen das herrliche Wetter auf dem Schulhof genießen.

Sehr herzlich bedanken wir uns bei allen Beteiligten, die zum guten Gelingen der Begrüßung beigetragen haben. 

Genauso herzlich wie die Mädchen und Jungen unserer 5a, 5b, 5c und 5d begrüßen wir alle neuen Schülerinnen und Schüler, die in den weiteren Jahrgangsstufen bei uns den Unterricht besuchen werden. Allen viel Erfolg und Freude am Gymnasium Jüchen!

 

 

 

 

df82ad8f f4cd 4e8d 8e72 28fdad3be27a 38894 00000482cd9c7cf4

 

 

 

 

 

 

 

 

 

HITZEFREI (Stand: 11.08.2020)(Update)DSC 1039

 

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, liebe Kolleginnen und Kollegen,

 

anlässlich der extremen Witterungsbedingungen in den nächsten Tagen gelten für das Gymnasium am Mittwoch, Donnerstag und Freitag für die Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufen I und II folgende Unterrichtszeiten:

 

 

 

1. Stunde:     7.40 Uhr - 8.25  Uhr

2. Stunde:     8.30 Uhr - 9.15  Uhr

Pause

3. Stunde:     9.30 Uhr - 10.15 Uhr

4. Stunde:   10.20 Uhr - 11.05 Uhr

 

Die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 6, die keine Gelegenheit haben, entsprechende Busse oder ihr Fahrrad zu nutzen, melden sich bitte bis zur großen Pause am Mittwoch bei Frau Müller-Liebmann (JüGaTa) unter der Tel.: 01520-1394282 zur Notbetreuung bis 13.00 Uhr an.

 

Der Schulträger kann keine Verlegung der Busse veranlassen.

 

Ich wünsche allen einen guten Schulstart.

 

Eure/Ihre Schulleiterin

Monika Thouet, OStD'

 

 

 

 

 

INFORMATIONEN ZUR WIEDERAUFNAHME DES PRÄSENZUNTERRICHTS AM 12. AUGUST 2020

Jüchen, 07.08.2020

 

DSC 1039Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, liebe Kolleginnen und Kollegen,

 

die Sommerferien 2020 neigen sich dem Ende zu und ich hoffe, dass ihr und Sie alle trotz Corona erholsame und ruhige Wochen mit Familie und Freunden verbracht haben, um wieder neue Kraft für das beginnende Schuljahr 2020/21 zu tanken. Die Herausforderungen des Umgangs mit dem Coronavirus sind uns geblieben, aber ich freue mich zum einen darüber, ab dem kommenden Mittwoch alle Mitglieder der Schulgemeinschaft wieder persönlich anzutreffen, und zum anderen darüber, dass das Land NRW uns nun verbindliche Vorschriften zur Wiederaufnahme des Präsenzunterrichts an die Hand gegeben hat: Link

Hier die wichtigsten Regelungen im Überblick:

 

  • Ab Mittwoch, dem 12. August 2020, wird es wieder täglich Regelunterricht nach Stundenplan und Stundentafel geben. Das gilt für alle Fächer, also auch für Differenzierungs-, Religions-, Sport- und Schwimmunterricht.
  • Auf dem gesamten Schulgelände und im Schulgebäude gilt für die Schülerinnen und Schüler sowie für alle weiteren Personen eine Pflicht zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung. Diese Pflicht gilt für die Schülerinnen und Schüler auch für den Unterricht. In bestimmten Sonderfällen kann von dieser Pflicht abgewichen werden. Lehrerinnen und Lehrer müssen im Unterricht keine Maske tragen, wenn sie den 1,5-Meter-Abstand wahren. Eltern sind dazu verpflichtet, ihren Kindern Masken zur Verfügung zu stellen. Im Notfall sind Behelfsmasken auch bei der Frühaufsicht oder im Sekretariat erhältlich. Die Regelung zum Tragen der Maske gilt vorerst bis zum 31.08.2020. Dann wird aufgrund des aktuellen Infektionsgeschehens durch das Land NRW neu entschieden.
  • Sportunterricht findet bis zu den Herbstferien i.d.R. im Freien statt. Während des Sportunterrichts muss keine Maske getragen werden. Nach dem Sportunterricht ist das Händewaschen dringend erforderlich. In den Umkleiden ist auf die Einhaltung des Mindestabstands von 1,5 m zu achten.
  • Die Räume sollten regelmäßig und wirksam durchlüftet werden. Da folglich die Fenster auch in den Pausen, in denen die Schülerinnen und Schüler nicht im Klassenraum anwesend sind, geöffnet sein werden, bitte ich dringend darum, keine Wertgegenstände mit in die Schule zu bringen. Das Raumnutzungs- und Hygienekonzept des Gymnasiums Jüchen wurde überarbeitet: Link
  • Die Übermittagsbetreuung JüGaTa findet unter Beachtung des jeweils aktuellen Raumnutzungs- und Hygienekonzeptes der Schule statt.
  • Bis zu den Herbstferien muss das gesunde Frühstück leider ausfallen.
  • Auch ein Schnupfen kann zu den Symptomen einer Covid-19-Infektion gehören. Deshalb wird empfohlen, dass eine Schülerin oder ein Schüler mit dieser Symptomatik zunächst für 24 Stunden zu Hause beobachtet wird. Sollten keine weiteren Symptome auftreten, nimmt die Schülerin oder der Schüler wieder am Unterricht teil. Kommen jedoch weitere Symptome wie Husten, Fieber etc. hinzu, ist eine diagnostische Abklärung zu veranlassen.
  • Das Ministerium empfiehlt allen Schülerinnen und Schülern sowie deren Eltern die Nutzung der Corona-Warn-App, um den zeitlichen Verzug zwischen dem positiven Test einer Person und der Ermittlung und der Information ihrer Kontakte zu reduzieren. Zu diesem Zweck wird ausdrücklich von der Schulleitung befürwortet, Smartphones auf dem Schulgelände sowie im -gebäude auf den Modus „lautlos“ einzustellen.
  • Für alle Schülerinnen und Schüler mit relevanter Vorerkrankung: Die Eltern entscheiden, ob für ihr Kind eine gesundheitliche Gefährdung durch den Schulbetrieb entstehen könnte. Es wird die Rücksprache mit einer Ärztin oder einem Arzt empfohlen. Wenn das Kind nicht am Präsenzunterricht teilnehmen kann, so ist es zum Distanzunterricht verpflichtet. Er/Sie ist außerdem verpflichtet, daran mitzuarbeiten, dass die Aufgabe der Schule erfüllt und das Bildungsziel erreicht werden kann. Soll das Kind länger als sechs Wochen von der Anwesenheit im Präsenzunterricht entbunden werden, so ist ein ärztliches Attest vorzulegen.
  • Für Schülerinnen und Schüler, die mit Angehörigen aus der Risikogruppe in häuslicher Gemeinschaft leben: Hier sind zuerst Maßnahmen der Infektionsprävention innerhalb der häuslichen Gemeinschaft zu treffen. Die Nichtteilnahme dieser Schülerinnen und Schüler am Präsenzunterricht kann nur in eng begrenzten Ausnahmefällen und nur vorübergehend in Betracht kommen. Auch hier wird ein ärztliches Attest benötigt.
  • Sollte es in Zukunft für einzelne Schülerinnen und Schüler bzw. für einzelne Lerngruppen zu Distanzunterricht kommen, so sind die darin erbrachten Schülerleistungen genauso zu bewerten wie die im Präsenzunterricht.
  • Die Gremiensitzungen werden wieder aufgenommen (Klassen-/Stufenpfleg- schaften, Schulpflegschaft, Schulkonferenz). Auch bei diesen Sitzungen besteht eine Maskenpflicht.
  • Die Jahrgangsstufen 6 bis Q2 starten am kommenden Mittwoch um 7.40 Uhr nach dem bereits auf der Homepage veröffentlichten Stundenplan, die Jahrgangsstufe 5 wird - wie bereits vor den Sommerferien mitgeteilt – am Freitag, dem 14.08.2020, in vier Gruppen nach einem gestuften Zeitplan eingeschult. Die Begleitung unserer neuen FünftklässlerInnen zur Einschulung ist auf ein Elternteil beschränkt.

Liebe Mitglieder der Schulgemeinschaft, wie ich weiß, gibt es in Ihren Reihen durchaus die Sorge, ob die Planung des Landes im Allgemeinen sowie die konkrete Umsetzung am Gymnasium Jüchen im Besonderen so funktionieren werden. Keiner kann diesbezüglich „in die Glaskugel schauen“, dennoch sollten wir alle unter strenger Einhaltung der Hygienevorschriften vertrauens- und hoffnungsvoll den Schulstart wagen und uns über die nun endlich möglichen täglichen Begegnungen zwischen Lehrern und Schülern freuen. Es sei darauf hingewiesen, dass die einzelne Schule keinen Handlungsspielraum hat, von den ministeriellen Vorgaben abzuweichen. Meine Kolleginnen und Kollegen und ich werden alles uns Mögliche tun, um allen Schülerinnen und Schülern weiterhin eine sichere, gesunde und frohe Schulzeit zu ermöglichen und Ihnen und euch bei eventuellen individuellen Problemen zu helfen (z.B. auch bei finanziellen Engpässen bei der Beschaffung von mobilen Endgeräten).

Abschließend möchte ich für Ihre privaten Planungen die von der Schulkonferenz beschlossenen und mit dem Schulträger abgestimmten vier beweglichen Ferientage im Schuljahr 2020/21 bekanntgeben:

 

1. Montag, 15.02.2021 (Rosenmontag)

2. Dienstag, 16.02.2021  (Veilchendienstag)

3. Freitag, 14.05.2021 (Freitag nach Christi Himmelfahrt)

4. Freitag, 04.06.2021(Freitag nach Fronleichnam)

 

Weitere Termine sind in Kürze dem Google-Kalender auf unserer Homepage zu entnehmen.

 

Ich grüße alle Mitglieder unserer Schulfamilie ganz herzlich, wünsche noch ein paar sonnige letzte Ferientage und dann einen gelungenen Start in ein hoffentlich gesundes Schuljahr 2020/21!

Eure und Ihre Schulleiterin

 

 

Monika Thouet, OStD'

 

 

Congratulations to all my Cambridge candidates!

Alle Teilnehmer des diesjährigen Cambridge Advanced C1 Zertifikatskurses haben ihr Sprachexamen mit Bravour bestanden! 

Große Hochachtung für dieses freiwillige, zusätzliche und zeitlich aufwendige Engagement ist besonders den Teilnehmerinnen und Teilnehmern der QII zu zollen, die sich, parallel zu ihrem Abitur unter Corona-Bedingungen, dieser Herausforderung gestellt haben.

Ihr habt Großartiges geleistet und ich bin stolz auf euch!

Nicole Hummelsheim

 

gymn jue 006„Die sieben Stufen“ – Sagen über das Gymnasium Jüchen aus der Klasse 5c

Hast du dir je die Frage gestellt, wieso der Architekt, der unser Schulgebäude entwarf, sich entschieden hat, im Herzen der Schule sieben große, halbkreisförmig angeordnete Steinstufen zu bauen?
Die Klasse 5c hat sich im Deutschunterricht mit Sagen - also märchenhaften Erzählungen mit einem wahren Kern - beschäftigt und was liegt da näher, als diese Frage zu beantworten. 
Sechs von den Schülerinnen und Schülern der 5c erfundene Sagen sind hier nachzulesen. 

 

 

 

 

 

Wir und Corona

Von Corona lassen wir unsere Kreativität nicht bremsen, dachte sich der Literaturkurs QI. Herausgekommen sind hervorragende Filme mit dem Titel Wir und Corona, die eine andere Perspektive auf die Pandemie eröffnen. Ein Ergebnis von Amelie Schleifer könnt ihr euch hier anschauen.

 

bearbeitetAuch im „Corona-Schuljahr“ waren unsere Mathematikerinnen und Mathematiker unterwegs

Im Schuljahr 2019/2020 konnten wir wieder einige freiwillige Zusatzangebote für unsere interessierten Mathematikerinnen und Mathematiker anbieten.

So nahmen Schülerinnen und Schüler der Stufen 5-7 an unserer Mathematik AG teil. Für die Oberstufe konnte der Projektkurs Mathematik, der schon in Zusammenarbeit mit der Universität RWTH Aachen sehr konkret auf den mathematischen Übergang zum Studium vorbereitet, angeboten werden.

Beim diesjährigen Wettbewerb des Rhein-Kreises-Neuss nahmen Anastasia, Phillip und Eric aus der Klasse 5b, Tom und Aidan aus der Klasse 6b sowie Emilia-Charlotte und Sophia aus der Klasse 6d teil und haben uns auf Kreisebene vertreten. Philipp, 5b, konnte sich durchsetzen und wurde zur zweiten Runde des Wettbewerbs eingeladen. 

Ebenso fand die Aufgabe der Woche in den Stufen 5 und 6 wieder sehr großen Anklang, insgesamt nahmen 121 Schülerinnen und Schüler daran teil. Auch in der Zeit des Distanzlernens haben die Schülerinnen und Schüler rege und vielversprechend teilgenommen. Die Auswertung finden Sie weiter unten auf unserer Homepage.

Zu guter Letzt ist der Känguru-Wettbewerb zu nennen. Insgesamt haben während der Corona bedingten Homeschooling-Phase 190 Schülerinnen und Schüler daran teilgenommen. Neben den beliebten Preisen für alle, konnte unser Schul-Wanderpokal in diesem Jahr an den erstplatzierten Julian Bramsemann, 7c, vergeben werden. Er erhielt darüber hinaus noch das Känguru-T-Shirt.

Allen erfolgreichen Teilnehmerinnen und erfolgreichen Teilnehmern gratulieren wir herzlich und wir freuen uns schon auf das kommende mathematische Schuljahr mit euch.

Eure Mathematik-Fachschaft

 

 

2020 Corona SteinschlangeTrotz Corona kriecht eine Steinschlange durchs Atrium

Pünktlich zum Präsenzunterricht im Mai startete unsere Mitmach-Aktion „Gemeinsam trotz Corona“. Ein grüner Schlangenkopf wartete im Pflanzbereich in unserem Atrium darauf, dass sein Körper Stein für Stein anwachsen würde. Schülerinnen und Schüler haben zu Hause einen Stein mit bunten Farben, fantasievollen Mustern, Hoffnungszeichen und Mutmachsprüchen oder einem originellen Motiv ihrer Wahl bemalt und diesen an einem ihrer Präsenztage an die Steinschlange angelegt.

Auf diese Weise kriecht nun seit fünf Wochen eine sich ständig verlängernde Schlange aus Steinen durch unser Atrium. Sie ist zum sichtbaren Zeichen geworden, dass wir auch in dieser vom Corona-Virus geprägten Zeit gemeinsam eine Schulfamilie bilden, auch wenn wir uns nicht alle gleichzeitig im Schulgebäude aufhalten durften. Um die wunderschönen Steine in allen Einzeleinheiten betrachten zu können, ohne dass die Gefahr bestand, dass vor Ort die Abstandsregeln verletzt wurden, war und ist die Steinschlange auch mittels Fotoabgaben auf unserer Moodle-Lernplattform zu besichtigen. 

Herzlich danken wir allen, die sich an unserer Mitmach-Aktion beteiligt und mit ihrem Stein ein Stückchen Hoffnung an die Schlange angelegt haben, und wünschen der ganzen Schulfamilie auch über die Sommerferien hinweg weiterhin beste Gesundheit.

 

2020 AdW Sieger Schulhomepage

 

Kreative Rollsport-Ferienchallenge mit Herrn Kaiser 

Seid kreativ und nutzt rollende Sportgeräte und probiert euch aus.Mein Beispielvideo findet ihr hier. Die kreativen Videos schickt ihr per wetransfer an  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder ihr ladet sie bei Moodle hoch. Kleiner Tipp: Vor der Schule steht eine Skateranlage! Bleibt gesund und kommt munter durch die Ferien!

Herr Kaiser

 

Hurra…wir haben einen Gewinner der „Porzellan-Squash-Challenge“!

Es ist unser Multitalent Felix Ahrweiler (7a)! Herzlichen Glückwunsch!
Er hat es geschafft, den Tischtennisball mit dem Teller 70x innerhalb einer Minute gegen die Tür zu spielen.

Das Gewinnervideo findet ihr auf Moodle im internen Bereich der Sportchallenges.
Viel Spaß beim Ansehen!
Herzliche Grüße,
eure S. Seidel

 

Abiturentlassfeier 2020

Liebe Abiturientinnen und Abiturienten,

sehr geehrte Eltern unserer Abiturientia 2020,

 

nach erneuten Beratungen und der Erarbeitung eines entsprechenden Corona-Schutzkonzeptes freue ich mich, nunmehr doch euch mit beiden Elternteilen bzw. zwei Begleitpersonen zur Abiturentlassfeier 2020 am kommenden  Freitag, den 26. Juni 2020 um 10 Uhr auf den hinteren Schulhof des Gymnasiums Jüchen einladen zu dürfen. Weitere begleitende Personen sind leider nicht erlaubt.

 

Im Anschluss an die einführende Andacht durch die beiden Pfarrer, Herrn U. Clancett und Herrn H. Porkolab, erhalten die AbiturientInnen in einer kurzen Feierstunde ihre Abiturzeugnisse. In Corona-Zeiten muss die Feier zwangsweise einen schulisch-dienstlichen Charakter aufweisen, so dass der traditionelle gesellige Sektempfang am Ende der Veranstaltung bedauerlicherweise entfallen muss.

 

Alle Gäste werden gebeten, unbedingt sämtliche Vorschriften des Hygienekonzeptes einzuhalten, welches hier eingesehen werden kann.

Insbesondere bitte ich zu beachten:

  • Die zugewiesenen Plätze werden während der gesamten Veranstaltung nicht bzw. nur in dringenden Fällen unter Wahrung des Abstandsgebotes verlassen.
  • Die AbiturientInnen tragen während der Zeugnisverleihung im Bühnenbereich einen Mund-Nasen-Schutz.
  • Für ausreichenden Sonnenschutz ist individuell zu sorgen (gerne auch durch einen bunten Sonnen- oder Regenschirm!).

Ich freue mich auf Ihr und euer Kommen und bin dankbar, dass wir uns alle noch einmal persönlich zu diesem freudigen Anlass am Schuljahresende begegnen dürfen.

 

Ihre und eure Schulleiterin

 

Monika Thouet 

 

 

Toller Konzertabend trotz Corona

Atriumkonzert 2020Alles war eigentlich wie immer: Unsere beiden Schulbands zeigten beim Schuljahresabschlusskonzert beeindruckend , was sie im Laufe des Schuljahres einstudiert hatten.

Die Concert Band mit großer stilistische Bandbreite, die Big Band „funky“ und mit solistischen
Highlights.
Nur eins fehlte diesmal: Das Publikum!
Außer den Musikern, die sich wegen der Abstandsregeln im ganzen Atrium verteilt hatten war die Schule absolut leer. Ein Geisterkonzert also? Keineswegs! Schon mehr als 1200 Mal wurde der YOUTUBE-Konzert-Stream aufgerufen.
Die Fans sahen vom Wohnzimmer aus zuerst die Concert Band mit, ins Ohr gehenden, dynamisch differenzierten Medleys (Aladdin/ Dance Fever) bei denen sich Maike Schmitz (EF) und Janis Keutel (Q1) als Solisten auszeichnen konnten. Musikalisch also alles beim alten, bis auf das, was leider nach jedem Titel fehlte: Applaus.
Den gab’s hoffentlich zu Hause vorm TV oder Tablet und dann im zweiten Teil auch für die Big Band. Ein musikalisches Highlight jagte das andere. Super Bandsound mit viel stilistischer Flexibilität. Finja Sellke (Q2) überzeugte mit souveräner Stimmführung und toller Stimmfärbung. Sören Berg (Q2), Julian Steineker , Arne Bätz, Christian Winter mit Ihren Solis machten das Atrium (wieder mal) zum „Big Band Tempel“.

„Mehr davon!“ - mag sich der Zuschauer zu Hause gesagt haben- Toll auch für die Schüler, das Interesse am Stream. Aber noch toller bleibt letztlich immer das Live-Event. In diesem Sinne:

Danke für eine tolle, (hoffentlich) „einmalige“ Internet-Version von „Musik im Atrium“!

Finanzieller Support der Veranstaltung durch zweckgebundene Spende an den Förderverein möglich:IBAN: DE 03 3055 0000 0080 1044 33

 

Berufsberatung in Zeiten von Corona

Liebe Schülerinnen, liebe Schüler, liebe Eltern,

die Corona-Krise hat auch große Auswirkungen auf das Angebot der Berufsberatung. Die Agenturen für Arbeit sind bis auf weiteres für den Publikumsverkehr geschlossen. Zudem können aufgrund der auch deutlich veränderten Rahmenbedingungen in Schulen bis auf weiteres leider keine Berufsorientierungen, Schulsprechstunden und andere Angebote vor Ort durchgeführt werden.

In der aktuellen Situation wird der Kontakt zu den Jugendlichen per E-Mail gehalten und es wird telefonisch beraten. 
Es ist der Agentur für Arbeit ein großes Anliegen, insbesondere die Schülerinnen und Schüler mit dringendem Beratungsbedarf bestmöglich zu unterstützen.

 

Bei telefonischen Anfragen nutzen Sie / nutzt ihr bitte nicht die allgemeine Hotline der Agentur für Arbeit, sondern die spezielle lokal eingerichtete Service Hotline!  

Tel.: 02131 – 954 2000  

 

Anfragen per Mail senden Sie / sendet ihr bitte an: Frau König-Zimmer (Berufsberaterin Sek I + II)  

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Zudem gibt es ein umfangreiches Online-Angebot unter https://www.arbeitsagentur.de/.

 

Bei weiteren Fragen kann auch das Team der Berufsberatung kontaktiert werden.

 

Herzliche Grüße

Stefan Weber

 

 

ABITURIENTIA 2020

Bildschirmfoto 2020 06 18 um 15.19.31Liebe Abiturientinnen und Abiturienten,

hiermit lade ich euch für Freitag, den 26. Juni 2020 um 11 Uhr zu eurer Abiturentlassfeier in das Gymnasium Jüchen ein.

Euren Wunsch, diesen letzten Tag als Stufe gemeinsam - allerdings wegen der Corona- Maßnahmen ohne eure Eltern - zu feiern, respektieren wir.

Nach einer einführenden Andacht auf dem hinteren Schulhof durch die beiden Pfarrer, Herrn U. Clancett und Herrn H. Porkolab, erhaltet ihr in einer kurzen Feierstunde eure Abiturzeugnisse.

Ich freue mich auf euer Kommen und grüße euch und eure Familien ganz herzlich.

Eure
Monika Thouet, OStD' Schulleiterin

 

 

 

 

Homepagelogo TermineKennenlernnachmittag am Donnerstag, 18.06.2020 / Freitag, 19.06.2020

Wir laden unsere zukünftigen Fünftklässler herzlich zum Kennenlernnachmittag in unser Gymnasium Jüchen ein. Aufgrund der aktuellen Situation treffen wir uns an zwei verschiedenen Nachmittagen klassenweise nach einem rollierenden System:

 

Zukünftige Klasse 5a:

Donnerstag, 18.06.2020, 14.00 Uhr bis 15.15 Uhr

(vorderer Schulhof an der Stadionstraße, bitte Ankunft erst ab 13.45 Uhr)

 

Zukünftige Klasse 5b:

Donnerstag, 18.06.2020, 15.30 Uhr bis 16.45 Uhr

(vorderer Schulhof an der Stadionstraße, bitte Ankunft erst ab 15.15 Uhr)

 

Zukünftige Klasse 5c:

Freitag, 19.06.2020, 14.00 Uhr bis 15.15 Uhr

(vorderer Schulhof an der Stadionstraße, bitte Ankunft erst ab 13.45 Uhr)

 

Zukünftige Klasse 5d:

Freitag, 19.06.2020, 15.30 Uhr bis 16.45 Uhr

(vorderer Schulhof an der Stadionstraße, bitte Ankunft erst ab 15.15 Uhr)

 

Detaillierte Informationen über den genauen Ablauf und unser Hygiene- und Raumkonzept für diese Veranstaltung findet Ihr im Infobrief in Eurem Schulzeitordner, der Euch bereits zugegangen ist. 

 

Wir freuen uns schon sehr auf Euch!

 

Sportchallenge

Wir haben es geschafft!!!

Zusammen haben wir unseren Schulnamen „erradelt, erwandert, erjoggt …“

Klasse, dass ihr dabei wart und viel Spaß bei der nächsten Sportchallenge.

Bild Schriftzug

 

 

Die nächste Challenge der Fachschaft Sport ist da!

Macht mit bei der „Porzellan-Squash-Challenge“ und fordert Frau Seidel heraus! Das Video mit der Aufgabe findet ihr wie immer auf der Moodle-Seite "Intern alle".
Die Aufgabe ist es, einen (Tischtennis-)Ball so oft wie möglich innerhalb einer Minute mit einem Porzellanteller gegen eine Tür zu spielen. Viel Spaß dabei!

 

"MUSIK IM ATRIUM" fällt aus? - Kann nicht sein! Dann eben "Online"

PLAKAT Atrium2020 Liebe Schülerinnen, liebe Schüler, Liebe Eltern, Liebe Musikfreunde!

„Corona als Herausforderung“-das ist unser Motto! Und deshalb wird es in diesem Jahr eine sehr spezielle Version des beliebten Schul-Abschlusskonzerts „Musik Im Atrium“ geben.

Man nehme:
- einen Social-Media-Kanal (Youtube? Facebook?…)
- einen großen, luftdurchfluteten und dazu noch architektonisch spektakulären Raum.
- junge, talentierte Musiker, die darauf brennen zu zeigen, was sie ein ganzes Schuljahr lang in unzähligen Proben vorbereitet haben.
- einen ausgefeilten Stellplan, der den aktuellen Hygienevorgaben entspricht.

…und würze das Ganze mit einer gehörigen Portion Mut:
- Immerhin ist das Vorhaben für alle Beteiligten absolutes „Neuland“.
- Werden sich unsere Zuhörer überhaupt auf dieses Konzertformat einlassen?
- Klappt die Technik?

Seid Ihr, Sind Sie dabei- bei der 2020er Social Media -Edition von „MUSIK IM ATRIUM“?

Wann?
Sonntag 21.Juni um 21:00 Uhr

Wo?
Zu Hause am TV, Computer, Tablet oder Handy…

Klicken Sie uns!

qrcode Atrium

 

Den Konzert-Link

gibt es hier auf der „News“-Seite

unserer Homepage. 

 

 

 

 

Sara Holzhöfer aus der Klasse 5c gewinnt Preis als Märchenautorin

 

Bildschirmfoto 2020 06 10 um 20.50.53Hast du schon einmal von einer alten Frau mit einem riesigen Daumen, einer Oma mit einem großen Po und einer Großmutter mit einem gewaltigen Fuß gehört? Nein? Dann kommst du scheinbar nicht aus Schweden, denn dort gehören „Die drei Großmütterchen“ mit den überdimensionierten Körperteilen zu den bekannten Märchenfiguren so wie bei uns „Hänsel und Gretel“, „Rotkäppchen“ oder „Aschenputtel“. Und um eine Begegnung zwischen „Aschenputtel“ aus Deutschland und den „Drei Großmütterchen“ aus Schweden dreht sich das Märchen, das Sara Holzhöfer aus der Klasse 5c im Rahmen des 67. Europäischen Wettbewerbs verfasste, bei dem Märchenfiguren aus zwei europäischen Ländern aufeinandertreffen mussten. Sara gelang es, mit ihrer spannenden Erzählung, die hier nachgelesen werden kann, die Jury zu überzeugen: Mit mehr als 15 000 anderen Beiträgen musste sich Saras Märchen messen und am Ende durfte sie sich über einen dritten Preis auf Landebene freuen. Wir gratulieren Sara herzlich zu diesem schönen Erfolg und dem Gutschein, der mit dem Gewinn verbunden ist.

 

 

FRAGEN UND ANTWORTEN ZUM SCHULJAHRESENDE (STAND: 05.06.2020)

 

Liebe Schulgemeinde,

in den letzten Wochen haben uns zahlreiche Erlasse erreicht und teilweise Antworten auf die Fragen gegeben, die uns täglich gestellt werden:

 

Hier das Wichtigste aus dem "Fragenpool" (mit z.Zt. gültigen Antworten):

 

Welche Zeugnisnoten erhalten die Schülerinnen und Schüler? 

Für die Jahrgangsstufen 5 bis 9 gilt: Kann aufgrund des Präsenzunterrichts im 2. Halbjahr die Leistung bewertet werden, tun unsere Lehrkräfte dies, wenn möglich unter Heranziehung von positiven Beiträgen während des Distanzlernens. In der Sekundarstufe 1 sind auch die Leistungen des 1. Halbjahres angemessen zu berücksichtigen. Für alle Jahrgangsstufen gilt: Ist eine Bewertung des 2. Halbjahres nicht möglich, wird die Note des 1. Halbjahres gesetzt. Alle Schülerinnen und Schüler werden i.d.R. versetzt bzw. gehen in die nächste Jahrgangsstufe über, allerdings wird in wenigen Fällen nach der Zeugniskonferenz am 17. Juni 2020 zu einer freiwilligen Wiederholung geraten werden. Auf Zeugnisbemerkungen zum Sozial- und Arbeitsverhalten sollte sinnvollerweise verzichtet werden.

 

Wann werden in diesem Jahr die Zeugnisse ausgegeben? 

Die SchülerInnen der Jahrgangsstufen 5 bis QI erhalten die Zeugnisse in diesem Jahr an ihrem letzten Unterrichtstag vom Klassenlehrer / Tutor bzw. der stellv. Klassenleitung (falls KL nicht D, M oder E unterrichtet) oder dem Beratungslehrer. Alle Zeugnisse werden auf den 17. Juni 2020 (Zeugniskonferenz) datiert.

 

 

Findet eine Abiturfeier mit Zeugnisausgabe statt?

Nach aktueller Erlasslage dürfen Abiturfeiern (auch mit Eltern) stattfinden, wenn die Hygienevorschriften eingehalten werden. Wir haben als Termin Freitag, den 26. Juni 2020 ab 11 Uhr gewählt. Auf Wunsch der Schülerschaft wird es für die gesamte Jahrgangsstufe (ohne Eltern) eine kurze Andacht mit anschließender Zeugnisausgabe auf dem hinteren Schulhof geben. Der "schulisch-dienstliche Charakter" soll dabei lt. MSB NRW im Vordergrund stehen. Immerhin wird es eine persönliche Zeugnisübergabe mit individuellen Glückwünschen geben. Dem Vorbereitungsteam bereits an dieser Stelle ein "herzliches Dankeschön"!

 

Gremienarbeit: Lehrerrat, Lehrer- und Schulkonferenz:

Da es in diesem Schuljahr keine Präsenz-Lehrerkonferenz mit ca. 70 Lehrkräften mehr geben kann, bündeln Sie Ihre Fragen und Anregungen bitte und geben diese über den Lehrerrat an die Schulleitung. Gleiches gilt selbstverständlich für die Schüler- und Elternvertretungen. Wir werden versuchen, Antworten auf eure und Ihre Fragen zu finden - falls es uns möglich ist!

Der Lehrerrat tagt noch einmal am 15. Juni 2020 mit der Schulleitung vor der Schulkonferenz am 16. Juni 2020.

 

Finden die Studien- und Schulfahrten statt?

Die LeiterInnen der Studienfahrten der Q1 habe ich informiert, dass wir alle Studienfahrten bis zu den Herbstferien absagen (Aus- und Inland). Das Land NRW übernimmt anfallende Stornokosten für abgesagte Auslandsfahrten, die bis zum 12.06.2020 coronabedingt storniert werden. Die Rechtslage bzgl. Fahrten innerhalb Deutschlands ist noch unklar, eine einheitliche Handhabung wäre sicherlich wünschenswert.

Ebenso sind die freiwillige Englandfahrt der Jahrgangsstufe 7 sowie die geplante Fahrt nach Verdun gemeinsam mit dem Städtepartnerschaftskomitee Jüchen-Leers von der pflichtgemäßen Absage betroffen.

 

Gibt es inzwischen ein verbindliches Tool für Videokonferenzen?

Nein. Logineo bzw. Moodle sollen seitens des Landes NRW in Zukunft eine integrierte Videofunktion erhalten. Mangels Erfüllung der Datenschutzvorschriften der bisher vorhandenen Video-Tools dürfen aber weder Schüler noch Lehrer zum jetzigen Zeitpunkt verpflichtet werden, an Videokonferenzen teilzunehmen.

 

Wie ist die Prognose für das Schulahr 2020/21?

Es wird dazu geraten, mehrere Szenarien vorzubereiten, da die weitere Pandemie-Entwicklung weiterhin nicht absehbar ist:

Szenario A bedeutet für uns, dass es eine reguläre Unterrichtsverteilung sowie einen Stundenplan nach bewährtem Muster geben wird. Da Szenario A eventuell nicht dürchführbar sein wird, sollte es einen Plan B1 und B2 geben:

B1 würde bedeuten, dass es - wie bisher - einen individuellen Plan für jede Klasse gibt mit einem wöchentlichen Präsenztag und zusätzlichem Lernen auf Distanz.

B2 würde bedeuten, dass der Stundenplan für die Lehrer regulär gilt und jeweils nur eine Hälfte der Schüler anwesend ist (A- und B-Wochen für die Schüler mit gestellten Aufgaben für die Woche im Homeschooling).

Zur Konkretisierung bedarf es noch detaillierter Absprachen zwischen Schulleitung und Planungsbüro. An dieser Stelle gilt mein Dank den beiden Kollegen Herrn Hübner und Herrn König, die in mühevoller Detailarbeit in den letzten Wochen für verlässliche Pläne für Lehrer und Schüler gesorgt haben.

Mit der 23. Schulmail des MSB NRW vom 05.06.2020 wird die Hoffnung geweckt, dass ab dem 12. August 2020 am Gymnasium Jüchen eine Rückkehr zum regulären Unterrichtsbetrieb möglich sein wird.

 

Zum Abschluss erinnere ich noch an einige wichtige Termine in den letzten drei Schulwochen vor den Sommerferien:

  • Mittwoch, 10. Juni 2020: 8.00 Uhr bis 19.00 Uhr: mündliche Abiturprüfungen im 4. Fach (Studientag)
  • Freitag, 12. Juni 2020: 4. beweglicher Ferientag (kein Unterricht)
  • Dienstag, 16. Juni 2020, 15.30 Uhr bis 17:00 Uhr: Schulkonferenz
  • Mittwoch, 17. Juni 2020, ganztägig: Zeugniskonferenzen (Studientag)
  • Freitag, 26. Juni 2020, 10.02 Uhr: Unterrichtsende (Beginn der Sommerferien)

Für heute danke ich euch und Ihnen allen für das große Engagement in diesen schwierigen Zeiten und wünsche einen guten und gesunden Schuljahresendspurt.

 

Beste Grüße

 

Monika Thouet, OStD'

Schulleiterin

 

Ping-Pong-Trick-Shot-Challenge der Fachschaft Sport

In Ordnung, ich gebe mich geschlagen! 11 Schülerinnen und Schüler haben den Spaß mitgemacht und witzige Videos abgegeben, bei denen manchmal das Drumherum genauso sehenswert war, wie die Challenge selbst. Zum Beispiel der Hund der Familie Purtsch, der lässig auf den erfolgreichen Versuch von Niklas reagiert. Die Familie Thalmann, die eine ausufernde Sammelleidenschaft für Kochtöpfe offenbart.

Und natürlich gibt es einen Gewinner – Jonas van Gansewinkel, der einen Aufbau mit 7 Töpfen gestaltete und nach vielen Topfberührungen den Tischtennisball versenkte! Der Preis geht dir spätestens bis zu den Sommerferien zu!

Treuer Teilnehmer unserer Challenges ist Steve Lingnau aus der QI. Seine Videos sind superkreativ, allerdings hat man bei ihm zunehmend das Gefühl, dass nicht alles mit rechten Dingen zugeht. ;-)

Einige Videos findet ihr in Kürze auf Moodle im internen Bereich der Sportchallenges. Viel Spaß!

Vielen Dank an alle, die mitgemacht haben!

Ralph Klingelhöfer

 

 

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,


aufgrund der Neueinschätzung des Robert-Koch-Instituts in Bezug auf den Einsatz von Personen im Schuldienst, die einer Risikogruppe angehören, werden ab dem 03. Juni einige Kolleginnen und Kollegen die Unterrichtstätigkeit im Präsenzunterricht wieder aufnehmen können. Dies ändert nichts an den Stundenplänen oder der Zuteilung der Schülerinnen und Schüler zu festen Wochentagen und Gruppen. Es wird in einigen Fällen lediglich die Vertretungslehrkraft durch die ursprüngliche Fachlehrkraft ersetzt.

Mit freundlichem Gruß

Marcus Hübner, Stellvertretender Schulleiter

 

Die nächste Challenge der Fachschaft Sport ist da!

Macht mit bei der Ping-Pong-Trick-Shot-Challenge und fordert Herrn Klingelhöfer heraus! Das Video mit der Aufgabe findet ihr wie immer auf der Moodle-Seite "Intern alle".

Das Ziel ist es, einen Ball mit möglichst vielen Bodenberührungen in einem Ziel landen zu lassen. Im Aufbau des Parcours seid ihr vollkommen frei, natürlich könnt ihr auch andere Bälle (Fußball, Basketball etc.) nehmen. Lasst euch was einfallen!

 

Busfahrpläne ab Montag, 25.05.2020

 

Liebe Eltern,
liebe Schülerinnen und Schüler,

im Auftrag der Stadt Jüchen übermitteln wir Ihnen/euch hier den Busfahrplan gültig ab Montag, den 25.05.2020.

Mit freundlichen Grüßen

M. Thouet, OStD'
Schulleiterin

 

 

 

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

NACHRUF

Bildschirmfoto 2020 05 21 um 13.03.46

Wir nehmen Abschied von

 

Herrn OStD Andreas Kries 

* 13.02.1965      + 16.05.2020

 

Herr Kries verstarb plötzlich durch einen tragischen Motorradunfall im Alter von nur 55 Jahren. Die Nachricht von diesem viel zu frühen Tod erfüllt uns alle mit Schrecken und Sprachlosigkeit.

 

Aus seiner Amtszeit als Schulleiter des Gymnasiums Jüchen in den Jahren 2012 bis 2015 bleibt er den Lehrkräften, unseren Oberstufenschülerinnen und -schülern sowie deren Eltern in Erinnerung.

 

Unsere Anteilnahme und unser tiefes Mitgefühl gelten seiner Ehefrau sowie seinen Kindern.

 

Mit Familie Kries und allen Angehörigen geben wir unserer christlichen Hoffnung Ausdruck, dass es ein Wiedersehen an einem lichtreichen Ort und zu einer besseren Zeit geben wird.

 

 

Im Namen der Schulgemeinschaft des Gymnasiums Jüchen:

 

M. Thouet, OStD‘            M. Hübner, StD

Schulleiterin                   stellv. Schulleiter

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

 

Schüler*innen stellen sich der dritten Sport-Challenge

In der vergangenen Woche ging es in der wöchentlichen Sport-Challenge darum, drei Klopapierrollen so schnell wie möglich von A nach B (und dann wieder nach A) zu transportieren. Der Abstand zwischen diesen Punkten war dabei abhängig von der Fußlänge der Teilnehmer.

Hier geht's zu den Ergebnissen.

 

 

Das große „Schulfamilien-Mensch ärgere dich nicht-Turnier“

 

Spielbrett 1Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Ehemalige, liebe Eltern, liebe Kolleginnen und Kollegen!

In dieser wirklich ungewöhnlichen Zeit sollte man sich nicht viel ärgern, denn dafür gibt es vielleicht so oder so genügend Anlässe. Viel wichtiger ist es da, qualitativ hochwertige Zeit mit der Familie zu verbringen. Daher lade ich unsere Schulfamilie zur Teilnahme an einem Turnier der außergewöhnlichen Art ein. Alle Mitglieder unserer Schulfamilie haben die Möglichkeit, sich für das digitale Mensch ärgere dich nicht-Turnier bis zum 24.5.20 unter  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! anzumelden. Weiterlesen

 

 

 

 

 

 

Informationen für die Eltern und Schüler hinsichtlich des kommenden Präsenzunterrichts

 

Übersicht PräsenzunterrichtSehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

für die Jahrgangsstufe EF beginnt ab dem 20.05.20, für die Jahrgangsstufen 5-9 ab dem 25.05.20 der Präsenzunterricht am Gymnasium Jüchen. Wir freuen uns sehr, unsere Schülerinnen und Schüler wieder im Schulgebäude begrüßen zu können. Die Detailregelungen zum Wechsel von Präsenz- und Homeschooling-Unterricht entnehmen Sie bitte der folgenden Übersicht, die allen Eltern per E-Mail zugegangen ist. Nehmen Sie bitte außerdem auch den Hygiene- und Raumplan des Gymnasiums Jüchen zur Kenntnis.

Mit freundlichen Grüßen

Marcus Hübner

 

 

 

CORONA-UPDATE VOM 12. MAI 2020: KLASSENARBEITEN UND KLAUSUREN IM 2. HALBJAHR DES SCHULJAHRES 2019/20

 

Liebe Schülerinnen und Schüler,
liebe Eltern, liebes Kollegium,
täglich erreichen uns Mails, Verordnungen und Erlasse, die zwar teilweise weitere Fragen aufwerfen, aber nun dennoch für rechtliche Klarheit gesorgt haben.

Bzgl. Klassenarbeiten und Klausuren gilt für das Gymnasium Jüchen für das 2. Halbjahr des Schuljahres 2019/2020:
Jahrgangsstufen 5 bis 9:
Es werden keine weiteren Klassenarbeiten geschrieben. In fast allen Klassen und Kursen wurde bis zur Schulschließung am 13.03.2020 je Kernfach bzw. WP I- und WP II-Fach eine Klassenarbeit geschrieben. In den wenigen Klassen, in denen dies nicht der Fall ist, muss nicht nachgeschrieben werden.
Jahrgangsstufe EF:
Es werden keine weiteren Klausuren geschrieben. In einigen Kursen hat eine Klausur stattgefunden. Nachschriften erfolgen nicht. Die Fachlehrer bieten den Schülerinnen und Schülern anderweitige Gelegenheiten, z.B. über schriftliche Ausarbeitungen, Referate oder projektartige praktische Arbeiten eine positive Grundlage für die Leistungsbeurteilung einzubringen.
Jahrgangsstufe Q1:
In jedem Kurs wird je eine Klausur geschrieben, die sich an den im Präsenzunterricht bearbeiteten Themen orientiert. Die Klausurtermine werden über das Oberstufen-Team bekannt gegeben.

Ich hoffe sehr, dass diese Regelung euch und Ihnen etwas den Druck nimmt, der sicher zwangsläufig in dieser angespannten Corona-Situation herrscht.
Euch und Ihnen allen wünsche ich von Herzen weiterhin viel Gesundheit, Gelassenheit sowie die Zuversicht, dass wir uns gemeinsam in kleinen Schritten wieder der Normalität annähern.

Mit den besten Grüßen

Monika Thouet, OStD'
Schulleiterin

 

Die Rhabarberbarbara kommt zu euch

Bild RhabarberbarbaraFrühlingszeit ist Rhabarberzeit. Neben leckeren Rezepten, die sich leicht in die Tat umsetzen lassen, haben unsere Schüler der Jahrgangsstufen 5-7 am kommenden Freitag, 15.5.20, die Möglichkeit, die bekannte Rhabarberbarbara kennenzulernen, die in ihrer Bar einen deftigen Rhabarberkuchen anbietet. Das liest sich erstmal kompliziert, ist bei einigem Üben aber gar nicht so schwer. 

Wir bieten euch also an, an einem Vorlesewettbewerb der anderen Art teilzunehmen. Der Vorlesewettbewerb wird über die Plattform Jitsi Meet durchgeführt. Dabei könnt ihr euch im gegenseitigen Vorlesen eines etwas anderen Textes messen. Im einzuübenden Text geht es um die Tätigkeiten der bekannten Rhabarberbarbara. 

Von 12:00 bis 12:45 Uhr messen sich die Jungen, von 13:00 bis 13:45 Uhr messen sich die Mädchen. Die Jury besteht aus Frau Manroth, Herrn Klingelhöfer und Herrn Meyer. Die Teilnehmeranzahl ist pro Geschlecht auf 8 Kinder begrenzt. Daher müsst ihr euch bei Interesse für diesen Wettbewerb im Vorfeld anmelden unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Den jeweiligen Siegern winkt ein kleiner Preis, der etwas mit dem Wettbewerb zu tun hat. ;) Wenn ihr schon mal üben wollt, könnt ihr euch ein gelungenes Beispiel über diesen Link anschauen und anschließend den Text im Internet googlen. Wir freuen uns auf euch wie die Rhabarberbarbaren vor einem Besuch in Barbaras Rhabarberbar!

 

 

Zweite Challenge der Sportfachschaft - Seilspringen 

Nach einer wunderbaren Schönwetterwoche haben viele von Euch sich auch der 2. Challenge von Frau Thalmann gestellt.
Es war eine Freude zu sehen, dass durch alle Jahrgangsstufen Mädchen und Jungs die Herausforderung angenommen haben, ob mit einem klassischen Seilchen oder sogar einem richtigen Speedrope. Eure Beiträge auszuwerten war aber für den Challenger auch eine nicht ganz einfache Arbeit, denn bei der Auswertung der Videos habe ich alle Eure Sprünge natürlich nochmal nachgezählt... Weiterlesen

 

WIEDERBEGINN DES UNTERRICHTS AM GYMNASIUM JÜCHEN (STAND: 07.05.2020, 17.00 UHR)

 

Liebe Mitglieder der Schulfamilie,

 

nachdem die 19. Schulmail des MSB NRW vom 05.05.2020 ausschließlich Informationen für Grund- und Förderschulen enthielt, freue ich mich, dass wir mit der 20. Schulmail vom 06.05.2020 detaillierte Regelungen zur schrittweisen Wiederöffnung des Gymnasiums Jüchen erhalten haben.

Hier eine kurze Zusammenfassung der wichtigsten Bestimmungen aus der Schulmail mit Anlagen:

  • Für die Jahrgangsstufe Q1 beginnt der Präsenzunterricht am Montag, dem 11. Mai 2020 um 7.40 Uhr. Die Kurse werden in kleine Lerngruppen geteilt und nach einem Sonderplan, der per Mail an die jeweiligen Eltern verschickt wird, zunächst bis zum 25. Mai 2020 dreimal wöchentlich unterrichtet.
  • Ab dem 26. Mai 2020 bis zum 26. Juni 2020 werden die Jahrgangsstufen 5 bis Q1 nach einem tageweisen rollierenden System unterrichtet. Weitere Informationen für die einzelnen Jahrgangsstufen erfolgen per Mail.
  • Samstage, Feiertage sowie bewegliche Ferientage bleiben unterrichtsfrei. Lediglich ein Teil der Jahrgangsstufe Q2 schreibt am 22. Mai 2020 (Freitag nach Christi Himmelfahrt) eine Abiturklausur.
  • In den Jahrgangsstufen 5 bis 9 wird die Anzahl der Klassenarbeiten für das 2. Halbjahr 2019/20 auf eine je Fach reduziert. Diese wurde i.d.R. bereits bis zur Schulschließung am 13. März 2020 geschrieben. Die Lehrkräfte werden euch Schülerinnen und Schülern Angebote für Referate oder andere Projektarbeiten machen, mit denen ihr noch - im Falle einer positiven Leistung - eure Zeugnisnoten "aufbessern" könnt.
  • In den Jahrgangsstufen EF und Q1 wird pro Fach nur eine Klausur im 2. Halbjahr geschrieben. Dies ist teilweise bereits geschehen, in einigen Fächern muss noch eine Klausur geschrieben werden (weitere Informationen erfolgen als Stufenmail).
  • Alle Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5 bis EF gehen in die nächste Jahrgangsstufe über, ein "Sitzenbleiben" wird es in diesem Schuljahr nicht geben.
  • Es wird allerdings im Einzelfall auch Empfehlungen zur freiwilligen Wiederholung bzw. für die Jahrgangsstufe 6 zum Wechsel der Schulform geben. Die Eltern entscheiden, ob sie das Angebot annehmen.
  • Bei der Jahrgangsstufe EF gibt es eine Besonderheit bezüglich des am Ende der EF zu erwerbenden Schulabschlusses: Bei Defiziten, die unter "normalen" Bedingungen zu einer Nichtversetzung geführt hätten, ist eine Nachprüfung in der letzten  Ferienwoche der Sommerferien nötig, wenn der Mittlere Schulabschluss trotz der Defizite erworben werden soll. Die Nachprüfung ist in mehreren Fächern möglich. Wird die Nachprüfung nicht absolviert, geht der Schüler ohne Schulabschluss in die Q1 über. Mein persönlicher Tipp für alle EF-Schüler, bei denen es knapp werden könnte: Wendet euch an eure LehrerInnen, um auch im "Lernen auf Distanz" in Form von Referaten oder Projektarbeiten eure Note für die "Sonstige Mitarbeit" aufzubessern und strengt euch in den Präsenzstunden ab Ende Mai noch einmal ganz besonders an! Wir würden euch unangenehme Nachprüfungen in dieser besonderen Corona-Situation gerne ersparen!
  • Herr Hübner und Herr König erarbeiten zur Zeit sehr intensiv an den Stunden- und Raumplänen, damit die letzten sieben Wochen des Schuljahres 2019/20 gut gelingen können. Auch das Hygiene- und Infektionsschutzkonzept wird z.Zt. aktualisiert, an die neue Situation angepasst und zeitnah veröffentlicht.
  • Die vorsichtigen Schulöffnungen finden unter strengen Hygieneschutzmaßnahmen statt. Alle Eltern sind aufgefordert, mit ihren Kindern das Tragen von Behelfsmasken, das regelmäßige Waschen und Desinfizieren der Hände sowie insbesondere das Abstandsgebot von 1,50 m zu thematisieren. Die Q2-Schüler, die bisher im Haus waren, haben wir als recht vernünftig und sehr rücksichtsvoll erlebt - wir vertrauen darauf, dass dies auch bei allen anderen möglich ist.
  • In der Präsenzphase werden nicht immer alle SchülerInnen von "ihren LehrerInnen" unterrichtet. Bitte beachten Sie, dass Lehrkräfte, die einer Risikogruppe angehören, nicht im Präsenzunterricht unterrichten dürfen. Auf freiwilliger Basis ist dies Lehrkräften, die älter als 60 Jahre sind, nach erfolgter Selbsterklärung erlaubt.
  • Eltern, deren Kinder erkrankt sind oder an möglichen Corona-Symptomen leiden, sind aufgefordert, in jedem Fall sofort die Schule schriftlich zu informieren und ihr Kind nicht zum Präsenzunterricht bzw. zu Klausuren oder Prüfungen zu schicken.
  • Sicherlich wird das durch den Präsenzunterricht lediglich unterstützte "Lernen auf Distanz" noch einige Zeit andauern. Die Eltern werden gebeten, ihren Kindern eine Struktur beim Lernen vorzugeben, zu kontrollieren, ob erteilte Aufgaben angefertigt und über "Moodle" hochgeladen wurden, damit die Lehrkraft eine Rückmeldung geben kann. Jedes Kind sollte die Aufgaben allerdings alleine und ohne umfangreiche fachlich-inhaltliche Hilfe der Eltern bearbeiten können. Eltern sollten jedenfalls nicht als Lehrer ihrer Kinder fungieren. Aus diesem Grund werden wir auch keine didaktischen Video-Schulungen für Eltern - wie kürzlich gefordert - durchführen. Videokonferenzen zwischen Schülern und Lehrern können die Aufgaben ergänzen, aber auch andere Formen der Kommunikation, wie z.B. Telefonate, sind denkbar. Bitte trauen Sie Ihren Kindern etwas zu und fördern Sie sie in ihrer Selbständigkeit - wir tun es auch!

Ich hoffe, Ihnen und euch hiermit die wichtigsten aktuellen Neuerungen gegeben zu haben.

Wir alle vermissen den regulären Alltag mit Schülern und Lehrkräften und freuen uns, euch und Sie bald, wenngleich auch nicht alle zum gleichen Zeitpunkt, wiederzusehen!

 

Ich bedanke mich bei allen ganz herzlich, die unsere Bemühungen um ein wenig Normalität unterstützen, und wünsche unserer Schulfamilie weiterhin einen guten Zusammenhalt sowie eine stabile Gesundheit.

 

Ihre

 

Monika Thouet, OStD'

Schulleiterin

 

 

Big Band Video in der WDR-Lokalzeit

BB2020aDas "Home-Record-Video" unserer Big Band hat in "Youtube" mittlerweile so viele Klicks, dass auch der WDR darauf aufmerksam wurde und in seiner Düsseldorfer Lokalzeit-Ausgabe vom 6. Mai darüber berichtet hat.

Einige Schülerinnen und Schüler wurden zu Hause interviewt und erklären in dem Beitrag, wie das Video entstanden ist. Hier der link zur WDR Mediathek.

 

 

 

Außergewöhnliche Herausforderung wurde kreativ und sportlich angenommen

Nun liegt unsere 1. Corona-Sportchallenge hinter uns und die Beiträge wurden ausgewertet. Man kann schon attestieren, dass der Challenger, was selten vorkommt, sprachlos ist ob der dargebotenen Leistungen. Es hat einen riesigen Spaß gemacht, eure Videos anzuschauen und zu sehen, wieviel Mühe ihr euch in dieser Zeit gegeben habt und wie kreativ ihr ans Werk gegangen seid. Insgesamt sind 26 Challenger an den Start gegangen.

Euch interessiert wer gewonnen hat und welche neuen Angebote es von der Sportfachschaft gibt? Weiterlesen.

 

 

17. SCHULMAIL, KLARSTELLUNG DER 17. SCHULMAIL SOWIE 18. SCHULMAIL -

KEINE FORTFÜHRUNG DES PRÄSENZUNTERRICHTS AM GYMNASIUM VOR DEM 11.05.2020! (STAND: 01. MAI 2020, 18.00 UHR)

 

Liebe Schulfamilie,

nachdem der Präsenzunterricht mit unserer Jahrgangsstufe Q2 zur Vorbereitung auf die Abiturprüfungen in den letzten beiden Wochen unter besonderen Hygiene- und Infektionsschutzmaßnahmen hervorragend bewältigt wurde, hatten wir alle gehofft, mit der 17. Schulmail [30.04.2020] Umgang mit dem Corona-Virus an Schulen (17. Mail)der Klarstellung der 17. Schulmail [30.04.2020] Umgang mit dem Corona-Virus an Schulen (Klarstellung der 17. Mail) sowie der 18. Schulmail [30.04.2020] Umgang mit dem Corona-Virus an Schulen (18. Mail) vom 30.04.2020 ein positives Signal vom MSB NRW bezüglich der Schulöffnung für weitere Jahrgänge des Gymnasiums Jüchen zu erhalten. 

 

Leider muss ich Sie und euch weiterhin vertrösten: Die Jahrgangsstufe Q1 wird noch nicht, wie erhofft, am Donnerstag, den 7. Mai 2020, mit dem Präsenzunterricht beginnen - hoffen wir also weiterhin auf Montag, den 11. Mai 2020! Weitere verbindliche Entscheidungen sind wohl erst nach den Beratungen der MinisterpäsidentInnen der Länder mit der Bundeskanzlerin am 6. Mai 2020 zu erwarten.

 

Das "Lernen auf Distanz" wird somit für alle Jahrgangsstufen fortgeführt und voraussichtlich tage- oder wochenweise für einzelne Jahrgangsstufen durch Präsenztage an der Schule ergänzt. Ein reguläres Unterrichtsgeschehen ist bis zu den Sommerferien nahezu ausgeschlossen.

 

Mit der 18. Schulmail erhalten auch unsere sieben ReferendarInnen wichtige Informationen zu ihrer Ausbildung in Corona-Zeiten und dürfen darauf vertrauen, dass wir von schulischer Seite alles tun werden, um ihre Ausbildung zu einem erfolgreichen Abschluss im Herbst 2020 zu führen.

 

Ich bedauere sehr, euch und Sie weiterhin um Geduld bitten zu müssen, aber die Rahmenbedingungen des Landes NRW sind Voraussetzung für weitere schulische Konzepte.

Die erweiterte Schulleitung tagt am kommenden Montag, um u.a. eine mögliche Vorgehensweise beim "Lernen auf Distanz", begleitet durch Präsenztage, zu besprechen. Auch die Eltern- und Schülervertretungen werden in den Prozess eingebunden. Ich hoffe, am Ende der nächsten Woche einen verbindlichen Unterrichtsplan für die letzten sieben Wochen des Schuljahres 2019/20 veröffentlichen zu können.

 

Abschließend möchte ich unserem ausscheidenden Kollegen, Herrn Studiendirektor Thorsten Bresges, für fast viereinhalb Jahre intensiver Arbeit am Gymnasium Jüchen danken. Herr Bresges hat neben seinem Unterricht in den Fächern Mathematik und Informatik seit Februar 2016 mit unendlicher Hingabe an der Weiterentwicklung des IT-Bereiches des Gymnasiums Jüchen gearbeitet, Projekte zur individuellen Förderung von Schülerinnen und Schülern erfolgreich umgesetzt und war als Mitglied der erweiterten Schulleitung maßgeblich an der Schulentwicklung des Gymnasiums Jüchen beeiligt. Besonders in den letzten Wochen der Corona-Krise war er stets ein geschätzter Ansprechpartner für die schnell fortschreitende Digitalisierung an unserem Gymnasium. Nun wird er auf eigenen Wunsch zum 04.05.2020 an die benachbarte Gesamtschule Jüchen versetzt, um auch dort das Schulleitungsteam zu unterstützen.

Lieber Herr Bresges, an dieser Stelle sage ich im Namen der ganzen Schulfamilie ein herzliches "Dankeschön" für Ihren großen Einsatz für unser Gymnasium Jüchen und wünsche Ihnen am Montag einen guten Start in unserer Nachbarschaft! Wir freuen uns, dass Sie uns noch bis zum Schuljahresende mit 12 Wochenstunden weiterhin für einige Kurse zur Verfügung stehen und wir uns dann hoffentlich noch persönlich von Ihnen verabschieden können! Sicher werden Sie auch in Zukunft für die gelebte Kooperation zwischen Gymnasium und Gesamtschule einstehen!

 

Ein herzlicher Willkommensgruß als Musiklehrer gilt unserem ehemaligen Schüler Simon Förtsch, der vielen ebenso aus der Zeit seiner Vertretungstätigkeit während seines Musikstudiums bekannt ist. Nun dürfen wir zum bestandenen 2. Staatsexamen als Lehrer gratulieren und freuen uns über die Unterstützung im musischen Bereich! Einen guten Start im Namen der ganzen Schulgemeinschaft!

 

Nun wünsche ich zunächst ein erholsames und gesundes Mai-Wochenende und grüße alle sehr herzlich.

 

 

Ihre und eure Schulleiterin

 

Monika Thouet, OStD'

 

Grüße des Erdkunde LK der Q2


Liebe Q2!

Das war dann wohl heute unser letzter Schultag. Für gewöhnlich gestalteten die bisherigen Abiturjahrgänge an diesem Tag einen ganz besonderen Schultag. Aber gewöhnlich ist derzeit ja bekanntlich Nichts. 

Das konnten wir nicht ganz akzeptieren und haben uns daher gedacht, aus dieser außergewöhnlichen Situation auch etwas Besonderes zu machen, schließlich haben wir noch ein Abimotto zu verteidigen. Daher haben wir heute unseren eigenen Abschlusstag mit Herrn Meyer gefeiert nach dem Motto Abiletten 20 – mehr Streifen als Punkte meets Abi 95-Survival of the fittest. 

Angeregt durch Lars Backus haben wir alle möglichen Adidasklamotten aus dem Schrank gekramt, uns feingemacht und Abschlussfotos hergestellt. Herr Meyer hat sich parallel aus seinem alten Abishirt eine Atemmaske basteln lassen. 

Was bei rausgekommen ist, seht ihr anhand der beigefügten Bilder, mit denen wir unserer ganzen Stufe viel Erfolg für die anstehenden Prüfungen wünschen. Wie hing es heute oberhalb des Atriums an unserem Counter: Einen Schritt müssen wir noch gehen. Das schaffen wir schon, denn wer zu Coronazeiten Abi macht, der ist so oder so schon etwas Besonderes. Haltet durch! Bleibt gesund!

Euer Erdkunde LK, stellvertretend für unsere Stufe!

 

 

 

 

 

 

 

 

16. SCHUMAIL MIT WEITEREN INFORMATIONEN (STAND: 27.04.2020, 12:00 UHR)


Liebe Schulfamilie,

mit folgendem Link gebe ich die 16. Schulmail des MSB NRW bekannt: Link 


Wichtige Informationen:

  • Die Notbetreuung wurde auf weitere berufliche Tätigkeitsbereiche sowie insbesondere für alleinerziehende erwerbstätige Elternteile erweitert.
  • Die Notbetreuung an Wochenenden und an Feiertagen entfällt ab sofort.
  • Prognose für Montag, den 04.05.20: Verbindliche Informationen der Landesregierung NRW liegen derzeit noch nicht vor, wir rechnen allerdings damit, dass voraussichtlich die Schülerinnen und Schüler der Q1 Präsenzunterricht genießen werden. Weitere Informationen bezüglich Stunden- und Raumplan können frühestens am Nachmittag des 30.04.20 gegeben werden.
  • Das „Gesunde Frühstück" wird in diesem Schuljahr nicht mehr stattfinden.
  • Ich bitte die Schülerinnen und Schüler, die das Gebäude betreten, zunächst die Hände zu desinfizieren sowie das Abstandsgebot von 1,5 m - auch in den Pausen - dringend zu beachten. Das Tragen von Behelfsmasken wird weiterhin empfohlen.
  • Grundsätzlich soll jede Schülerin und jeder Schüler beim Lernen auf Distanz Zugang zu Computer, Laptop, iPad oder Handy haben. Sollte es im Einzelfall diesbezüglich zu finanziellen Engpässen kommen, sprechen Sie bitte die Schulleitung an, so dass wir gemeinsam nach einer Lösung suchen.

Bleiben Sie weiterhin gesund!

Mit lieben Grüßen

Monika Thouet, OStD'
Schulleiterin

 

 

Unsere Sportler challengen euch –seid ihr bereit?

 

Ab Montag, 27.4.20, habt ihr ab jetzt jede Woche die Möglichkeit, uns zu zeigen, was ihr sportlich draufhabt. Dafür hat sich unsere Fachschaft diverse Challenges überlegt, an denen ihr teilnehmen könnt. 

Die Teilnahme ist ganz einfach. Im Bereich IA - Intern Alle bei Moodle könnt ihr euch die Challenge anschauen und dann Zuhause nachmachen. Euer bestes Ergebnis solltet ihr auf Video aufnehmen. Achtet aber auch ganz genau auf die Einhaltung der Spielregeln, die immer zu einer sportlichen Herausforderung dazugehören. Die werden euch auch vom Challenger erklärt.

Ihr habt dann jeweils bis zum darauffolgenden Sonntag um 12 Uhr Zeit, euer Ergebnis per Video uns mitzuteilen indem ihr entweder dem Challenger (=Lehrer, der die Challenge anbietet) ein Video per wetransfer (bis 2 GB Datengröße gratis/www.wetransfer.com) per mail schickt oder ihr ladet es in dem Bereich IA-Intern Alle hoch (bis 500MB Datengröße). Eure Videos kann also nur der Challenger einsehen. Den Siegern winken sogar kleine Preise, die wir über unseren tatkräftigen Förderverein organisiert haben.

Mit der Bekanntgabe der neuen Challenge am jeweiligen Montag werden auch die Sieger der vergangenen Challenge gewürdigt. Solltet ihr damit einverstanden sein, dass wir die Siegervideos sogar im internen Bereich veröffentlichen dürfen, müsst ihr uns nur eine ausgefüllte Einverständniserklärung von euch und euren Eltern zusenden. Wir melden uns aber bei euch vorher, wenn ihr die Challenge gewonnen habt.

Den Auftakt macht in dieser Woche Herr Meyer, der sich daran versucht hat, ähnlich filigran zu arbeiten wie Diego Armando Maradona oder Edson Arantes do Nascimento. Schaut doch mal rein und zeigt, was ihr draufhabt!

Bleibt sportlich!

Eure Fachschaft Sport

 

 

Coronagrüße der 7d

Viele Grüße 7d

Mehr Corona Grüße findet ihr hier

 

CORONA-UPDATE: 15. SCHULMAIL MIT ERGÄNZENDEN HINWEISEN (STAND: 21.04.2020, 20.00 UHR)

 

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

am vergangenen Wochenende ist die 15. Schulmail des MSB NRW eingegangen, die ich Ihnen hiermit zur Kenntnis gebe.

 

Auf folgende Regelungen möchte ich besonders hinweisen:

  • Die erweiterte Schulleitung hat ein Raumnutzungs- und Hygienekonzept verabschiedet, das zunächst allen Schülerinnen und Schülern der Q2 per Mail zugesandt wurde, die sich ab Donnerstag, den 23. April 2020, im Präsenzunterricht mit ihren Lehrern auf die Abiturprüfungen vorbereiten. Ggf. sind in der kommenden Woche nach Tagung der Kultusministerkonferenz NRW am 29.04.2020 weitere Anpassungen für die Schülerinnen und Schüler erforderlich, die evtl. ab dem 04. Mai 2020 die Schule wieder besuchen. Alle Mitglieder der Schulgemeinschaft sind zur Einhaltung verpflichtet.
  • Alle Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe Q2 haben ebenfalls den Stundenplan für die Q2 mit Übersichtsplan über Räume und Kursgrößen erhalten.
  • Die Unterrichtsangebote sind für Schülerinnen und Schüler der Q2 freiwillig, allerdings müssen die eingeteilten Lehrkräfte im Unterrichtsraum anwesend sein. Es ist vom jeweiligen Kurslehrer auf den in den Räumen ausliegenden Sitzplänen genau zu dokumentieren, welche SchülerInnen auf welchen Plätzen sitzen. Schülerinnen und Schüler, die nicht teilnehmen, müssen sich trotz der Freiwilligkeit beim Kurslehrer abmelden. Die von den Fachlehrern abgezeichneten Sitzpläne werden zur evtl. Nachverfolgung von Infektionsfällen archiviert.
  • Die Kurse werden aufgrund der arbeitsschutzrechtlichen Bestimmungen auf zwei bzw. drei Kleingruppen in mehreren Schichten verteilt.
  • Es wurden Markierungen vorgenommen, in welcher Richtung das Gebäude im "Corona-Oneway" - insbesondere unter Berücksichtigung unserer engen Flure - zu begehen ist. Alle Lerngruppen werden aufgefordert, sich streng an die Vorgaben zu halten.
  • Ich bitte, das Sekretariat aus Infektionsschutzgründen nur in dringenden Fällen und nur einzeln zu betreten sowie unnötige Ansammlungen auf den Fluren und im Atrium sowie auf dem Schulhof zu vermeiden.
  • Bitte tragen Sie sich in die an der Hausmeisterloge ausliegende Liste ein, sobald Sie das Gebäude betreten haben. Diese Regelung gilt nicht für Schülerinnen und Schüler (die im Kursraum erfasst werden), jedoch für Lehrkräfte, Besucher, Handwerker und Reinigungskräfte.
  • Außerdem erinnere ich noch einmal daran, dass jede Lehrkraft für ihre Klassen und Kurse der Jahrgangsstufen 5 bis Q1 auch weiterhin Unterrichts- und Übungsmaterial bereitstellt, und zwar im Umfang der lt. Stundenplan zu erteilenden Wochenstunden. In Anlehnung an die bisher in den Schulmails des MSB NRW getroffenen Aussagen wird auch nach Rücksprache mit der Bezirksregierung Düsseldorf empfohlen, in der Sekundarstufe I vorrangig die Kernfächer zu bedienen, die Nebenfächer in geringerem Umfang und mit sehr viel pädagogischem Augenmaß. Bei Problemen wenden Sie sich bitte zur Koordination an den jeweiligen Klassenlehrer bzw. an die Beratungslehrer der Oberstufe. Die Leistungen aus dem Distanzlernen dürfen nicht mit einer Note bewertet werden, allerdings dienen die angefertigten Aufgaben als Grundlage, die nach Öffnung der Schulen in den Unterricht eingebunden werden soll. Eltern, die nach mehr Verbindlichkeit verlangen, seien darauf hingewiesen, dass ich meinem Kollegium keine Dienstanweisung für Bereiche erteilen werde, für die seitens des MSB NRW bzw. durch die Bezirksregierung Düsseldorf noch keine verbindlichen Regelungen getroffen wurden. Nicht nur die Pandemie-Lage ist äußerst dynamisch, ebenso ist es die Verordnungs- und Erlasslage. Alle Kolleginnen und Kollegen werden die Schülerinnen und Schüler auch weiterhin mit viel Herzblut beraten, unterstützen und ihnen Gelegenheit geben, positives Lern- und Leistungsverhalten zu zeigen. Ich vertraue auf ihr pädagogisches Feingefühl, weiterhin ein "Lehren und Lernen mit Kopf und Herz" zu praktizieren und danke dem gesamten Kollegium für den menschlichen Rückhalt, den es unseren Schülerinnen und Schülern und Ihnen als Eltern dadurch in dieser schwierigen Krisenzeit gewährt.
  • Der für den 24. April 2020 geplante Elternsprechnachmittag fällt aus. Bei Gesprächsbedarf kontaktieren Sie die Kolleginnen und Kollegen bitte via E-Mail.
  • Die Stadt Jüchen weist darauf hin, dass bis zum 04.05.2020 die Buslinie 090 nicht fährt.

Bei Unklarheiten bitte ich Sie, sich auch noch einmal in den Schulmails Nrn. 1 bis 15 im Schulmail-Archiv über Details zu informieren.

 

Hygiene- und Gesundheitsschutz hat in dieser herausfordernden Situation oberste Priorität für uns alle.

Für Ihre und eure Unterstützung danke ich allen ganz herzlich.

Bis zu unserem Wiedersehen wünsche ich allen Familien geduldiges Durchhalten - vor allem Gesundheit an Leib und Seele!

 

Beste Grüße

 

Ihre

Monika Thouet, OStD'

Schulleiterin

 

Big Band mit Corona-Internet-Special

Bild 20.04.20 um 13.43Proben und Konzerte verboten, ein ganzes Schuljahr intensiver Arbeit an neuen Stücken umsonst? Keine Atriumkonzerte? Keine Auftritte?
Das darf nicht sein! Zumindest nicht so absolut! Doch wie spielt man als Band, wenn man gar nicht zusammen spielen darf? Besondere Probleme brauchen besondere Lösungen! In den Osterferien setzten sich die Musiker unserer Big Band zu Hause hin, studierten einzeln einen neuen Song ein, nahmen ihn mit ihrem Handy auf und schickten das „Musikselfie“ zu unseren Exschülern Florian Zimmermann (Bass) und Jan Kirchhoff (Posaune).
„Die beiden kennen sich mit Audio- und Videobearbeitung zum Glück ziemlich gut aus und haben nun aus den Einzelaufnahmen ein verblüffend perfektes Band Video gezaubert“, erzählt Bandleiter Jörg Enderle mit Stolz. „Trotzdem,- Livemusik ist mir dann doch lieber- Hoffentlich bald wieder…“

 

Das Känguru hüpft auch in der Coronazeit!!!

plakat kaenguruDa der eigentliche Termin des Mathematik-Wettbewerbs „Känguru 2020“  nicht eingehalten werden konnte, haben die Organisatoren in Berlin eine Teilnahme im „Homeoffice“ ermöglicht.

 

Wir haben uns sehr darüber gefreut, dass bei uns am Gymnasium Jüchen tatsächlich über 190 Schülerinnen und Schüler dieser Aufforderung gefolgt sind. Es gab sogar Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die beim eigentlichen Wettbewerb nicht angemeldet waren und dann doch mit geraten und geknobelt haben. So werden wir zum Ende des Schuljahres zum einen die Preise und Urkunden aus Berlin weitergeben können und zum anderen unsere dazu genomme schulinterne Challenge prämieren können.

 

Klasse!!! Wir sind schon sehr gespannt auf die Ergebnisse, eure Mathematik-Fachschaft

 

 

Informationen zur Wiedereröffnung der Schule

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

nach hoffentlich ruhigen und gesunden Ostertagen erwarten Sie und ihr alle verbindliche Informationen zur Wiedereröffnung der Schulen.

Nach einer Vielzahl von Diskussionen zu bundes- und landespolitischen Entscheidungen sowie mit den Schulmails Nrn. 13 und 14 haben wir nun Grundlagen zur Erarbeitung von tragfähigen Exit-Lösungen für das Gymnasium Jüchen.

 

Hier finden Sie / findet ihr die beiden Schulmails:

Schulmail 13

Schulmail 14

 

Zusammenfassend einige konkrete Hinweise:

  • Die FachlehrerInnen stellen ab Montag, 20.04.20 bis Donnerstag, 30.04.20 weiterhin für die Jahrgangsstufen 5 bis Q2 Aufgabenmaterial über Logineo / Moodle zur Verfügung (für die Sek. I primär für die Kernfächer sowie für den WP I- und II-Bereich, für Nebenfächer "moderat und mit Augenmaß eingestreut"; für die EF und Q1 für alle Fächer; für die Q2 nur in den Abitur-Prüfungsfächern). Von allen Schülerinnen und Schülern wird erwartet, dass sie einmal täglich die eingestellten Aufgaben abrufen und gewissenhaft bearbeiten.
  • Die freiwilligen Angebote zur Prüfungsvorbereitung für die Q2 (nicht nach Stundenplan, sondern in "Kompaktform") beginnen offiziell ab dem 23.04.20 (d.h. aber nicht für jedes Fach am 23.04.20, sondern maximal zwei- bis dreimal "en bloc" vor den Abiturprüfungen). Es ist ausdrücklich nicht erwünscht, dass die gesamte Q2 am kommenden Donnerstag gleichzeitig in der Schule erscheint. Weitere Informationen zu den Angeboten erfolgen Anfang nächster Woche über das Oberstufen-Team.
  • Ab dem 4. Mai 20 wird am Gymnasium Jüchen voraussichtlich nur die Jahrgangsstufe Q1 mit Präsenzunterricht hinzukommen, für alle anderen Stufen läuft das digitale Lernen dann zunächst noch weiter.
  • Das Personaleinsatzkonzept sieht vor, dass über 60-jährige KollegInnen, vorerkrankte sowie zu bestimmten Risikogruppen gehörende sowie schwangere Lehrkräfte nicht im Präsenzunterricht eingesetzt werden. Deshalb müsssen wir bei der Einsatzplanung der Lehrkräfte sehr flexibel agieren und bitten diesbezüglich um Verständnis.
  • Eine Hygieneschutzbegehung mit dem Schulträger hat bereits am vergangenen Mittwoch stattgefunden. Die Stadt Jüchen zeigt sich sehr kooperativ, was die Erfüllung der Hygienevorschriften angeht.
  • Auch vom 20.04. bis 03.05.20 bieten wir wieder eine erweiterte Notbetreuung für SchülerInnen der Jahrgangsstufen 5 und 6 an. Sollten Sie diese in Anspruch nehmen müssen, melden Sie dies bitte unter der Notfall-Nr.  0178 /  8 72 98 98 bis 19 Uhr des vorangehenden Werktages an.
  • Unter Umständen müssen die für den Herbst 2020 geplanten Studien- und Schulfahrten (Q2-Fahrten und Englandfahrt der Jgst. 7) abgesagt werden. Diesbezüglich könnten Stornokosten anfallen. Alle Fahrtenleiter werden sich bei den Veranstaltern erkundigen, bis zu welchem Zeitpunkt Fahrten mit relativ geringen Stornokosten abgesagt werden können und euch und Sie informieren, sobald diesbezüglich Klarheit herrscht.

Am kommenden Montag werden wir in der Sitzung mit der erweiterten Schulleitung die weitere Vorgehensweise besprechen.

Wichtige Informationen werden zeitnah an dieser Stelle veröffentlicht.

Bis dahin bitte ich, nur in dringenden Angelegenheiten telefonische Anfragen an das Sekretariat zu richten.

 

Ich wünsche allen Familien noch ein sonniges Ferienwochenende und am Montag allen Schülerinnen und Schülern einen guten Wiedereinstieg ins "Distanzlernen"!

Bewahren Sie bitte die Geduld und die Hoffnung auf "normale Zeiten" - und bleiben Sie sowie Ihre Lieben gesund!

 

Ganz herzliche Grüße an unsere große Schulfamilie!

 

Ihre

Monika Thouet, OStD'

Schulleiterin

 

Elternbrief Ostern 2020

 

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler, 

 

nach drei Wochen Corona-Schulschließung und den ersten Ferientagen, die wir in diesem Jahr so ganz anders verbringen als in früheren Jahren, möchte ich mich mit diesem Ostergruß an Sie und euch wenden, um einerseits einen Rückblick zu halten, aber auch auf den Ist-Stand der Corona-Krise am Gymnasium Jüchen zu schauen und ebenso eine vorsichtige Prognose auf die so ersehnte, aber noch ungewisse Rückkehr in die Normalität zu wagen. Weiterlesen

 

CORONA-UPDATE: 12. SCHULMAIL (STAND: 06.04.2020, 18.00 UHR)

 

Liebe Schulfamilie,

das MSB hat am vergangenen Freitag die 12. Schulmail versandt: 12. Schulmail

Neu in dieser Mail sind vor allem folgende Bestimmungen: 

 

  • Erweiterung der Notbetreuung zur Abwehr von Kindeswohlgefährdung nach Entscheidung durch das Jugendamt: Ich bitte Sie, entsprechenden Bedarf unter der bekannten Notfall-Nr. 0178 / 8 72 98 98 bis zum vorangehenden Werktag um 19.00 Uhr anzumelden. 
  • Für die Jahrgangsstufe Q2 soll es ab dem 20.04.2020 unterrichtliche Angebote zur Vorbereitung auf die Abiturprüfungen (ab 12. Mai 2020) geben. Unterricht nach Stundenplan ist nicht vorgesehen.
  • Anträge auf Erstattung von Stornokosten für ausgefallene Schulfahrten etc. werden von der Schule bis zum 15. Mai 2020 online eingereicht und die Gelder ab dem 15. Juni 2020 von der Bezirksregierung Düsseldorf an die Schule erstattet (Hinweis für Fahrtenleiter: umfangreiche einzureichende Unterlagen s. 12. Schulmail, weitere Infos über Frau Teppler!). 
  • Insbesondere für jüngere Schülerinnen und Schüler wird auf das Sonderprogramm des WDR hingewiesen. 
  • AM 15. APRIL 2020 WIRD DAS MINISTERIUM FÜR SCHULE UND BILDUNG NRW EINE ENTSCHEIDUNG TREFFEN, OB DIE URSPRÜNGLICH GEPLANTE WIEDERAUFNAHME DES UNTERRICHTS AM 20.04.2020 ERFOLGEN WIRD. EBENSO WIRD EINE AUSSAGE GETROFFEN, OB DIE MIT DREI WOCHEN VERSCHIEBUNG ANGESETZTEN ABITURPRÜFUNGEN ÜBERHAUPT STATTFINDEN WERDEN.

 

Als Schulleiterin empfinde ich - wie viele von Ihnen - die bisher getroffenen Regelungen als wenig planungssicher. Diese Unwägbarkeiten sind allerdings der äußerst dynamischen Corona-Situation geschuldet.

 

Ich werde mit meinem Kollegium den am 15. April 2020 zu treffenden Entscheidungen durch das MSB NRW folgen und bitte deshalb alle Mitglieder der Schulfamilie, sich spätestens am Wochenende 18./19. April an dieser Stelle erneut zu informieren.

 

Zunächst wünsche ich der ganzen Schulfamilie erholsame Ferien sowie schöne und gesunde Ostertage.

 

In herzlicher Verbundenheit,

 

M. Thouet, OStD'

Schulleiterin

 

 

Entfall des Informationsabends zu den Wahlen der Fächer in den Wahlpflichtbereichen I und II der Jahrgangsstufen 6 und 7.  (Stand: 3.04.2020) 

 

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Kolleginnen und Kollegen,

 

der für den 22.04.2020 im Atrium unseres Gymnasiums vorgesehene Informationsabend der Jahrgangsstufe 6 zur Wahl der zweiten Fremdsprache und die im Anschluss geplante Information für die Jahrgangsstufe 7 zur Wahl des Faches im Wahlpflichtbereich II werden aus Gründen der aktuellen Gefährdungslage entfallen müssen.

 

Da die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 6 dennoch ihre im Schuljahr 2020/21 neu einsetzende Fremdsprache (WP I) und die Jahrgangsstufe 7 das weitere Fach für den Wahlpflichtbereich II (WP II) wählen müssen, finden Sie alle relevanten Informationen bezüglich Bedeutung der Fächer im Rahmen der Schullaufbahn Ihrer Kinder und ein Überblick über die Wahlmöglichkeiten auf unserer Homepage im internen Bereich.

 

Der betreffende Elternbrief wird als Mail verschickt. Der beigefügte Wahlzettel muss auf postalischem Weg an die Schule zurück.

 

Es ist sehr bedauerlich, dass wir in diesem Jahr auf die gewohnte Veranstaltung verzichten müssen, doch hat die Gesundheit aller zurzeit vorrangiges Interesse.

 

Erholsame Ferien und besinnliche Ostertage wünscht Ihnen

 

Nicole Hummelsheim, OStR‘

(Mittelstufenkoordination)

 

 

VERSCHIEBUNG DER BERUFSFELDERKUNDUNGSTAGE 2020 (STAND: 1.4.2020, 16.00 UHR) 

 

Liebe Schülerinnen und Schüler, sehr geehrte Eltern,

liebe Kolleginnen und Kollegen,

 

die Berufsfelderkundungstage (BFE) im Rahmen von KAoA der aktuellen Stufe 8 werden aus nachvollziehbaren Gründen auf einen noch zu bestimmenden Termin im nächsten Schuljahr verschoben. Weiterlesen

 

Herzliche Grüße und bleiben Sie alle gesund

 

R. Schmalz

 

 

NEUE REGELUNGEN ZUM ABITUR 2020 (STAND: 31.03.2020, 15.00 UHR)

 

Liebe Abiturientinnen und Abiturienten, verehrte Eltern, liebes Kollegium,

am gestrigen Tag hat uns die 11. Schulmail des Ministeriums für Schule und Bildung NRW erreicht.

Diese enthält einige neue Regelungen zu den verschobenen Abiturprüfungen.

 

Das Wichtigste in Kürze:

  • Der 1. Zentrale Abiturausschuss (ZAA) tagt nicht am 02. April 2020, sondern am 07. Mai 2020 um 10.00 Uhr.
  • Folglich werden die Abiturzulassungen nicht am 03. April 2020 verschickt, sondern am 08. Mai 2020 entweder persönlich ausgegeben oder verschickt (in Abhängigkeit von der Corona-Lage).
  • Der Zeitraum für die schriftlichen  Abiturprüfungen (Haupttermin) ist vom 12. Mai 2020 bis zum 25. Mai 2020.
  • Der Zeitraum für die schriftlichen Abiturprüfungen (Nachschreibtermin) ist vom 26. Mai 2020 bis zum 09. Juni 2020.
  • Die externe Zweitkorrektur im Fach Englisch entfällt.
  • Es wird keine verpflichtenden mündlichen "Abweichungsprüfungen" im 1. bis 3. Abiturfach geben.
  • Die Termine für die mündlichen Prüfungen im 4. Abiturfach sind noch nicht bekannt.
  • Die Abiturzeugnisse werden bis spätestens 27. Juni 2020 ausgegeben.
  • Ob die traditionelle Abiturfeier im gewohnten Rahmen stattfinden kann, ist aktuell noch nicht absehbar. 

Details können in der 11. Schulmail vom 30.03.2020 hier nachgelesen werden.

 

Alle vorherigen Schulmails zum Umgang mit dem Corona-Virus finden Sie / findet ihr im Bildungsportal NRW im Schulmail-Archiv 2020.

 

Außerdem bitte ich alle Mitglieder der Schulfamilie, sich regelmäßig auf unserer Homepage unter "News" über aktuelle Hinweise zu informieren.

 

Wir alle hätten gerne mehr verlässliche Informationen darüber, wie es in einigen Wochen weitergehen kann, es bleibt mir aber nur, Sie und euch alle in dieser Krise um Verständnis und große Geduld zu bitten.

Gerne schließe ich mich unserer Ministerin Frau Y. Gebauer an und danke allen für ihr großes Engagement zum Wohle unserer Schülerinnen und Schüler.

Die Videobotschaft findet ihr / finden Sie hier.

 

Mit den besten Wünschen für eine gute Zeit und ganz viel Gesundheit grüße ich die ganze Schulgemeinde.

 

Herzlichst,

 

Ihre und eure Schulleiterin 

Monika Thouet, OStD'

 

 

 

VERSCHIEBUNG DER ABITURPRÜFUNGEN 2020 (STAND: 30.03.2020, 08.00 UHR)

 

Liebe Schülerinnen und Schüler, sehr geehrte Eltern,

liebe Kolleginnen und Kollegen,

 

wie ihr und Sie sicherlich aus den Medien erfahren haben, hat die Landesregierung NRW am vergangenen Freitag die Verschiebung der Abiturprüfungen 2020 beschlossen.

 

Die Abiturklausuren werden im Zeitraum vom 12. Mai bis 25. Mai 2020 geschrieben, wobei uns die Reihenfolge derzeit noch nicht bekannt ist.

In den nächsten Tagen erwarten wir nähere Informationen seitens des MSB NRW.

 

Anschließend werden wir festlegen, an welchen Tagen die mündlichen Abiturprüfungen im 4. Fach stattfinden werden.

Bisher ist geplant, dass in diesem Jahr keine "Abweichungsprüfungen" im 1. bis 3. Abiturfach angesetzt werden.

 

Die Abiturzeugnisse sollen bis zum 27. Juni 2020 ausgegeben werden - ob dies im Rahmen der traditionellen Abiturfeier möglich sein wird, ist derzeit noch nicht absehbar.

 

Herr Genscher wird als Oberstufenkoordinator über weitere Details informieren, sobald Klarheit herrscht.

Von weiteren Anfragen bitten wir bis dahin abzusehen.

 

Liebe Abiturientinnen und Abiturienten, ich möchte euch versichern, dass es in dieser unsicheren Zeit unser größtes Anliegen ist, dass ihr alle gesund bleibt und unter gerechten Bedingungen euer Abitur ablegen könnt.

 

Mit der ganzen Schulfamilie müssen wir nun Geduld und Vertrauen beweisen.

 

Ich grüße alle sehr herzlich und wünsche weiterhin eine gute Vorbereitung und vor allem Gesundheit.

 

Ihre und eure Schulleiterin

Monika Thouet, OStD'

 

 

 

ABSAGE ALLER SCHULFAHRTEN, EXKURSIONEN, PROJEKTE UND SCHÜLERAUSTAUSCHE IM SCHULJAHR 2019/2020 (STAND: 28.03.2020, 15.00 UHR)

 

Liebe Schulgemeinde,

 

ich bedauere sehr, Ihnen und euch mitteilen zu müssen, dass wegen der Corona-Pandemie alle für das laufende Schuljahr 2019/20 geplanten Schulfahrten, Exkursionen und Projekte mit außerschulischen Partnern nach Weisung durch das Schul- und Bildungsministerium NRW abzusagen sind. Dazu gehören ebenso alle Aktivitäten im Rahmen von Schüleraustauschen, insbesondere die mit Roubaix und Serris in Frankreich, sowie die geplante Teilnahme am Mühlenfest in unserer Partnerstadt Leers im Juni.

Die Klassen- bzw. KurslehrerInnen werden zeitnah alle Buchungen stornieren sowie alle Eltern über die jeweiligen Stornodetails informieieren. Das Land NRW hat zwar zugesagt, anfallende Stornokosten zu übernehmen, leider können wir zum jetzigen Zeitpunkt aber noch keine Details nennen.

 

Besonders betroffen macht mich nach der Absage der Skifahrt nach Sillian für die Jahrgangsstufe 8 auch der zunächst ersatzlose Ausfall der Kennenlernfahrt der Jahrgangsstufe 5 Ende April nach Bad Honnef. Solche Gemeinschaftserlebnisse sind sowohl für unsere Schülerinnen und Schüler als auch für die Lehrerinnen und Lehrer von unschätzbarem pädagogischem Wert, bedeuten sie doch immer auch eine Stärkung der Klassen- und Stufengemeinschaft.

 

Der Erlass sieht vor, dass einzig die verbindlichen Standardelemente von KAoA ("Kein Abschluss ohne Anschluss") durchgeführt werden sollen.

Über Einzelheiten wird unser Berufsorientierungsteam unter Leitung von Herrn Dr. Schmalz informieren, sobald wir wissen, in welchem Rahmen diese Aktivitäten stattfinden können.

 

In dieser turbulenten Zeit müssen wir uns zwar nun alle in Geduld üben, den notwendigen Verzicht hinnehmen, dürfen aber gemeinsam hoffen, dass vielleicht zu einem späteren Zeitpunkt im Schuljahr 2020/21 die ein oder andere Fahrt oder Exkursion nachgeholt werden kann.

 

Für Ihr und euer Verständnis bedanke ich mich ganz herzlich und wünsche allen weiterhin gute Gesundheit!

 

Monika Thouet, OStD'

Schulleiterin

 

KEINE MONITA ("BLAUEN BRIEFE") IM SCHULJAHR 2019/20 (STAND: 27.03.2020, 18.00 UHR)

 

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Kolleginnen und Kollegen,

 

das MSB hat entschieden, dass im Schuljahr 2019/20 keine Monita ("Blauen Briefe") bei einer Gefährdung der Versetzung verschickt werden. Klarheit für die Schulleitung, Erleichterung bei betroffenen Schülerinnen und Schülern sowie deren Eltern - aber dennoch keine generelle "Entwarnung"!

Maximal eine nicht angemahnte nicht ausreichende Leistung bleibt bei der Versetzungsentscheidung am Ende des Schuljahres unberücksichtigt.

 

Da ich jedoch in der aktuellen Krisensituation weder Druck ausüben noch Angst schüren möchte, vertraue ich darauf und bitte Sie und euch weiterhin sehr herzlich, dass auch in der Corona-Zeit alle von den Fachlehrerinnen und -lehrern bereitgestellten Aufgaben erledigt werden.

Sicher sind die veränderten Lernmodalitäten über "Moodle" für uns alle eine große Herausforderung, bieten aber auch die einmalige Chance, im eigenen Tempo und auf kreative Weise den Unterrichtsstoff zu erlernen und anzuwenden. Ab der kommenden Woche werden auch für die Nebenfächer in der Sekundarstufe I Aufgaben eingestellt.

 

Ich möchte all' unseren Schülerinnen und Schülern Mut zusprechen, in einem strukturierten Tagesablauf die vielfältigen und individuell zusammengestellten Unterrichtsangebote des Kollegiums anzunehmen und bei Rückfragen Kontakt aufzunehmen.

Liebe Eltern, unterstützen Sie Ihre Kinder bitte nach Ihren Möglichkeiten beim Lernen!

Wir tun das auch gerne!

 

Der ganzen Schulfamilie weiterhin vor allem eine stabile Gesundheit!

 

Ihre und eure

M. Thouet, OStD'

Schulleiterin

 

Weitere Informationen zu den aktuell geltenden Versetzungsbestimmungen für die einzelnen Jahrgangsstufen.

 

 

 

ERWEITERTE NOTBETREUUNG (STAND 27.03.2020, 12.00 UHR)

 

Sehr geehrte Eltern,

wir bieten Ihnen an, im Falle einer sich kurzfristig ergebenden dringenden Notbetreuungssituation für Schülerinnen und Schüler der Jahrgansstufen 5 und 6 diese auch kurzfristig unter der Telefonnummer  0178 / 8 72 98 98 bis 19.00 Uhr des vorangehenden Werktages anzumelden.

Die Notbetreuung ist auch an den Wochenenden (Samstag und Sonntag) sowie in den Osterferien (außer Karfreitag bis Ostermontag) möglich.

Bitte beachten Sie, dass das angemeldete Kind in jedem Fall symptomfrei sein muss.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Schulmail des MSB vom heutigen Tag.

 

Ich wünsche Ihnen und Ihren Kindern in dieser Krisensituation weiterhin genügend Gelassenheit, Vertrauen und Gesundheit.

 

Monika Thouet, OStD'

Schulleiterin

 

 

 

ERWEITERTE REGELUNGEN ZUR NOTBETREUUNG FÜR DIE JGST. 5 UND 6 (Stand: 20.03.2020, 17.00 Uhr)

 

Sehr geehrte Eltern,

 

mit der Schulmail Nr. 8 vom 20.03.2020 erweitert das Land NRW den Anspruch auf Notbetreuung:

 

Diese wird ab 23.03.2020 bis zum 19.04.2020 an allen Tagen der Woche, auch samstags und sonntags, sowie in den Osterferien (außer von Karfreitag bis Ostermontag) angeboten. Einen Anspruch auf Notbetreuung haben nun alle Alleinerziehenden und Familien, in denen nur ein Elternteil in einem Bereich sog. kritischer Infrastrukturen arbeitet.

Bitte beachten Sie folgende Schulmail:

 

Sollte sich auf Basis der neuen Vorschriften ein dringender Betreuungsbedarf ergeben, bitte ich Sie, diesen bis Montag, 23.03.2020, 7.30 Uhr, per Mail oder Telefon an das Sekretariat zu richten.

Weiterhin viel Gelassenheit, Hoffnung und Gesundheit in dieser ungewissen Zeit wünscht Ihnen und Ihren Kindern

Ihre und eure Schulleiterin 

 

Monika Thouet, OStD'

 

 

 

Informationen zur Notbetreuung - mit Bereitstellung des notwendigen Formulars - Stand: 17.03.2020 Not-Betreuungsangebot am Gymnasium Jüchen

 

1) Übergangsregelung

Es wird nochmals darauf hingewiesen, dass das Angebot der schulischen Not- Betreuung von 7.40 Uhr bis 12.55 Uhr sowie der JüGaTa nur noch am 16.03.2020 und 17.03.2020 zur Verfügung steht.

Bereits in diesem Zeitraum sollte die Inanspruchnahme auf das absolut notwendigste Maß reduziert sein.

 

2) Ab Mittwoch, 18.03.2020, bis zunächst Freitag, 03.04.2020, gibt es ein Not- Betreuungsangebot, ebenfalls während der üblichen Unterrichtszeit (7.40 Uhr bis 12.55 Uhr) durch Lehrpersonal der Schule, ab 12.55 Uhr bei Bedarf über die JüGaTa (Frau Müller-Liebmann).

 

Dieses Angebot kann in analoger Anwendung der aufsichtlichen Weisung des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales NRW jedoch ausschließlich für Kinder, deren Erziehungsberechtigte bzw. Betreuungspersonen eine unentbehrliche Schlüsselperson sind, gelten.

 

„... Schlüsselpersonen sind Angehörige von Berufsgruppen, deren Tätigkeit der Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung sowie der medizinischen und pflegerischen Versorgung der Bevölkerung und der Aufrechterhaltung zentraler Funktionen des öffentlichen Lebens dient.

 

Dazu zählen insbesondere:

Alle Einrichtungen, die der Aufrechterhaltung der Gesundheitsvorsorge und der Pflege sowie der Behindertenhilfe, Kinder- und Jugendhilfe, der öffentlichen Sicherheit und Ordnung einschließlich der nichtpolizeilichen Gefahrenabwehr (Feuerwehr, Rettungsdienst und Katastrophenschutz), der Sicherstellung der öffentlichen Infrastrukturen (Telekommunikationsdienste, Energie, Wasser, ÖPNV, Entsorgung), der Lebensmittelversorgung und der Handlungsfähigkeit zentraler Stellen von Staat, Justiz und Verwaltung dienen.
Die Unentbehrlichkeit ist der betreffenden Einrichtung gegenüber durch eine schriftliche Bestätigung des jeweiligen Arbeitgebers bzw. Dienstvorgesetzten nachzuweisen. ...“

Hier  finden Sie den entsprechenden Vordruck.

 

Wichtige ergänzende Hinweise:

Wir bitten darum, den Betreuungsbedarf für den gesamten Zeitraum bis Dienstag, 17.03.2020, 16.00 Uhr, per E-Mail oder telefonisch anzuzeigen, damit vorbehaltlich der Vorlage der Unentbehrlichkeitsbescheinigung ein angepasstes, aber auch möglichst geringfügiges Not-Betreuungsangebot organsiert werden kann.

 

„... Der Nachweis der Unentbehrlichkeit ist erforderlich, um die Zahl der zu betreuenden Kinder so gering wie möglich zu halten, damit eine weitere Verbreitung von SARS-CoV- 2 entgegengewirkt werden kann. Anderenfalls wäre die Maßnahme des Betretungsverbotes von Schulen nicht effektiv, wenn sich Kinder in unveränderter Anzahl dort zu Betreuungszwecken aufhalten würden....“

In meiner Verantwortung als Schulleitung ist mir bewusst, dass auch diese Maßnahme einen massiven Eingriff darstellt und weitreichende Folgen haben kann.

Die Schulleitung appelliert an die Eigenverantwortung der Erziehungsberechtigten bzw. Betreuungspersonen und stellt auch bei dieser Maßnahme die Verantwortung für die Gesundheit, insbesondere von Risikogruppen, über alles in den Vordergrund. Keinesfalls sollte die Betreuung durch Risikogruppen, wie z.B. Großeltern erfolgen. Auch wenn dies aufgrund besonders inniger familiärer Bindungen schwierig ist.

 

Absage Elternabend am 25.März 2020 

 

Der mit der Polizei geplante Elternabend am 25. März 2020 zum Thema "Gefahren im Internet" muss wegen des Coronavirus abgesagt werden. Die Veranstaltung soll im nächsten Schuljahr neu angeboten werden.

 

Abgabe der Facharbeit Q1

Die Facharbeiten der Q1 müssen bis zum 30.03.2020 um 13:15 Uhr an svenja.trepte@gymnasium-juechen geschickt werden. Bitte versendet eine pdf und eine Word/Pages- Version.Eine pünktliche Abgabe ist unbedingt erforderlich. 

Die Facharbeiten werden dann nach der Eingangskontrolle von mir an die entsprechenden KollegInnen weitergeleitet.

Sollten noch Beratungsgespräche ausstehen, so können diese auch per E- Mail oder über andere digitale Medien stattfinden.

 

Vielen Dank.

S. Trepte

 

Absage der Klausuren 

Alle Klassenarbeiten und Klausuren vom 16.03.2020 bis einschließlich 03.04.2020 werden hiermit abgesagt. Dies gilt ausdrücklich auch für die zunächst vorgesehenen Klausuren der EF und der Q1 am Montag, dem 16.03.2020. Neue Termine werden zeitnah nach Wiedereröffnung der Schulen in NRW nach den Osterferien angesetzt.

 

Aussetzung des Unterrichts ab Montag, dem 16.03.2020, bis zum Beginn der Osterferien am Freitag, dem 03.04.2020

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

liebe Kolleginnen und Kollegen,

nach meiner Durchsage heute Nachmittag erreichte uns eine weitere wichtige Schulmail des Ministeriums für Schule und Bildung NRW (MSB NRW) zum Umgang mit dem Corona-Virus.

Somit gebe ich ergänzend die folgenden verbindlichen Regelungen bekannt:

 

Das Gymnasium Jüchen stellt wegen der Verbreitung des Corona-Virus ab Montag, dem 16. März 2020, bis einschließlich Freitag, dem 3. April 2020, den Unterrichtsbetrieb ein.

 

Damit Sie als Eltern Gelegenheit haben, sich auf diese Situation einzustellen, können Sie bis einschließlich Dienstag, dem 17. März 2020, aus eigener Entscheidung Ihre Kinder zur Schule schicken. Die gesetzliche Schulpflicht ist allerdings bereits ab Montag aufgehoben. Wir werden am Montag und Dienstag in der Zeit von 7.40 Uhr bis 12.55 Uhr eine Notbetreuung durch das Lehrerkollegium sicherstellen. Im Bedarfsfall werden für die bei der JüGaTa angemeldeten Kinder auch Frau Müller-Liebmann und ihr Team ab 12.55 Uhr vor Ort sein.

An diesen beiden Tagen findet jedoch kein Unterricht statt.

 

Für Eltern, die eine Betreuung ihrer Kinder nicht sicherstellen können bzw. die in unverzichtbaren Funktionsbereichen – insbesondere im Gesundheitswesen – arbeiten, werden wir für die Zeit ab Mittwoch, dem 18. März 2020, ein entsprechendes Not-Betreuungsangebot vorhalten.

 

Schülerinnen und Schüler, die das Not-Betreuungsangebot in Anspruch nehmen müssen, werden gebeten, sich an den jeweiligen Tagen um 7.40 Uhr im Medienzentrum einzufinden. Dort erfolgen nähere Informationen durch die Schulleitung bzw. durch die betreuenden Kolleginnen und Kollegen.

 

Das Lernen der Schülerinnen und Schüler wird nunmehr für drei Wochen bis zu den Osterferien zu Hause fortgeführt und begleitet werden

Für die Sekundarstufe I gilt, dass die FachlehrerInnen der Fächer Mathematik, Deutsch, der Fremdsprachen und des WP II-Bereiches Aufgabenmaterial / Arbeitsblätter über Logineo an ihre Schülerinnen und Schüler verschicken.

Für die Sekundarstufe II werden alle FachlehrerInnen regelmäßig über Logineo mit ihren Schülerinnen und Schülern kommunizieren, Aufgabenpakete mit Musterlösungen zur Verfügung stellen sowie individuelle Schülerfragen beantworten.

Die Kolleginnen und Kollegen entscheiden nach eigenem Ermessen, ob sie "Skype-Unterricht" mit ihren Lerngruppen durchführen oder z.B. "Erklärvideos" hochladen.

Für dieses Vorgehen ist es wichtig, dass sowohl alle Kolleginnen und Kollegen als auch unsere Schülerinnen und Schüler ihre Logineo-Nutzernamen und -Passwörter kennen und mit deren Anwendung vertraut sind. Bei eventuellen Problemen wendet ihr euch bitte am Montag direkt an Herrn Bresges.

 

Das Schulgebäude wird voraussichtlich in den nächsten drei Wochen nicht geschlossen sein, so dass bei dringendem Bedarf noch Bücher und Material aus den Unterrichtsräumen oder Schließfächern geholt werden können.

 

Nach meiner bisherigen Einschätzung können die schriftlichen Prüfungen für das Cambridge-Certificate of English am Samstag, dem 21.03.2020, plangemäß in den Räumen des Gymnasiums Jüchen stattfinden, da am Prüfungstermin nur eine begrenzte Anzahl von Menschen zusammenkommen wird und diese Vorgehensweise folglich mit den Zielen des Infektionsschutzes vereinbar ist.

 

Auch die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe Q2 erhalten in der nächsten Woche weitere Informationen zum Ablauf der Abiturprüfungen. Nach jetzigem Stand sollen diese an den vorgesehenen Terminen stattfinden.

 

Am Montag und Dienstag ist Anwesenheitspflicht für die Kolleginnen und Kollegen nach Stundenplan.

Auch das Sekretariat wird zunächst weiterhin geöffnet sein.

Ich möchte Sie und euch allerdings bitten, nur in unvermeidbaren Fällen telefonische Anfragen zu stellen.

 

Alle Mitglieder der Schulfamilie werden gebeten, sich regelmäßig auf unserer Homepage über aktuelle Neuerungen zu informieren.

 

Die hier veröffentlichten Informationen sind verbindlich, solange keine neuen ergänzenden oder veränderten Hinweise an dieser Stelle erfolgen.

 

Für heute bleibt mir, mich noch einmal bei der ganzen Schulfamilie ganz herzlich für die harmonische und besonnene Zusammenarbeit in den letzten Wochen und Tagen zu bedanken.

 

Allen eine gute und gesunde Zeit wünscht Ihnen und euch allen

 

Ihre / eure Schulleiterin

 

Monika Thouet, OStD'

 

Details der Schulmail des Ministeriums für Schule und Weiterbildung NRW (MSB NRW) vom heutigen Nachmittag finden Sie hier

Homepagelogo 2020

 

Verlegung des Kennenlernnachmittags der neuen Klassen 5

 

Liebe neue Schülerinnen und Schüler unserer zukünftigen Klassen 5, 

liebe Eltern unserer Neulinge,

der ursprünglich für Dienstag, 21.04.2020, geplante Kennenlernnachmittag wird vorsorglich auf einen neuen Termin verschoben. Er findet nun am Donnerstag, 18.06.2020, um 15.00 Uhr im Atrium statt. Wir freuen uns auf unser Wiedersehen im Juni - bleibt Ihr/bleiben Sie bis dahin alle gesund!

 

 

 

 

Absage der Skifahrt 

Unter den folgenden Links finden Sie die Elternbriefe bezüglich der abgesagten Skifahrt: 

 

Elternbrief 1

Elternbrief 2

 

„Achtung PUBERTÄT! – Was ist bloß mit unseren Kindern los?  Antworten aus der Neurobiologie und der Hirnforschung.“ - A B G E S A G T !!!

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums Jüchen,

auf Grundlage der aktuellen Handlungsempfehlung des Ministeriums für Schule und Bildung zum Umgang mit dem Corona-Virus an Schulen wurde die heutige Veranstaltung „Achtung Pubertät" von Peter Köster vorsichtshalber abgesagt.

Der Vortrag wird zu einem späteren Zeitpunkt nach den Osterferien neu angesetzt.

Hierzu werden wir dann entsprechend informieren.

Wir danken für Ihr/euer Verständnis.

 

Flyer Pubertät1

 

Am Montag, den 09. März 2020 um 19:30 Uhr wird  im Forum der Gesamtschule, Stadionstraße 77, Jüchen

Herr Peter Köster zu Gast sein, der mit seinem Vortrag zum Thema Pubertät deutschlandweit schon viele Eltern, Pädagogen und Interessierte unterhaltsam über die Umbauarbeiten des Gehirns während der Pubertät informieren und aufklären konnte.

„Pubertät ist ... wenn Lehrer ätzend und Eltern peinlich werden!“  Auf diese einfache Formel könnte man es – aus Sicht der Jugendlichen – bringen. 

Doch Eltern und Pädagogen brauchen wohl etwas mehr Erklärungsangebote: In seinem Vortrag „Achtung Pubertät!“ beschreibt Herr Köster, basierend auf neueren Erkenntnissen der Neurobiologie, anschaulich und unterhaltsam die Entwicklung des menschlichen Gehirns in den ersten 18 Lebensjahren.

Weiterlesen 

 

 

Bundesfreiwilligendienst am Gymnasium Jüchen 

IMG 20200125 WA0002Zurzeit leisten unser ehemaliger Schüler Tom Magoo und seit diesem Halbjahr ein weiterer engagierter Tom ein Bundesfreiwilligendienst hier bei uns am Gymnasium. 
Auch im kommenden Schuljahr können wieder zwei Interessierte ein Bundesfreiwilligenjahr am Gymnasium Jüchen absolvieren. Gemeinsam mit unserem Träger HOCHDREI, der auch für unsere Nachmittagsbetreuung JüGaTA verantwortlich ist, können wir zwei Stellen anbieten. Interessierte können sich sehr gerne bei Frau Hendricks oder direkt bei HOCHDREI
melden bzw. informieren. Weitere Angebote finden Interessierte auch hier. 

Im folgenden berichtet Tom Magoo über seine Tätigkeiten:

 

Ich bin Tom Magoo, ehemaliger Schüler des Gymnasiums Jüchen und habe vor knapp drei Monaten mit meinem Bundesfreiwilligendienst an der Schule begonnen. In diesem kurzen Artikel möchte ich meine wesentlichen Aufgaben und meinen Alltag im Freiwilligendienst darlegen. Weiterlesen

 

 

Ein Spielplatz für Kambodscha - Ein Nachtrag zum Kambodschaprojekt des Schuljubiläums  

Hauptbild 2 Artikel Nun ist mehr als ein halbes Jahr vergangen, seitdem unsere Schule über 5000 € bei unserer Charity-Aktion zum 20jährigen Schuljubiläum auf mehreren Fahrradergometern auf dem virtuellen Weg nach Kambodscha erradelt hat.

„Mittlerweile sind im neuen Community Center unserer dritten und größeren Schule in Kambodscha nun die neuen Spielgeräte eingetroffen, die mithilfe eures Engagements angeschafft werden konnten und so konnte der angestrebte Spielplatz realisiert werden“. Weiterlesen 

 

 

Schulfamilie will erneut Teilnehmerrekord knacken

Bild für VorberichtNach dem großen und erfolgreichen Andrang der letzten Jahre hat sich unsere Schule erneut das Ziel gesetzt, dazu beizutragen, den Teilnehmerrekord beim 13. Schloss-Dyck-Lauf am 17. Mai 2020 zu knacken. Jeder Schüler hat ab sofort die Möglichkeit, sich zu leicht vergünstigten Konditionen für die Veranstaltung über die Schule anzumelden und an den Start zu gehen, wahlweise über die 1,5 Kilometer (2006 und jünger), 5 oder 10 Kilometer (offene Klasse). Dank der guten Zusammenarbeit mit der Stiftung Schloss Dyck konnte dies erneut möglich gemacht werden. Den bekanntesten Volkslauf innerhalb der Gemeinde wollen wir so unterstützen. Weiterlesen und anmelden

 

 

9a holt sich den Titel im Jahrgangsstufen-Turnier

Klassensieger 9aNur wenige Tage nach der Handball-EM war auch am Gymnasium Jüchen hochklassiger Sport zu sehen: Die Klassen der Jahrgangsstufe 9 traten zum alljährlichen Handball-Turnier an, in diesem Jahr in der Sportart Handball. Nach vielen spannenden und vor allem fairen Spielen, konnte sich die 9a sowohl bei den Mädchen als auch in der Jungen-Konkurrenz durchsetzen. So belegte die 9a auch im Gesamtclassement am Ende den ersten Platz, gefolgt von der 9b (Platz 2) und der 9c (Platz 3).
Wir bedanken uns insbesondere auch bei den engagierten Helfern, ohne die solche Events nicht möglich wären: unsere Sporthelfer, die Schulsanitäter sowie die Schüler/-innen der Oberstufe, die sich freiwillig als Schiedsrichter engagiert haben. 

 

Lesung im Gedenken an die Opfer des Holocausts

Auschwitz„Es liegt an jedem von uns, einen kleinen Beitrag dazu zu leisten, dass Hass, Ausgrenzung und Intoleranz von diesem Planeten verschwinden.“ 

Mit diesem Satz endete eine Lesung, zu der Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe QI am vergangenen Montag, dem 27. Januar, in die Bibliothek des Gymnasiums Jüchen eingeladen hatten.

Die Jugendlichen erinnerten mit ihren Texten am 75. Jahrestag der Befreiung des Konzentrations- und Vernichtungslagerkomplexes Auschwitz an die Verbrechen, die an diesem Ort geschahen, und appellierten an ihre Zuhörer, dieses Unrecht nie zu vergessen. Weiterlesen

 

Teambuilding der Streitschlichter:

2Die aktiven Streitschlichter haben am 16.01.2020 unter Anleitung von Herrn Sablotny, der Erlebnispädagoge ist, eine Ausbildung für das Teambuilding  erhalten. Hierzu haben wir uns zu einem Kompakttag im Jugendheim in Jüchen getroffen. Weiterlesen

 

 

 

Weihnachtsbäume der fünften Klassen ließen unser Atrium erstrahlen

2019 Weihnachtsbaumaktion S1Wie es bei uns im Dezember gute Tradition ist, sorgten auch in diesem Schuljahr unsere fünften Klassen im Atrium dafür, dass unsere Schulfamilie an das nahende Weihnachtsfest erinnert wurde. Durch die enorme Kreativität unserer Jüngsten wurden die schmucklosen Tannenbäume, die unser Hausmeister Herr Oberländer an vier Säulen fest gesichert hatte, zu in einem Farbenmeer leuchtenden Christbäumen. Hierbei wurde nichts dem Zufall überlassen, um freudige Adventsstimmung hervorzurufen! Alle vier fünften Klassen hatten mit Unterstützung ihrer Klassenleitungen gewissenhaft überlegt, wie „ihr“ Weihnachtsbaum gemeinsam geschmückt werden sollte. Im Anschluss wurde der Baumschmuck dann mit vereinten Kräften fleißig gebastelt, bemalt, ausgeschnitten und mit Kordeln versehen. Und auch wenn der eigene Baum stets als schönster angesehen wurde, fanden auch die kreativen Einfälle der anderen Fünftklässler viel Anerkennung bei den Parallelklassen. Weiterlesen

 

5a erfolgreich beim Championscup

Championscup 5aEine Dreifachhalle im Ausnahmezustand – drei Felder, 9 Teams, Schulsanitäter, SporthelferInnen und SportlehrerInnen im Einsatz und am Ende strahlende Sieger mit einem Pokal in der Hand.
Alle Kinder der Jahrgangsstufe 5 versammelten sich am Freitag vor den Weihnachtsferien zur 1. Stunde in der Neuen Halle, wo zunächst noch einmal alle Regeln und der Turnierablauf erläutert wurden.
Jede Klasse hatte 3 Teams gebildet, welche in den 3 Disziplinen Dodgeball, Turmball und Takeshi’s Castle gegen die jeweils anderen Teams der Parallelklassen antraten. Zum Ende des Turniers lagen die Klassen noch nah beieinander, so konnte es am Ende nur der Nummernstaffellauf entscheiden. Weiterlesen

 

„An Weihnachten miteinander verbunden“

(Christel Holl)

Weihnachten 2019In der bunten Vielfalt Harmonie entdecken,
unterschiedliche Sichtweisen
zu einem allumfassenden Blick vereinen,
auf der Suche nach dem übergreifenden Ziel
die persönliche Berufung sinnvoll leben,
nach unbegreiflichen Abschieden
doch wieder hoffnungsvoll auf künftiges Leben blicken -
um nach durchlebten Unruhen
an der Krippe miteinander zur Ruhe zu finden.

So erfuhr man die Geburt des Kindes damals in Bethlehem,
so erfahren wir Weihnachten 2019 in Jüchen
und so wird es hoffentlich künftig überall erfahrbar sein,
wo Menschen friedlich miteinander verbunden leben.

 

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,
liebe Schülerinnen und Schüler,

 

das zu Ende gehende Jahr 2019 war am Gymnasium Jüchen geprägt durch zahlreiche lebendige Veranstaltungen, insbesondere zum 20jährigen Schuljubiläum, bei denen wir immer wieder eine enge Verbindung zwischen Schülerinnen und Schülern, Eltern und Lehrern erfahren durften.

Besonders auf diese guten Momente möchten wir in der Advents- und Weihnachtszeit als Schulfamilie zurückschauen und allen für ihren gelebten Einsatz für die Gemeinschaft unsere hohe Wertschätzung und unseren herzlichen Dank aussprechen.

Diesem verbindenden Gefühl nachspürend, das auf dem Titelbild von Christel Holl dargestellt ist, wünschen wir Ihnen, euch und allen Menschen, für die Sie und ihr Verantwortung tragt, dass die Freude am vertrauensvollen Miteinander nicht nur zu Weihnachten unsere Gemeinschaft stärke, sondern dass diese freundschaftliche Verbundenheit uns alle ebenso hoffnungsvoll durch ein friedliches und gesundes Neues Jahr 2020 begleiten möge.

 

Ihre

Monika Thouet, OStD‘ (Schulleiterin) und  Marcus Hübner, StD (Stellv. Schulleiter)

 

Grüße zum vierten Advent und zum Ferienbeginn

2019 Advent 4 5dMit den besten Wünschen für frohe Festtage und einen guten Rutsch ins neue Jahr schickt unsere Klasse 5d unsere Schulfamilie in hoffentlich erholsame Weihnachtsferien. Bis zum Wiedersehen in 2020!

 

 

 

 

 

Über 1000,-€ Spendengeld für Wunschbaumaktion!!!

Wunschbaumaktion 2019Wie in den Jahren zuvor haben wir als Schulfamilie auch in diesem Jahr nach der Unterstützung des Weihnachtspäckchenkonvois die lokale ‚Wunschbaumaktion‘ in Jüchen unterstützt. Diese von der Bürgerstiftung Jüchen und der Sparkasse initiierte Hilfsaktion richtet sich an sozialschwache Familien aus der Gemeinde und ermöglicht insbesondere deren Kindern, ein Weihnachtsgeschenk am Heiligen Abend auspacken zu können.
Wir konnten durch die großartige Unterstützung vieler Eltern, Schüler und Schülerinnen, des Kollegiums und der Schulleitung gestern den Vertretern der Bürgerstiftung und der Sparkasse den Spendenbetrag von 1063,97€ übergeben. Vertreter der Klasse 5b überreichten stolz unsere Spendenbox – die Fünferklasse von Frau Settels hatten allein schon 114,10€ zur Gesamtsumme beigesteuert.
Allen Spendern aus der Schulfamilie ein ganz herzliches Dankeschön und Ihnen allen schon jetzt gesegnete Weihnachtstage.

 

Die Gewinner stehen fest – Vorlesewettbewerb der Klassen 5 und 6

2019 Vorlesewettbewerb 5 3„Gutes Vorlesen ist eben, wenn sich keiner langweilt.“ (Rufus Beck) – Und wie gutes Vorlesen geht, das zeigten uns am vergangenen Freitag- und Montagmorgen (6.12. und 9.12.19) die Klassensieger/ Innen beim diesjährigen Vorlesewettbewerb.
Gespannt lauschten alle Fünft- und Sechstklässler sowie die Lehrkräfte der Jury den Lesevorträgen. Nachdem die Schüler/Innen aus ihren eigenen Büchern vorgelesen hatten, tauchten wir ab in die turbulente Vorweihnachtszeit des Sams (Paul Maar) und in den neuen Detektivfall des Katers Winston Churchill (Frauke Scheunemann).

Am Ende gewann Julius Thalmann den Vorlesewettbewerb der Klassen 5. Herzlichen Glückwunsch! Weiterlesen

 



Premiere fürs Adventsevent am Gymnasium Jüchen

2019 adventsevent 09Wer am Nachmittag und frühen Abend des Nikolaustages ins Atrium und die angrenzenden Klassenräume blicken konnte, wurde Zeuge einer neuen Veranstaltung in der Erprobungsstufe: Es war Zeit für das „Adventsevent“ der Jahrgangsstufe 5! Bei Feiern im familiären Klassenrahmen und bei einem vorweihnachtlichen Konzert des Vokalkurses 5 und der Concert Band wurden alle Besucher in fröhliche Adventsstimmung versetzt.
Dass es eine vollkommen neue Veranstaltung für unsere Jüngsten im Jahreskalender des Gymnasiums Jüchen geben wird, hatte im Vorfeld des 6. Dezembers ein Vorbereitungsteam aus Klassenleitungen, Musiklehrkräften, Elternvertretern, Erprobungsstufenkoordinatorin und Schülerpaten geplant. Gemeinsam beschloss man, dass sich die einzelnen Klassen mit ihren Familien zunächst im Klassenrahmen treffen sollten, bevor anschließend alle durch musikalische Beiträge in besinnliche Stimmung gebracht werden sollten. Weiterlesen

 

Bunte Nikolausstiefel am zweiten Advent

2019 Advent 2 5aZum Fest des heiligen Nikolaus und zum zweiten Adventswochenende grüßt unsere Klasse 5a herzlich alle Mitglieder unserer Schulfamilie. Unsere Schülerinnen und Schüler drücken allen kräftig die Daumen, dass ihre Nikolausstiefel am 6. Dezember prall gefüllt wurden.

 

 

 

 

„Sakramente des Alltags“ - Ausstellung des Kurses KR 6cd

2019 Sakramente des Alltags 09Seit einigen Unterrichtsstunden beschäftigt sich der katholische Religionskurs KR 6cd mit der Thematik des Taufsakraments. In der katholischen Kirche wird geglaubt, dass in den sieben Sakramenten in besonderer Weise zeichenhaft zum Ausdruck kommt, dass Gott in seiner Liebe Menschen beständig nahe sein will, unabhängig davon, in welcher Lebensphase sie sich befinden. Diese verbindliche Zusage der göttlichen Liebe feiert die Kirche in sichtbaren Zeichen, den Sakramenten.
Um besser verstehen zu können, wie auch ganz alltägliche Gegenstände eine an sich unsichtbare Wirklichkeit vergegenwärtigen können, gestalteten 28 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 6 eine Ausstellung ihrer „Sakramente des Alltags“. Sie brachten ihr persönliches „Heiligtum“ mit in den Unterricht und arrangierten alle Stücke von kurzen erläuternden Infotexten begleitet zu einer Schau für ihre Mitlernenden. Im Anschluss begaben sich alle konzentriert auf einen Galeriegang zu den einzelnen Exponaten. Weiterlesen

 

Souveräner Durchmarsch ins Bezirksfinale - Basketballerinnen vom Gymnasium Jüchen dominieren Bezirkszwischenrunde

Basketball WK IIMit 112:21 Körben setzte sich die WK II-Mannschaft gegen überforderte Gegner beim Vorentscheid zur Bezirksmeisterschaft durch und kämpft nun am 11. Februar 2020 um den Einzug ins Landesfinale.
Auf dem Weg ins Endspiel errang die Mannschaft in der Besetzung Zekiye Ayaz, Nele Glindemann, Johanna Hensen, Luisa Kreutz, Amelie Roos, Sajana Sivakumar, Hazal Sulaksu und Lina Wermann durch einen 54:4 Sieg gegen die Janusz-Korczak Gesamtschule und ein souveränes 38:5 gegen die Internationale Schule aus Neuss nebenbei die Kreismeisterschaft im Rhein Kreis Neuss. Mit 22 Punkten stellte Lina Wermann in den Gruppenspielen einmal mehr unter Beweis, dass man sich beim Korbleger auf sie verlassen kann. Aufgrund der eindeutigen Überlegenheit konnte Trainer Laszlo Lang seine Kaderspielerinnen Hazal Sulaksu und Zekiye Ayaz für das Finale schonen. Weiterlesen

 

Adventsfeier mit Sportabzeichen-Übergabe der Klasse 6d

Adventsfeier Klasse 6Am Freitag, 29.11.2019, traf sich die Klasse 6d mit den Eltern zu einer Adventsfeier. Zunächst führten die Schülerinnen und Schüler den Eltern ein etwas anderes Theaterstück auf. Danach konnte Frau Hendricks den Schülerinnen und Schülern eine Urkunde zur erfolgreichen Teilnahme bei der diesjährigen Sportabzeichenaktion des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) überreichen.
Bei leckerem Weckmann ließ man anschließend die Feier gemütlich ausklingen.

 

 

Ein Dankeschön an den Abijahrgang 2019!

Spende 4Das Kinder- und Jugendhospiz Regenbogenland, das Kinder- und Jugendwerk die Arche und die Jona Hospizbewegung möchten sich für jeweils 570 Euro ganz, ganz herzlich bedanken! Und zwar bei einem Großteil der Familien des Abiturjahrgangs 2019! Nach dem die Abikasse des Jahrgangs aufgelöst worden ist, haben sich diese Familien entschieden die restliche Summe zu spenden. Eine tolle Aktion!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Um Ihnen einen optimalen Service zu bieten, verwendet diese Website Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr über Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies auf diesen Seiten.